> > > > Zalman präsentiert K1 Midi-Tower

Zalman präsentiert K1 Midi-Tower

Veröffentlicht am: von

zalman

Wie jetzt bekannt wurde, hat das südkoreanische Unternehmen Zalman den Midi-Tower K1 veröffentlicht. Besagtes Gehäuse verfügt über ein Seitenpanel aus Hartglas und eine Front im Look von gebürstetem Aluminium, inklusive RGB-LED-Strips. Zudem befinden sich RGB-LED-Lüfter an der Rückseite des K1. Neben der RGB-LED-Steuerung besitzt das I/O-Panel zwei USB-2.0- und zwei USB-3.0-Schnittstellen. Außerdem bietet der Midi-Tower Platz für zwei SSDs und zwei HDDs. Alternativ lassen sich jedoch auch vier SSDs gleichzeitig im K1 verbauen.

Bei den Grafikkarten kann zu Modellen mit einer maximalen Länge von 380 mm gegriffen werden. Bei den CPU-Kühlern darf die maximale Höhe von 178 mm ebenfalls nicht überschritten werden. Zudem lassen sich Radiatoren im K1 unterbringen. Die Front des Cases verfügt über Stauraum für einen 360-mm-Radiator, im Deckel lässt sich ein 240-Millimeter-Radiator verbauen. Das K1 besitzt außerdem eine Netzteilabdeckung, die laut Hersteller ausreichend Platz für Kabelmanagement hinter dem Mainboard-Tray bietet. Zudem sollen sich laut Zalman zwei 3,5-Zoll-Festplatten oder zwei 2,5-Zoll-SSDs werkzeuglos verbauen lassen. An der Rückseite können links neben dem Mainboard-Tray zudem zwei weitere SSDs montiert werden.

Bei den Lüftern eignen sich zwei 120-mm- oder 140-mm-Lüfter für die Installation im Deckel des Gehäuses. An der Oberseite der Netzteilabdeckung lassen sich zusätzlich zwei weitere 120-mm-Lüfter unterbringen. Am Boden sowie auch am Deckel des K1 wurden vom Hersteller abnehmbare Staubfilter montiert. Außerdem verfügt der K1 Midi-Tower laut Hersteller über eine große Aussparung im Mainboard-Tray. Diese soll sich besonders zur Verwendung von großen CPU-Kühlern in Kombination mit einer Backplate eignen und so für eine stabile Montage des Prozessorkühlers sorgen. Das Gehäuse ist bereits im Handel erhältlich und liegt bei einem Preis von rund 70,00 Euro.

Maße:210 x 458 x 450 mm (BxHxT)
Material:Stahl, Kunststoff, Hartglas
Gewicht:ca. 6,4 kg
Farbe:Schwarz
Formfaktor:ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Lüfter insgesamt möglich:3x 120 mm / 2x 140 mm (Front)
2x 120 mm / 2x 140 mm (Deckel)
2x 120 mm (Oberseite Netzteilabdeckung)
1x 120 mm / 1x 140 mm (Rückseite)
Davon vorinstalliert:1x 120 mm (Rückseite)
Radiator-Mountings:1x max. 280/360 mm (Front)
1x max. 240 mm (Deckel)
Staubfilter:Front, Boden
Laufwerke:2x 3,5/2,5 Zoll (intern)
2x 2,5 Zoll (intern)
Erweiterungsslots:7
Maximale Grafikkartenlänge:380 mm
Maximale Netzteillänge: 178 mm
Maximale Höhe CPU-Kühler:190 mm

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Korvettenkapitän
Beiträge: 2489
Kann mich noch gut daran erinnern, als Zalman richtig gute Kühler gebaut hat.
#2
customavatars/avatar223637_1.gif
Registriert seit: 04.07.2015
Hamburg
Oberbootsmann
Beiträge: 870
Scheint für den Preis ein gutes Case zu sein. Das Z7 Neo gefällt mir optisch zwar besser, dafür ist das K1 aber viel flexibler, was Lüfterbestückung und Kühlerhöhe angeht.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!