> > > > SilverStone listet Fortress FT03 und Temjin TJ11 (Update)

SilverStone listet Fortress FT03 und Temjin TJ11 (Update)

Veröffentlicht am: von

silverstone_logoSeit der letztjährigen Computex ist bekannt, dass SilverStone zwei neue Gehäuse auf den Markt bringen wird: das "Fortress FT03" als schickes und innovatives µATX-Gehäuse und das "Temjin TJ11" als neues Flaggschiff (wir berichteten). Jetzt hat SilverStone die Produktseiten dieser Gehäuse online gestellt - bis sie verfügbar werden, sollte es also nicht mehr allzu lange dauern.

Das "Fortress FT03" als dritter Vertreter der "Fortress-Serie" ist ein Gehäuse für µATX-, Mini-DTX- und Mini-ITX-Mainboards mit einigen auffälligen Designmerkmalen. Wie schon bei anderen SilverStone-Gehäusen wird auch hier das Mainboard um 90 Grad gedreht montiert. Damit wird eine relativ geringe Gehäusetiefe von 284 mm erreicht (bei einer Breite von 235 mm und einer Höhe von 487 mm). Da keine Kabel an der Rückseite angeschlossen werden, wird praktisch zusätzlich Platz eingespart. Ein weiterer Vorteil dieser Montagerichtung - es gibt Platz für bis zu 34,8 cm lange Grafikkarten. Das Gehäuse besteht aus einem mit 2,5 mm dickem Aluminium verkleideten Stahlrahmen. Zur Kühlung dient nicht nur der Kamineffekt, der durch die gedrehte Mainboard-Montage begünstigt wird, sondern auch je ein unterstützender 120-mm-Lüfter mit 1200 U/min im Deckel und im Boden. Optional können ein 80- oder 92-mm-Modell im Deckel und zwei 80-mm-Modelle im Boden untergebracht werden. Das Gehäuse kann ein 2,5-Zoll- und drei 3,5-Zoll-Laufwerke (davon eins Hot-Swap) sowie ein optisches Slim-Laufwerk aufnehmen. Das I/O-Panel bietet zweimal USB 3.0 und Audioanschlüsse.

Silverstone_FT03

Silverstone_FT032

Während das "Fortress FT03" ein kompaktes und relativ schlichtes Gehäuse ist, geht das "Temjin TJ11" in die Vollen. Dieses High-End-Modell steht in der Tradition der Klassiker "Temjin TJ07" und "Temjin TJ09", setzt aber auch auf ein um 90 Grad gedrehtes Mainboard. Dazu kommen neue Features und Ausstattungsmerkmale. Wie beim "Fortress FT03" kombiniert SilverStone Aluminium (4,5 mm) und Stahl. Das Gehäuse bietet selbst genug Platz für XL-ATX-Mainboards und kann auch sonst einiges an Hardware aufnehmen. Es gibt neun 5,25-Zoll-Einschübe und sechs interne 3,5- sowie drei 2,5-Zoll-Laufwerksplätze. Das "Temjin TJ11" kann nicht nur zwei Netzteile beherbergen, sondern erfreut Wasserkühlungs-Enthusiasten auch mit der Möglichkeit, große Radiatoren wie den Hardware Labs "Black ICE SR1 560" (mit vier 140-mm-Lüftern) unterzubringen. Wer auf Luftkühlung setzt, kommt ebenfalls nicht zu kurz: im Seitenteil führen zwei 180-mm-Lüfter Frischluft zu, im Boden werkeln zwei weitere 120-mm-Modelle und schließlich gibt es noch einen 120-mm-Lüfter im Deckel. Auch an Modder wurde bei der Konzeption des Gehäuses gedacht - die nietfreie Konstruktion erleichtert ihre Arbeit. Das "Temjin TJ11" kommt bei Abmessungen von 224 mm x 642 mm x 657 mm auf stattliche 17,4 kg Gewicht. Es wird ausschließlich in Schwarz auf den Markt kommen - die Variante "SST-TJ11B-W" bietet ein Seitenfenster, das "SST-TJ11B" muss hingegen ohne auskommen.

silverstone_TJ11

silverstone_TJ112

Zu Preis und Verfügbarkeit macht SilverStone keine Angaben - dass die Produktseiten der Gehäuse online sind, macht aber Hoffnung auf ein baldiges Erscheinen.

Update: Auf Nachfrage konnte unser Moderator patrock84 in Erfahrung bringen, dass das "Temjin TJ11" gegen Ende Januar bei unserem Partner Caseking eintreffen sollte. Für das "Fortress FT03" ist hingegen noch kein Termin bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar122916_1.gif
Registriert seit: 08.11.2009
Daheim
Bootsmann
Beiträge: 668
das erste Bild könnte auch ein Kühlschrank sein, so beim ersten Blick ^^
#2
customavatars/avatar121133_1.gif
Registriert seit: 09.10.2009

Obergefreiter
Beiträge: 95
das TJ11 sieht finde ich richtig geil aus
#3
Registriert seit: 01.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Das Silverstone selbst bei ihren absoluten Premiumgehäusen dieses schrottreife Montagesystem für die Festplatten einbaut ist fast schon peinlich.
Das ist in jedem 60€ Gehäuse von Lancool und Konsorten um Welten besser gelöst.

Ich hab btw ein Fortress FT01 und da ist der gleiche Murks drin verbaut.

Für die Leute die da einen Radi reinknallen ists natürlich weniger tragisch ;-)
#4
customavatars/avatar39039_1.gif
Registriert seit: 22.04.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1894
zum TJ11 hat man bereits einen Thread eröffnet, wenn es interessiert kann ja mal rein schauen.
http://www.hardwareluxx.de/community/f141/silverstone-temjin-tj-11-der-sammelthread-zum-neuen-flagschiff-von-silverstone-772728.html
#5
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13361
Was ist denn das für ein Plastiklochgitter???
#6
customavatars/avatar81237_1.gif
Registriert seit: 30.12.2007

Ü35-Wakü Club
Beiträge: 3135
Das FT03 lässt darauf hoffen das Silverstone mal einen SlotIn-BlueRay-Brenner folgen lässt. Ansonsten sind beide Gehäuse nicht so mein Fall. Das TJ11 ist zu groß und das FT03... :lol:
#7
Registriert seit: 23.06.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 895
Gibt es die Gehäuse auch in schön? *hust*
#8
Registriert seit: 06.06.2009

Matrose
Beiträge: 26
Eine schräge Lüfterposition im Fortress FT03 ist doch mal der ultimative Traum für billige Gleitlagerlüfter. Diese kann man nämlich im Monatstakt auswechseln, was den Handel natürlich erfreut.
#9
customavatars/avatar134878_1.gif
Registriert seit: 19.05.2010
Hessen.
Hauptgefreiter
Beiträge: 228
4,5mm Alu... ein Traum!
#10
Registriert seit: 19.11.2005
Münster
Obergefreiter
Beiträge: 69
Das FT-01 und -02 waren schon fein. Wobei Form und aussehen das FT-01 mir am ehesten gefällt, habe ich mir das FT-02 Chassis gekauft. Größe für ein Gehäuse mit intern einzubauenden Radiator perfekt!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!