> > > > Gigabyte bringt Radeon HD 4650 für AGP

Gigabyte bringt Radeon HD 4650 für AGP

Veröffentlicht am: von

gigabyteNachdem der Online-Shop Amazon in der vergangenen Woche für viel Wirbel um den betagten Grafikkarten-Port AGP sorgte (wir berichteten), rief nun Gigabyte offiziell einen neuen 3D-Beschleuniger für den Accelerated-Graphics-Port ins Leben. Die Gigabyte Radeon HD 4650 setzt dabei auf den RV730-Chip, welcher mit insgesamt 320 Streamprozessoren, 8 Rastereinheiten und 32 Textur-Filtering-Units aufwarten kann. Während der große Bruder noch auf GDDR3-Speicher setzt, welcher zudem über ein 128 Bit breites Speicherinterface angebunden ist, arbeitet diese Variante mit etwas langsameren GDDR2-Speicher. Zur Seite stehen allerdings insgesamt 1024 MB. Mit welcher Geschwindigkeit die neue Karte ans Werk gehen wird, ist nicht bekannt. Wir gehen allerdings von den Standard-Frequenzen aus, sodass sich 600 bzw. 800 MHz ergeben könnten. Auf der Anschluss-Seite stehen neben einem VGA-Ausgang auch eine DVI-Schnittstelle sowie ein HDMI-Anschluss bereit. Neben der Avivo-HD-Technologie bietet der neue 3D-Beschleuniger auch Unterstütztung für CrossfireX. Inwieweit man davon allerdings Gebrauch machen kann, sei mal dahin gestellt.

Während die Gigabyte Radeon HD 4650 für AGP-8x in Kanda für 109 kanadische Dollar – umgerechnet knapp 70 Euro - über die Ladentheke wandert, steht ein Releasetermin für Deutschland noch aus. In unserem Preisvergleich ist die Karte jedenfalls noch nicht erhältlich.

 

techconnect_hd4650_agp

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar99997_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Coburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1805
Inwieweit man davon Gebrauch allerdings Gebrauch machen kann, sei mal dahin gestellt.

Einmal Gebrauch zuviel ^^
#2
customavatars/avatar90596_1.gif
Registriert seit: 29.04.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1245
Ist die 3850 nicht schneller?
#3
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17417
Doch, aber verbraucht auch mehr und ist evtl. teurer und läuft sicher demnächst aus.

Man darf nicht vergessen dass es noch andere Gründe außer Leistungsupgrade gibt eine GraKa zu wechseln, z.B. wenn die alte defekt ist, man sich aber keinen neuen PC kaufen will.
#4
customavatars/avatar90596_1.gif
Registriert seit: 29.04.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1245
Dann kann man doch auch eine Gebrauchte holen. Die gehen doch bei eBay fast für Lau weg...
#5
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17417
Das ist vielleicht deine Ansicht. Es gibt viele Leute die wollen weder ne gebrauchte Karte, noch tagelang warten, bis die da ist. Die gehen zu Media Markt oder ihrem PC Laden und kaufen eine.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]