1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Das Calyos Fanless NSG S0 kühlt High-End-Hardware lautlos

Das Calyos Fanless NSG S0 kühlt High-End-Hardware lautlos

Veröffentlicht am: von

calyos

Ende 2016 sorgte der belgische Hersteller Calyos mit seiner leistungsstarken, aber lüfterlosen Workstation für Aufsehen. Und zur CES folgt mit dem Fanless NSG S0 gleich der nächste Streich. Auch bei diesem Gehäuse wird potente Hardware mit einem Loop Heatpipe System gekühlt. Dabei richtet es sich durchaus auch an Privatkunden.

Während Calyos für die Workstation noch auf ein Lian Li PC-O-Modell zurückgriff und es für eigene Zwecke aufbohrte, ist das Fanless NSG S0 eine Eigenentwicklung. Es besteht praktisch zum größten Teil aus einem Stapel massiver Kühlrippen, auf die seitlich das handelsübliche Mainboard (maximal ATX), Laufwerke und die flach gelegte Grafikkarte gelegt werden. Ähnlich wie bei Thermaltakes Core P-Gehäusen wird dann einfach noch eine transparente Scheibe vorgesetzt. Bei Maßen von 13,9 x 40 x 41 cm (B x H x T) ist das Fanless NSG S0 sogar etwas kompakter als der typische Midi-Tower. Bei einem Gewicht von 13 kg fällt es allerdings vergleichsweise schwer aus. Direkt am Gehäuse können vier USB-Ports, zwei HDMI-Ports, Netzwerk- und Audioanschlüsse und ein SD-Kartenleser genutzt werden. 

Zur Kühlung dienen nicht etwa Gehäuselüfter oder eine Wasserkühlung, sondern zwei Loop-Heat-Pipes. Je eine ist für den Prozessor und für die Grafikkarte zuständig. In jedem Verdampfer wird ein ungiftiges Kältemittel (R245Fa) verdampft. Die Wärme gibt es wiederum am Kondenser und damit an die Kühlrippen ab und gelangt verflüssigt zurück zum Verdampfer. Die Loop Heat Pipes sind dabei so leistungsstark, dass sie bis zu 400 Watt abführen können sollen. Laut Calyos wird das Fanless NSG S0 aktuelle High-End-Hardware adäquat kühlen - und das lautlos, stromsparend und ohne mechanischem Verschleiß.

Da auch andere Bauteile der Hardware gekühlt werden müssen, hier aber nicht immer direkt eine Loop-Heat-Pipe verbaut werden kann, setzt Calyos passive Kühler ein, die beispielsweise auf den VRMs der Grafikkarte sitzen. Diese Kühler sind aber nicht wie üblich mit Kühlrippen versehen, sondern bestehen aus einer Art Schwammstruktur, die eine entsprechend große Oberfläche vorzuweisen hat.

Finanziert werden soll die Fertigung über eine Kickstarter-Kampagne. Diese soll in wenigen Wochen starten. Wir werden berichten, wenn es dazu genauere Informationen gibt.