> > > > Samsungs Enterprise-SSD mit 3D-V-NAND und bis zu 960 GB

Samsungs Enterprise-SSD mit 3D-V-NAND und bis zu 960 GB

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungAuf dem Flash Memory Summit 2013 präsentierte Samsung nicht nur die SSD 840 und 840 Pro Series, sondern gab auch einen Ausblick auf die 3D-V-NAND-Technologie, die man nun in Form einer Enterprise-SSD offiziell vorgestellt hat. Einen Namen hat Samsung den 480 und 960 GB fassenden SSDs noch nicht verpasst, will aber bereits mit der Auslieferung begonnen haben.

Die Besonderheit ist sicherlich der 3D-V-NAND-Flash, der es Samsung möglich macht, weiterhin hohe Datendichten zu erreichen. Im Hinblick auf immer kleinere Fertigungen im 10-nm-Bereich (und weniger) können so immer größere und schnellere SSDs sichergestellt werden. Die Flash-Chips bestehen aus 24 Lagen sogenannter "Cylinder-Shaped 3D Charge Trap Flash"-Zellen. 64 dieser DIEs mit jeweils 128 GBit erlauben dann die derzeit höchstmögliche Kapazität von 960 GB.

Samsung Enterprise-SSD mit 3D-V-NAND-Flash
Samsung Enterprise-SSD mit 3D-V-NAND-Flash

Bis zu 35.000 Lösch-Zyklen soll der 3D-V-NAND-Flash verkraften, was in etwa das drei- bis sechsfache im Vergleich zu 19-nm-MLC-NAND-Flash ist, wie er in Consumer-SSDs verwendet wird. Über die Performance-Werte macht Samsung keinerlei Angaben und spricht nur von einem Plus von 20 Prozent gegenüber bisherigen Modellen. Angebunden ist die SSD mit 3D-V-NAND-Flash über ein SATA-6GBit/s-Interface.

Wie bereits erwähnt, hat Samsung bereits mit der Auslieferung der SSDs begonnen, hat sie aber noch nicht mit einem Produktnamen versehen. Daher fehlen auch noch Angaben zum Preis.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 13348
Erstmal ist das nur für den Enterprise Markt, wo man die 35.000 Lösch-Zyklen auch brauchen kann. 35000 klingt erstmal viel, aber wenn man bedenkt, dass die eMLC bzw. bei High Endurance Technology (HET) MLC genannten 25nm MLC von IMFT auch mit bis zu 30.000 P/E Zyklen spezifiziert waren, dann doch wieder wenig. Offenbar ist die Haltbarkeit bei den aktuellen NAND in 21/20/19nm gegenüber den Vorgängern doch deutlich gefallen.

Warum kommen die Nachrichten über SSD eigentlich hier nie im SSD Unterforum?
#2
Registriert seit: 16.07.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1969
Hab ich auch mal gefragt. Ist ein Problem des Forums, wo die Lösung noch gesucht wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]