1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. SilentiumPC präsentiert Ventum-VT2-Serie für hohen Luftdurchsatz zu einem günstigen Preis

SilentiumPC präsentiert Ventum-VT2-Serie für hohen Luftdurchsatz zu einem günstigen Preis

Veröffentlicht am: von

silentiumpc

SilentiumPC hat jetzt der Öffentlichkeit eine brandneue Serie von PC-Gehäusen vorgestellt. Das neue Ventum VT2-Line-up bietet einen Einstiegspreis von knapp 32 Euro. Eines der auffälligsten Designmerkmale stellt die große Frontblende mit abgerundeten Kanten dar, die fast vollständig aus Mesh besteht und so einen ungehinderten Luftstrom ermöglichen soll. Darüber hinaus ist der größte Teil der Oberseite mit einer magnetischen Mesh-Matte abgedeckt.

Alle vier Versionen des Ventum VT2 PC-Gehäuses bieten laut Hersteller Platz für eine AIO-Wasserkühlung mit Radiatoren von 120 bis zu 360 mm. Die maximale Höhe des CPU-Kühlers darf 159 mm nicht überschreiten. Beim Thema Grafikkarten lassen sich Modelle mit einer Länge von bis zu 290 mm verbauen. Bis zu zwei 2,5-Zoll-Laufwerke und ein zusätzliches 2,5-Zoll- oder 3,5-Zoll-Laufwerk können mittels vibrationsdämpfender Gummipuffer im unteren Fach installiert werden. Die Aufteilung des Innenraums in zwei Kammern soll einen positiven Einfluss auf den Luftstrom innerhalb des Gehäuses haben und ermöglicht eine noch einfachere Kabelführung.

Mit den größeren Ventum VT2-Modellen, wie dem TG ARGB und EVO TG ARGB, erweitert der Hersteller den Lieferumfang durch ARGB-Lüfter sowie durch ein Seitenteil aus gehärtetem Glas. Alle vier Ventum VT2-Modelle können bis zu drei Lüfter in der Front, zwei im Top-Panel und einen weiteren auf der Rückseite unterbringen. Das Basismodell Ventum VT2 wird mit einem vorinstallierten Sigma HP 120-mm-CF-Gehäuselüfter in der Rückseite ausgeliefert. Sowohl oberhalb als auch unterhalb des Cases befinden sich herausnehmbare Staubfilter.

Das Spitzenmodell der Serie verfügt zusätzlich über ein großes Seitenteil aus gehärtetem Glas sowie drei vorinstallierte Stella HP ARGB 120-mm-CF-Gehäuselüfter. Der Nano-Reset ARGB-Controller ist im Gehäuse vorinstalliert und bietet verschiedene Effekte und Farbschemata. Das Gehäuse wurde außerdem mit einem Splitter für insgesamt fünf ARGB-Geräte und fünf Lüftern ausgestattet. Zu den unterstützten ARGB-Systemen gehören neben ASRocks Polychrome Sync auch ASUS' Aura Sync und MSIs Mystic Light.

Beim Ventum VT2 TG ARGB wurde vom Hersteller auf der Rückseite des Gehäuses ein Pulsar HP ARGB 120-mm-CF-Lüfter und ein Sigma HP 120-mm-CF-Gehäuselüfter auf der Vorderseite verbaut. Dank der Auto-LED-Funktion ist es möglich, einen Regenbogeneffekt zu nutzen, ohne dass ein Controller oder ein kompatibles Motherboard benötigt wird. Zu den unterstützten ARGB-Systemen gehören neben ASRocks Polychrome Sync sowie ASUS' Aura Sync und MSIs Mystic Light auch Gigabytes RGB Fusion 2.0.

Ähnlich wie das Basismodell ist beim Ventum VT2 TG ein Sigma HP 120-mm-CF-Gehäuselüfter im Heck installiert worden. Des Weiteren findet sich ein weiterer Sigma HP 120-mm-CF-Lüfter in der Front. Zudem kommt ein Seitenteil aus gehärtetem Glas anstelle des üblichen Metall-Seitenteils zum Einsatz.

Alle vier PC-Gehäuse der Ventum-VT2-Serie sind ab heute im Handel erhältlich.

Das SilentiumPC Ventum VT2 liegt bei einem Preis von rund 32 Euro. Für das Ventum VT2 werden 40 Euro fällig. Das Ventum VT2 TG ARGB kostet 43 Euro und das Ventum VT2 EVO TG ARGB 53 Euro.