> > > > CES 2012: Neues von Lian Li

CES 2012: Neues von Lian Li

Veröffentlicht am: von

lian liLian Li ist schon traditionell einer der Gehäusehersteller, die regelmäßig viele neue Produkte auf den Markt bringen. Auch auf der CES zeigte das taiwanesische Unternehmen gleich mehrere neue Modelle.

Darunter sind sowohl aktualisierte Versionen von bereits erhältlichen Gehäusen als auch komplette Neuentwicklungen. In die erste Kategorie fällt das PC-B10FN. Den Vorgänger, das PC-B10, hatten wir 2009 im Test. Der Midi-Tower gefiel mit seiner Silent-Ausrichtung inklusive Fronttür und Dämmmaterial sowie werkzeuglosen Montagemechanismen. Das PC-B10FN soll offenbar an diese Tradition anknüpfen, bietet nun aber neu dazugekommene Features. Dazu gehören z.B. die modularen HDD-Käfige und ein zeitgemäßes I/O-Panel mit USB 3.0.

Ein neues Gehäuse ist hingegen das PC-V700. Es ist ähnlich wie das von uns im November vergangenen Jahres getestete PC-V600F ein relativ kompaktes Modell der PC-V-Serie, dass aber anders als das PC-V600F auch reguläre ATX-Mainboards aufnimmt. Das wird durch eine Netzteilmontage hinter der Front ermöglicht. Das Gehäuse fällt so zwar etwas tief aus, ist aber nur wenig höher als ein ATX-Mainboard. Auch dieses Modell bietet ein zeigemäßes I/O-Panel mit zwei USB 3.0-Ports und eSATA.

Richtig viel Neues gibt es für den Mini-ITX-Formfaktor. Das PC-Q18 ist das am besten ausgestattete neue Mini-ITX-Modell. Es soll die ideale Behausung für einen leistungsstarken Kompakt-PC sein, bietet sich also z.B. für LAN-Besuche an. Seine Ausstattung umfasst u.a. vier Hot-Swap-Einschübe für 3,5-Zoll-Laufwerke - ähnlich wie beim außergewöhnlichen PC-TU200, dessen Test gestern bei uns erschien. Neu ist auch das PC-Q12, ein kompaktes Standgehäuse, das an einen Nettop erinnert. Das PC-Q09FN ist hingegen das Nachfolgemodell des PC-Q09 und wie dieses ein Mini-ITX-Gehäuse für den HTPC-Einsatz. Das gleiche gilt für das gedrungen wirkende PC-Q15, das im Inneren SATA Hot Swap bietet, äußerlich aber vor allem mit seinen silbernen Rollen auffällt.

Ettwas aus der Rolle fällt bei den kleinen Gehäusen das PC-Q05 - es ist kein reguläres ITX-Gehäuse, sondern das erste Thin ITX-Gehäuse. Thin ITX ist ein noch junger Formfaktor von Intel. Die Mainboards entsprechen in Breite und Länge Mini-ITX, dürfen aber maximal 25 mm hoch sein. Somit lassen sich natürlich sehr flache Gehäuse wie eben das PC-Q05 realisieren.

Insgesamt hat Lian Li wie gewohnt viele Neuheiten für das Jahr 2012 präsentiert. Gerade das Mini-ITX-Format wurde mit vielen neuen Modellen bedacht. Wenn der Hersteller seinem üblichen Verfahren folgen wird, kommen die Neuheiten über das Jahr verteilt nach und nach auf den Markt. Vielleicht können wir aber im Rahmen der CeBIT auch noch weitere neue Modelle entdecken.