> > > > InWin Alice: Kunstoffgehäuse mit Polyesterbezug

InWin Alice: Kunstoffgehäuse mit Polyesterbezug

Veröffentlicht am: von

inwinDer taiwanische Hersteller InWin hat jetzt das ATX-Gehäuse Alice vorgestellt. Das Kunststoffgehäuse verfügt über diverse Stahlelemente und lässt sich durch einen Polyester-Bezug individuell gestalten. Aufgrund des verwendeten Materials ist das Gehäuse leicht und wiegt lediglich 3,7 kg. Zudem gibt es Alice in zwei Ausführungen: Zum einen mit einem orangen Deckel und zum anderen mit einem dunkelgrauen. Das Gehäuse ist insgesamt 584 x 282 x 433 mm (H x B x T) groß und verfügt über drei 2,5-Zoll- und einen 3,5-Zoll-Internal-Drive-Bay. 

Bei der Hauptplatine finden im neuen InWin Alice-Gehäuse neben ATX-Boards auch Micro-ATX- und Mini-ITX-Motherboards Platz. Die maximale Länge bei Grafikkarten, die im Gehäuse verbaut werden dürfen, beträgt 300 mm. Bei der CPU darf der Kühler eine Höhe von 195 mm nicht überschreiten. Die zulässige Gesamtlänge des Netzteils im neuen InWin-Alice-Case beträgt 220 mm. 

Beim Thema Kühlung ist es möglich, im InWin Alice einen 120-mm-Top-Lüfter oder einen 120-mm-Radiator unterzubringen. Außerdem finden auf dem Boden des Cases drei 120-mm-Lüfter oder ein 360-mm-Radiator ihren Platz. 

Die Besonderheit stellt jedoch der Polyesterbezug dar, der aufgrund seiner unzähligen Variationsmöglichkeiten noch nie zuvor gesehene Design-Variationen ermöglicht. Ebenfalls fungiert der Polyesterbezug als Staubschutz. Allerdings befindet sich auf der Unterseite des Gehäuses weder ein Filter noch reicht der Bezug soweit, um den Staub zuverlässig aus dem Gehäuse fern zu halten. 

Wann genau das Alice-Gehäuse erscheinen soll, ist unbekannt, allerdings gab InWin bekannt, dass besagtes Case in Kürze im Handel erhältlich sein wird. Auch bezüglich der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers gibt es bislang nicht viele Informationen. Gerüchten zufolge soll sich der Verkaufspreis bei rund 40 US-Dollar einpendeln.