> > > > CeBIT 2012: Erste Benchmarks der OCZ Vertex 4 stehen bereit

CeBIT 2012: Erste Benchmarks der OCZ Vertex 4 stehen bereit

Veröffentlicht am: von

oczWir hatten bereits vor einigen Tagen berichtet, dass das Unternehmen OCZ während der CeBIT 2012 seine kommende SSD-Generation Vertex 4 zeigen wird. Dieses Versprechen hat der Hersteller auch eingelöst und somit sind nun die ersten technischen Details der Laufwerke bekannt. Die Vertex 4 wird im Gegensatz zu seinen Vorgängern nicht mehr auf einen SandForce-Controller setzen, sondern auf einen Chip von Indilinx zurückgreifen. Der SSD-Controller wurde unter der Bezeichnung "Everest 2" entwickelt und soll mit Transferraten von bis zu 550 MB/s eine ähnliche Geschwindigkeit bieten, wie der SandForce-Prozessor. Der große Unterschied der beiden Controller liegt aber bei der Übertragung von nicht komprimierbaren Daten. Bekanntlich erreicht der SandForce-Chip seine höchste Geschwindigkeit nur, wenn die Daten sich komprimieren lassen und bei nicht komprimierbaren Daten bricht die Transferrate meist etwas ein. Dieses Problem soll beim Everest-2-Controller zwar auch vorhanden sein, aber nicht mehr so ausgeprägt.

Des Weiteren sollen die IOPS mit 90.000 deutlich höher ausfallen als bei der Konkurrenz, denn ein SF-2281 erreicht durchschnittlich nur 60.000 IOPS bei zufälligen 4K-Zugriffen. Bei einem ersten Benchmark mit nicht komprimierbaren Daten erreicht einen Vertex 4 etwa 330 bis 335 MB/s. Dies ist war deutlich weniger, als die angegebenen 550 MB/s, aber laut OCZ liegt dieser Wert noch deutlich über dem Wert eines SandForce-Laufwerks.

vertex 4_2

Wie sich die Vertex 4 von OCZ aber am Ende wirklich schlagen wird, wird sich wohl erst in einem ausführlichen Test zeigen. Die Laufwerke sollen bereits in den kommenden Wochen in den Handel kommen und eine maximale Kapazität von 2 TB bieten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10576
na und wo wärst du da bei 2000 GB? ;)
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1959
Zitat B4dy;18560767
2Tb SSD und jetzt nur noch an dem Preis drehen und schon sind die Festplatten Geschichte.

:stupid:
#6
customavatars/avatar121633_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Schweiz
Bootsmann
Beiträge: 758
also wenn OCZ ein 8TB-Modell in einem 3,5" Case rausbringt und jemand mir die nächsten Lottozahlen per PN hat ... ich würde sicher eines zum testen kaufen :)
#7
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3533
Zitat pinki;18561194
na und wo wärst du da bei 2000 GB? ;)


Wollte darauf hinweisen das die Preise runtergehen (auch wenn langsam)
#8
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Das die runter gehen sollte klar sein. Sollte sich etwa alle 2 Jahre halbieren.
Aber der Abstand zu den HDDs ist noch extrem und HDDs fallen genauso im preis.
Und kommt jetzt nicht mit nem Vergleich von heute und vor nem Jahr, dass die HDD-Preise momentan nicht rosig sind sollte klar sein, ist aber kein Dauerzustand.
#9
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3533
Zitat bensen;18562496
Das die runter gehen sollte klar sein. Sollte sich etwa alle 2 Jahre halbieren.
Aber der Abstand zu den HDDs ist noch extrem und HDDs fallen genauso im preis.
Und kommt jetzt nicht mit nem Vergleich von heute und vor nem Jahr, dass die HDD-Preise momentan nicht rosig sind sollte klar sein, ist aber kein Dauerzustand.


Der Verbrauch einer SSD ist auch schon auf 1W gesunken, die Performance steigt genauso!
#10
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Was willst du mir jetzt damit sagen?

