> > > > Intel 320 SSD: "8-MB-Bug" besteht trotz Firmware-Update weiter

Intel 320 SSD: "8-MB-Bug" besteht trotz Firmware-Update weiter

Veröffentlicht am: von

intel3Der diese Woche veröffentlichte Bugfix für die Intel 320 SSD Serie scheint nicht die erhoffte Wirkung zu haben. Der bei Intel als "Bad Context 13x Error" bezeichnete und allgemein als "8-MB-Bug" bekannte Fehler tritt laut Aussage diverser User im Intel-Support-Forum weiterhin auf und hat auch Nutzer getroffen, die bisher damit keine Probleme hatten. Noch ist unklar, ob es sich lediglich um wenige Einzelfälle handelt oder ob das Update zumindest in einigen Fällen geholfen haben könnte.

Laut Intel war der Verursacher des ursprünglichen Problems unter anderem der Kondensator, der auch bei Ausfall der Stromversorgung ein sicheres Schreiben und Herunterfahren der Platte ermöglichen sollte. Jedoch sei lediglich das Zusammenspiel von Firmware und Pufferkondensator problematisch gewesen und somit kein genereller Hardwaredefekt oder Konstruktionsfehler Schuld. Intel hat bisher nicht offiziell bekannt gegeben, was das Firmware-Update konkret ändert, weshalb schwer abzuschätzen ist, ob hier alle zum Fehler führenden Faktoren behoben wurden. Jedoch scheint es weiterhin Umstände zu geben, in denen die SSD alle Daten verliert und nur noch 8 MB Kapazität vermeldet. Wie umfangreich das Problem derzeit überhaupt ist, kann man noch nicht abschätzen.

Nicht auszuschließen ist jedoch, dass dieses Verhalten generell bei einem fatalen Fehler der SSD auftritt und dies auch andere Ursachen aufweisen könnte, die bisher durch den bekannteren "Bad Context 13x Error" verdeckt wurden. Sollten allerdings die Schwierigkeiten mit dem Pufferkondensator (der die Datensicherheit eigentlich erhöhen sollte) weiterhin auftreten, könnte Intel vor einem deutlich größeren Problem stehen. Eine Stellungnahme gibt es bisher von Intel nicht, auch die Supportmitarbeiter im Intel-Forum haben bisher nicht darauf geantwortet. Eine Ergründung der Ursachen und damit die offizielle Anerkennung als Bug könnte aber einige Zeit dauern. Bis dahin sind weiterhin häufige Backups und eine genaue Verfolgung der Entwicklung der Probleme zum Beispiel im Hardwareluxx-Forum ratsam.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (83)

#74
Registriert seit: 14.12.2011

Matrose
Beiträge: 2
An Intel:

... habe meine intel ssd 320 heute an den 8MB Bug verloren. :(

Der Bug ist seit über einem halben Jahr bekannt und angeblich schon gefixed.
Die aktuellste Firmware hatte ich natürlich installiert (1.92) und war überzeugt davon ein ausgereiftes Produkt zu erwerben.

Da habe ich wohl geirrt.

Ich bin sauer!

... und werde versuchen, Produkte mit dem Label "INTEL" in Zukunft zu vermeiden. ( soweit das möglich ist .. und wird ... ( lieber reich als arm, aber lieber ARM als INTEL )
#75
Registriert seit: 13.04.2012

Matrose
Beiträge: 1
#aschulz

Muss das Thema leider wieder aufwärmen, denn der 8MB bug hat nun auch mich erwischt.

UND NEIN kein Stromausfall, ganz normal am Abend heruntergefahren und wollte morgens normal den Rechner anschalten:

Select a Proper driver blub..

ZUM KOTZEN, dachte auch bei Intel zahlt man halt für Qualität drauf, was ein Irrtum!

Seit damals nichts neues oder ich find es nicht, sehr enttäuschend!

