> > > > Hynix kauft SSD-Controller-Hersteller LAMD

Hynix kauft SSD-Controller-Hersteller LAMD

Veröffentlicht am: von

hynixDas Unternehmen Hynix ist vor allem für seine Speicherchips bekannt. Wie der Speicherhersteller aber nun meldet, hat das Unternehmen bereits vor wenigen Tagen Link A Media Devices (LAMD) für 248 Millionen US-Dollar gekauft. Durch diesen Schritt möchte Hynix wohl im SSD-Bereich stärker vertreten sein, denn LAMD ist vor allem für seine Controller bekannt. Somit könnte das Unternehmen neben den eigenen NAND-Flash-Bausteinen nun auch auf die Controller aus der eigenen Entwicklung setzen. Bisher sind die Lösungen von LAMD im Endkundenbereich eher unbekannt, aber Corsair hatte mit seiner Neutron-Serie erst vor kurzem entsprechende Modelle für den Endkunden angekündigt.

Der Speicherhersteller Hynix hatte ebenfalls erst vor kurzer Zeit eigene SSDs vorgestellt und wird die Laufwerke auch bald in den Handel bringen. Die SSDs aus der SH910-Serie setzen noch auf einen SandForce-Controller, aber in Zukunft wird sich dies wohl ändern. Durch die Übernahme liegt es natürlich nahe, dass das Unternehmen auf einen Controller aus der eigenen Firma zurückgreift und nicht ein Produkt der Konkurrenz verwendet. Somit dürfte neben SandForce, Marvell und Samsung mit LAMD bald ein weiteres Unternehmen ein wenig Bewegung in den SSD-Markt bringen und vielleicht werden dadurch die Preise noch weiter sinken.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8444
Warum nicht, neue Controller sind immer gut... das letzte was ich will, ist noch mehr Sandforce Einheitsbrei.
#2
customavatars/avatar91185_1.gif
Registriert seit: 09.05.2008
Rostock
Oberbootsmann
Beiträge: 941
ein kluger Schachzug von Hynix. So können sie sich sicher auch besser behaupten am hart umkänften Markt. Ich denke diese ganzen kleinen SSD Hersteller werden bei weiteren Preisrutschen Stück für Stück wieder verschwinden und nur noch Hersteller mit eigener Nand/Controller Produktion werden den Markt bestimmen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]

Samsung Evo Plus (2017) MicroSD-Speicherkarten im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SD_EVO-05

Samsung sortiert sein Line-up an Speicherkarten um und bietet künftig nur noch microSD-Karten an, die mit einem entsprechenden Adapter ausgestattet sind. Wie gut das Konzept funktioniert, klären wir in diesem Kurztest. Im letzten Herbst hatten wir bereits die Samsung Evo+ mit 256 GB im Test,... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Seagate-Umfrage: Teilnehmen und Festplatten gewinnen!

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Direktes Kundenfeedback ist für die Hersteller wichtig. Aus diesem Grund bittet Seagate unsere Leser und Community-Mitglieder nun im Rahmen einer Umfrage um die Beantwortung einiger Fragen. In insgesamt 16 Fragen sollen nicht nur die Festplatten des Herstellers in verschiedenen Kategorien wie... [mehr]

Das sind die Ergebnisse des Lesertests zur Seagate FireCuda SSHD 2TB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SEAGATE_FIRECUDA

Vor einiger Zeit riefen wir unsere Leser und Community-MItglieder auf, sich für unseren Lesertest zur Seagate FireCuda zu bewerben und gaben wenig später die fünf Teilnehmer bekannt. Nun wollen wir einen Blick auf die Ergebnisse der Arbeiten werfen. Zur Verfügung gestellt wurde den fünf... [mehr]