> > > > HIS bringt Radeon HD 4670 für AGP

HIS bringt Radeon HD 4670 für AGP

Veröffentlicht am: von

hisObwohl es mit PCI-Express schon längst den Nachfolger gibt, kümmern sich noch immer einige Hersteller um den totgesagten Steckplatz. So stellte nach Gigabyte (wir berichteten) nun auch HIS einen passenden 3D-Beschleuniger in den Dienst. Die AGP-Karte setzt dabei auf den RV730-Chip und verfügt somit über 320 Streamprozessoren. Während der 1024 MB große GDDR3-Videospeicher, welcher zudem über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, mit effektiven 1746 MHz zu Werke geht, verrichtet die 55-nm-GPU hingegen mit 750 MHz ihren Dienst. Damit kommt der frische AGP-3D-Beschleuniger leicht übertaktet daher. Weiterhin legte HIS auch am Kühlsystem Hand an und spendierte seinem neusten Modell den altbekannten IceQ-Kühler. Auf dem Slotblech bietet man neben VGA und DVI auch einen nativen HDMI-Anschluss. Die neue HIS Radeon HD 4670 mit AGP-Interface soll in den nächsten Tagen im Fachhandel zu finden sein. Einen Preis konnte uns der Hersteller jedoch noch nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich sucht man den Neuling noch vergebens. Dort wechselt die günstigste Karte der Serie jedenfalls für rund 70 Euro ihren Besitzer.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/his-hd4670-agp{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar35054_1.gif
Registriert seit: 09.02.2006
L.E. City
Stabsgefreiter
Beiträge: 287
na herzlichen Glückwunsch, dazu noch ein Athlon XP für €55 bei eBay...
S C H R O T T
#2
customavatars/avatar113864_1.gif
Registriert seit: 24.05.2009
Baden-Württemberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1505
@ Schnitte

Das nen ich mal Sinnlos-Beitrag. :shot:

Mich wundert das es sich anscheinend rechnet was für AGP zu bringen.
Viele Leute die an den alten Plattformen festhalten wird es wohl nicht geben.
#3
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1896
Nun Ja ich hab noch so ein altes Sys, und die Graka würde mich sogar noch reizen.
Aber eher wegen der aktuellen Anschlüsse und er wahrscheinlich leisen Kühlung.
Der Preis ist auch nicht moderat finde ich.
Dann kann ich evtl. mein unverwüstlichst Sokel A Sys als MediaPC wiederverwenden.
#4
Registriert seit: 12.12.2008
Südtirol
Kapitän zur See
Beiträge: 3532
jup wäre auch ne idde den pc meiner sis damit aufzurüsten statt der Gf Ti 4200
#5
Registriert seit: 01.10.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3495
Zitat Schnittendieb;12489400
na herzlichen Glückwunsch, dazu noch ein Athlon XP für €55 bei eBay...
S C H R O T T


Sehr sinnvoll, zumal es ja nur Athlon XP mit AGP gibt...

So ein Spielzeug wäre doch genau das richtige für meinen HTPC, die 2600er raus und die 4670 rein, damit bleibts sparsam im Idle und es gibt mehr Power unter Last, dazu noch den guten alten Opti [email protected],8Ghz und fertig ist ein für AGP Verhältnisse echt fixes System :D...
#6
customavatars/avatar13691_1.gif
Registriert seit: 21.09.2004
Sachsen
Kapitän zur See
Beiträge: 3625
mich wunderts auch immer das doch viele an ihrem alten pc festhalten obwohl es ökonomischer wäre einen neuen budget pc zusammen zustellen der schneller als günstiger wäre. viele versuchen die alten systeme für teures geld \"am leben\" zu halten... anstatt für die teure alte hardware noch dick kohle zu kassieren und damit dem spieß herum zu drehen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]