> > > > OCZ baut Octane-Series mit 1-TB-Modell aus

OCZ baut Octane-Series mit 1-TB-Modell aus

Veröffentlicht am: von

oczIm Bereich der SSDs ist aktuell vor allem ein Trend zu erkennen, nämlich dass die Preise der Laufwerke immer weiter nachgeben und dass das Gigabyte teils schon für 75 Cent gehandelt wird. Dies hat natürlich zur Folge, dass die Hersteller die Kapazitäten der SSDs erhöhen können, da sich immer mehr Kunden ein Laufwerk mit mehr Speichervolumen leisten können. Dies hat wohl auch das Unternehmen OCZ erkannt, denn der Hersteller hat ein neues Modell aus seiner bereits bekannten Octane-Series vorgestellt. Die SSD wird auf eine Speicherkapazität von 1,0 TB setzen und dabei in einem 2,5-Zoll-Gehäuse platz finden. Die Übertragung der Daten wird über ein SATA-Interface mit 6 Gb/s realisiert und als Speicher kommen MLC-Chips aus dem 25-nm-Prozess zum Einsatz. Da die SSD einen Cache besitzt, wird auf der Platine noch zusätzlich ein 512 MB großer DRAM-Chip aufgelötet sein.

Bei den Geschwindigkeiten gibt OCZ an, dass das Laufwerk die Daten mit bis zu 460 MB/s lesen kann und geschrieben werden die Dateien mit 330 MB/s. Bei zufälligen 4K-Zugriffen werden bis zu 32.000 respektive 24.000 IOPS erreicht. Die Veröffentlichung der Octane-SSD mit 1,0 TB ist für Mitte Mai geplant, aber ein Verkaufspreis steht leider noch nicht fest.

octane ocz

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar155296_1.gif
Registriert seit: 14.05.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2618
Dann lieber 4 256er Modelle. Günstiger und die kann man überall hin stapeln packen, da sie net so empfindlich sind. Wenn man genügend Anschlüsse am MB hat.
#14
Registriert seit: 25.02.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 426
und wenn da mal eine abraucht is net g,eich alles im arsch
#15
customavatars/avatar137294_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 224
Mir ist heute gerade, zum zweiten mal, eine OCZ-SSD verreckt. Die sollten lieber an ihrer Qualität arbeiten, statt immer mehr Volumen.
#16
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Ich Begrüße den vorschritt aber der Preis wird zu hoch sein das sich keiner Leisten kann.

Bin mir Sicher wenn die 1 TB SSD 200€ Kosten würde dann würde jeder Kaufen und nicht mekern.
#17
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Flottillenadmiral
Beiträge: 4318
Joa wird wohl so um die 750€ kosten.
Kann mir schon vorstellen das in zwei- drei Jahren schon 500-1000 GB SSD bezahlbar sein werden. IN 5 Jahren kauft sich wahrsceinlich keiner mehr ne HDD..
#18
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Sie steht in Geizhals bei über 2200 Euro!

Also ich finde SSDs ok wenn sie doppelt so teuer sind wie HDDs, dass wäre fair. Aber ich kann mir einfach keine 120 GB SSD kaufen wenn ich für das selbe Geld eine 2. TB HDD kaufen kann.
#19
Registriert seit: 31.01.2007

Bootsmann
Beiträge: 619
Zitat Dan Kirpan;18824257
Also ich finde SSDs ok wenn sie doppelt so teuer sind wie HDDs, dass wäre fair. Aber ich kann mir einfach keine 120 GB SSD kaufen wenn ich für das selbe Geld eine 2. TB HDD kaufen kann.

Na zum Glück investiert du lieber dein Geld in Ram den du vielleicht in ein paar Jahren brauchst, als es für eine SSD zu verschwenden, aus der du sofort einen Nutzen ziehst.
#20
customavatars/avatar5435_1.gif
Registriert seit: 13.04.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3780
Made my Day! :D
#21
customavatars/avatar51867_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 5439
Zitat musschrott;18825209
Na zum Glück investiert du lieber dein Geld in Ram den du vielleicht in ein paar Jahren brauchst, als es für eine SSD zu verschwenden, aus der du sofort einen Nutzen ziehst.
:hail:
#22
customavatars/avatar137213_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5174
Zitat Dan Kirpan;18824257
Sie steht in Geizhals bei über 2200 Euro!

Also ich finde SSDs ok wenn sie doppelt so teuer sind wie HDDs, dass wäre fair. Aber ich kann mir einfach keine 120 GB SSD kaufen wenn ich für das selbe Geld eine 2. TB HDD kaufen kann.



Also 4 GB Ram und ne SSD machen deinen PC um einiges schneller als 32 GB Ram und keine SSD, denk mal drüber nach was wohl mehr bringt...
Aber hey, lieber 32Gb verbauen und dafür ne langsame Kiste haben, als 16 GB zu verbauen und ein Monster PC. :fresse:

Ohne Worte... :D



Grüße
Sharie
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-OPTANE-SSD-900P/TEASER

Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und... [mehr]

Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]