Und der Last-Verbrauch der SSD steigt eher als das er fällt. Das liegt aber an den hohen Transferraten beim Schreiben.
ne Samsung 830 kann da schon mal an die 5W beim Schreiben ziehen.
#11
Registriert seit: 07.08.2005
Schwandorf
Kapitänleutnant
Beiträge: 1741
OCZ sollte mal besser die Lebensdauer ihrer SSDs erhöhen, von den ersten beiden Serien der Vertex ist gefühlt jede zweite ausgefallen. Ich werde vorerst einen großen Bogen um OCZ machen.
#12
Registriert seit: 29.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 735
Zitat Northwood 3,06;18563566
OCZ sollte mal besser die Lebensdauer ihrer SSDs erhöhen, von den ersten beiden Serien der Vertex ist gefühlt jede zweite ausgefallen. Ich werde vorerst einen großen Bogen um OCZ machen.


Jup werde auch einen Bogen um OCZ machen.
Nach zwei defekten OCZ Vertex 2 Dinger habe ich die schnauze voll!
#13
Registriert seit: 29.04.2004

Obergefreiter
Beiträge: 113
Zitat symbo;18570091
Jup werde auch einen Bogen um OCZ machen.
Nach zwei defekten OCZ Vertex 2 Dinger habe ich die schnauze voll!


Ja, die kommen mir nicht mehr ins Haus. 2 von 2 sind hopps gegangen. Leider habe ich als Ersatz jeweils wieder das gleiche Modell bekommen.:-(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 750 EVO im Test - die neue Einsteiger-Klasse?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-750-EVO/TEASER

Samsung gehört zu den Standardempfehlungen, wenn es um SSDs geht, sowohl im Highend-Bereich mit der Samsung SSD 950 PRO als auch im Mainstream-Bereich mit der 850 EVO. Letztere hat vor kurzem ein Upgrade erfahren, dabei wurde der 3D-Speicher durch eine neue Version mit nunmehr 48 statt 32... [mehr]

Crucial MX300 SSD mit 750 GB und 3D-NAND im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CRUCIAL-MX300-750GB/TEASER

Crucial meldet sich zurück und packt mit der MX300 aktuelle Speichertechnologie in ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Den Anfang macht dabei ein einziges Modell mit einer ungewöhnlichen Speicherkapazität von 750 GB, das gegen die Samsung SSD 850 EVO und andere Mainstream-Laufwerke bestehen soll. Die... [mehr]

Seagate Ironwolf 8 TB, WD Red 8 TB und Toshiba Enterprise Cloud 6 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HDD_ROUNDUP_08-2016_TEASER

Auch wenn in den allermeisten Rechnern heutzutage statt einer Festplatte eine SSD als Systemlaufwerk zum Einsatz kommt, so sind die klassischen Magnetspeicher für das Speichern größerer Datenmengen weiterhin gefragt, zumal die beliebten NAS-Systeme als Cloud für Zuhause ein neues Absatzgebiet... [mehr]

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

NVMe-SSD Samsung 960 PRO mit 512 GB und 2 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960-PRO/TEASER

Die Samsung SSD 950 PRO hat bis heute unsere Benchmark-Tabelle als schnellste SSD angeführt. Konkurrenz bekommt sie jetzt aus eigenem Haus in Form des Nachfolgers 960 PRO. Dabei handelt es sich um mehr als ein kosmetisches Update, denn Samsungs neuste M.2-SSD mit NVMe-Interface ist insbesondere... [mehr]

Toshiba OCZ RD400 SSD mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-RD400/TEASER

Auch Toshiba steigt jetzt mit der OCZ RD400 SSD in die Königsklasse der schnellen Halbleiter-Laufwerke mit NVMe-Interface ein. Mit einem PCI-Express-Interface der dritten Generation und vier Lanes verspricht Toshiba eine Performance von bis zu 2.600 MB/s beim Lesen und 1.600 MB/s beim Schreiben,... [mehr]