> > > > BitFenix Aegis - Micro-ATX-Gehäuse mit Frontdisplay

BitFenix Aegis - Micro-ATX-Gehäuse mit Frontdisplay

Veröffentlicht am: von

BitFenix

Ein Frontdisplay hat BitFenix erstmalig beim Pandora verbaut. Das schmale Micro-ATX-Gehäuse ist mit seinem ungewöhnlichen Format aber sicher nicht ein Gehäuse für Jederman. Das neue Micro-ATX-Modell Aegis kann ebenfalls mit dem ICON-Display geordert werden, fällt aber etwas konventioneller und günstiger aus.

Wie beim Pandora wird die Standardvariante des Aegis durch ein Display mit 240 x 320 Pixeln aufgewertet. Die Nutzungsmöglichkeiten des LC-Displays sind allerdings stark eingeschränkt - letztlich können nur statische Grafiken angezeigt werden. Ob das Aegis diese Individualisierungsmöglichkeit überhaupt nötig hat, scheint angesichts der zahlreichen Farbvarianten (Schwarz, Weiß, Blau, Rot und Gelb) etwas fraglich. Kaufinteressenten können aber auch einfach zur etwas günstigeren Core-Variante greifen und auf das Display verzichten. Bei der Core-Variante nimmt einfach ein BitFenix-Logo den Platz des Displays ein. Die eigentliche Front zeigt sich unabhängig von Modell- und Farbvariante schwarz und hochglänzend. 

Im Inneren des 205 x 470 x 480 mm großen Gehäuses ist nicht nur Platz für ein Micro-ATX-System mit vier 2,5- und vier 3,5-Zoll-Laufwerken, sondern auch für eine Wasserkühlung. Hinter Front und Deckel findet maximal je ein 360-mm-Radiator-Platz. BitFenix hat sogar an eine Halterung für einen Ausgleichsbehälter und an eine Pumpenaufnahme gedacht - beides ist man sonst eigentlich nur von Phanteks gewohnt. Die aufwändig gekühlte Hardware kann nach der Installation durch das großzügige Window präsentiert werden. Damit der Innenraum dabei aufgeräumter wirkt, verschwindet das ATX-Netzteil hinter einer Abdeckung. Wer lieber auf eine Luftkühlung setzt, kann bis zu acht 120- oder fünf 140-mm-Lüfter installieren. Mitgeliefert wird der 120-mm-Rückwandlüfter.

Das BitFenix Aegis wird von Caseking.de ab voraussichtlich Mitte März ausgeliefert. Die Standard-Variante mit LC-Display soll 99,90 Euro und die Core-Variante ohne Display 79,90 Euro kosten.