> > > > Sharkoon SKILLER SGC1: ATX-Midi-Tower für geringes Geld

Sharkoon SKILLER SGC1: ATX-Midi-Tower für geringes Geld

Veröffentlicht am: von

sharkoon logoSharkoon hat mit dem SKILLER SGC1 ein neues ATX-Midi-Gehäuse für Gamer vorgestellt. Laut Hersteller soll sich das Gehäuse durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen und kommt in verschiedenen Farben und Versionen. 

Das SGC1 wird in der Standard-Version mit einem geschlossenen Seitenteil ausgeliefert. Kunden können aber auch auf eine Version mit einem Seitenfenster aus Acryl zurückgreifen. Bei der Version mit Fenster wird zusätzlich noch der Innenraum lackiert sein. Zur Wahl stehen dabei die Farben Rot, Grün, Blau sowie Schwarz. Zudem findet sich am Heck des Gehäuses ein bereits installierter 120-mm-Lüfter wieder, welcher mit LEDs ausgestattet ist und in der gewählten Farbe leuchtet. Ein zweiter Lüfter wird außerdem an der Front befestigt sein.

Beim Design greift Sharkoon auf eine Lamellen-Struktur an der Front zurück. Zudem soll ein kantiges Design für Aufmerksamkeit sorgen. Im Inneren findet sich darüber hinaus ein Kabelmanagement wieder und durch den Tunnel an der Unterseite soll die Luft noch weniger behindert werden. Dort werden auch das Netzteil sowie Festplatten untergebracht. Hier können entweder zwei 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke installiert werden. Hinter dem Mainboardtray befindet sich Platz für SSDs noch zwei weitere 2,5-Zoll-Schlitten. Darüber hinaus können Grafikkarten beim SCG1 mit einer maximalen Länge von 400 mm verbaut werden.

Für die Kühlung sieht Sharkoon auch die Installation von 240- oder 360-mm-Radiatoren vor. Somit ist auch eine Integration einer Wasserkühlung jederzeit möglich. Diverse weitere Lüfterplätze an der Rückseite, Front oder am Seitenteil sind ebenfalls vorhanden. Abnehmbare Staubfilter befinden sich in der Front und in der Unterseite der Standardvariante. Die Window-Version verfügt zusätzlich über einen magnetischen Staubfilter an der Oberseite. 

Das Sharkoon SKILLER SGC1 misst 450 x 221 x 478 mm und wird ab sofort ausgeliefert. Als Anschlüsse nennt man neben zwei Mal USB-3.0 auch Audio-Buchsen. Laut Hersteller soll die Standard-Version rund 40 Euro kosten. Für die Window-Variante werden rund 45 Euro fällig. 

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar270250_1.gif
Registriert seit: 21.05.2017
Köln
Stabsgefreiter
Beiträge: 347
Ich Frage mich, wer so ein Plastik zeug überhaupt noch kauft. Klar für die 40 Euro kannst du echt nichts falsch machen, aber es sieht irgend wie so billig aus :/

Vielleicht sieht es in echt ja besser aus, ein Video wäre gut gewesen ;)

Ist meine persönliche Meinung.
#2
customavatars/avatar184321_1.gif
Registriert seit: 10.12.2012
Hamburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 463
wer nix besonderes will zb.
wer nicht viel kohle hat zb
wer kinder hat die alles gleich oder schnell kaputt spielen (wobei diese in meinen augen nur nicht gelernt haben das 'Dinge' einen wert haben), da lohnt es nicht was teures zu kaufen.

hab meiner Ma zb gestern ein weisses einfaches gehäuse für 33€ bestellt(ihr altes hat nichtmal einen rückwärtigen lüfter und das netzteil saugt nicht genug luft raus, die kiste heizt sich auf). -das steht nur da und wird 1x im monat staub gewischt und hat nenn kleinen office-rechner drin, sie wollte was helles unauffälliges.
#3
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Kapitän zur See
Beiträge: 3374
Ich kenne einige Leute, da dürfen Gehäuse und wenn möglich Netzteil (!) wenn es geht nix kosten.
Das ist die Zielgruppe, und glaubt mir, davon rennen mehr draußen herum als von den Usern hier im Luxx, die auch mal ein 200€ Case kaufen und sich vorher genau mit dessen Eigenschaften vertraut gemacht haben.
Würde fast sagen, dass diese Plasitikbomber in größeren Stückzahlen verkauft werden als ein Define R6 für 150€ oder ein Phanteks Evolv ATX.

Ich finde es optisch auch määh, aber die Belüftungsmöglichkeiten für ein Case dieser Preisklasse sind doch ok.
#4
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 856
Gibt genug Menschen mit kleinem Budget für einen Gaming Rechner, da macht es absolut keinen Sinn ein Gehäuse für 100-200 € zu kaufen (wenn das Budget bei 400-600 € liegt).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!