Wieder mal typisch für die heutige Zeit der Verbraucher ist Betatester, wie lang dauerts noch zum Alpha-Schrott.....
#76
Registriert seit: 22.06.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Kann mich da nur anschliessen... Ich habe eine 300GB SSD, hatte den Bug schon zweimal, beides malt der neusten Firmware. Nach dem ersten mal habe ich die Platte gleich austauschen lassen. Kaum zwei Monate später das selbe wieder... echt zum Kotzen, kann man kaum anders ausrücken. Habe dann einen Secure Erase gemacht da gerade Wochenende war und die Platte nicht sofort ausgetauscht werden konnte. Daten natürlich jeweils weg. Auch mit Backups ist es äusserst ärgerlich, und das schlimmste ist, dass Intel dem ganzen keine Beachtung zu schenken scheint.
#77
customavatars/avatar4785_1.gif
Registriert seit: 28.02.2003
Cuxhaven, am Wasser ;)
Kapitän zur See
Beiträge: 3114
So, mich/uns hat nun auch getroffen :wall:

Habe hier in der Firma 16 Rechner mit der 320 und setze schon seit erscheinen nur noch 520ger ein, um den Bug "nicht herauszufordern". Aber gerade Anruf von Kollegen dessen Rechner in seiner Abwesenheit anscheinend abgestürzt ist und nun ist die SSD mit 8MB hin...

Daten sind weg oder gabs da ne Möglichkeit?

Wie geht die Reklamtion am schnellsten? Ich suche mal bei Intel...
#78
customavatars/avatar4785_1.gif
Registriert seit: 28.02.2003
Cuxhaven, am Wasser ;)
Kapitän zur See
Beiträge: 3114
Habe die Reklamation über Intel abgewickelt, welche etwas unübersichtlich war jedoch innerhalb einer Woche war die neue Platte hier, wieder eine 320...
#79
customavatars/avatar111977_1.gif
Registriert seit: 12.04.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1218
Mich hats nun auch getroffen. Was sind meine Möglichkeiten? Ausbau ist nicht da die SSD im iMac eingebaut ist
und das von Apple Partner gemacht wurde...
#80
customavatars/avatar65911_1.gif
Registriert seit: 11.06.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 849
Wollte keinen neuen Thread aufmachen:

Bei mir macht sich der 8MB-Bug auch bemerkbar, W7 fährt nicht mehr hoch.
Jetzt wollte ein FW Update machen. Ich hab mir dazu von Intel das Update Tool bzw. die .iso (0911036202M388208850) geholt und auf einen bootfähigen USB stick gezogen.
Beim Starten erkennt das Tool die SSD und will ein Update machen, bricht jedoch immer mit der gleichen Meldung ab, egal ob ich das mit meinem MSI P35 Neo3-F oder mit meinem 2. PC mit Foxconn 45CTP versuche. Die Installation der SSD Toolbox von Intel klappt im Übrigen auch nicht. "InstallAnywhere bereitet die Installation vor" erscheint, läuft durch und danach passiert nichts mehr.

#81
Registriert seit: 31.01.2007

Bootsmann
Beiträge: 617
Hast du denn irgendwo gelesen, dass ein Firmware Update in dem Zustand überhaupt möglich ist? Vielleicht musst du die SSD erst einmal in den Normalmodus bringen (Secure Erase?) bevor das klappt.
#82
Registriert seit: 23.01.2008
Siegen
Leutnant zur See
Beiträge: 1037
Intressant. Habe seit etwa 2 Monaten ne 320er und ne 520er problemlos am laufen. Auch die SSD Toolbox funktioniert problemlos.
#83
customavatars/avatar65911_1.gif
Registriert seit: 11.06.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 849
Zitat musschrott;19618541
Hast du denn irgendwo gelesen, dass ein Firmware Update in dem Zustand überhaupt möglich ist? Vielleicht musst du die SSD erst einmal in den Normalmodus bringen (Secure Erase?) bevor das klappt.


Danke, das hat geholfen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Preiswerte M.2-SSD Intel 600p mit NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/INTEL-600P/TEASER

Mit der Intel X25-M war Intel einst eine feste Größe im Markt für Consumer-SSD, bis sich der Chipriese in den letzten Jahren fast ausschließlich auf den Enterprise-Markt konzentriert hat. Mit der SSD 750 hat Intel inzwischen zwar auch wieder ein Laufwerk für Heimanwender im Angebot, doch ist... [mehr]

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]