> > > > Neue Force-SSDs von Corsair mit 60, 120 und 240 GB

Neue Force-SSDs von Corsair mit 60, 120 und 240 GB

Veröffentlicht am: von

corsair_latestFür gewöhnlich kommen Solid State Drives auf Basis eines SandForce-Controllers mit Kapazitäten von 50 GB, 100 GB und 200 GB daher. Doch nun bereiten einige Hersteller neue Versionen ihrer SandForce-SSD-Serien vor, die mit 60 GB, 120 GB und 240 GB aufwarten können. So kündigte sich bereits die Agility 2 E von OCZ mit mehr Speicherplatz an und mittlerweile tauchten auch Vertex-2-SSDs mit erhöhten Kapazitäten in unserem Preisvergleich auf. Wie das Unternehmen Corsair nun verkündet, wird man die Force-SSD-Serie mit SF-1200-Controller ebenfalls um Modelle mit mehr Speicherplatz erweitern. Demnach sollen die neuen Varianten namens F60, F120 und F240 mit 60GB, 120 GB und 240 GB daherkommen.

Eine in enger Zusammenarbeit mit SandForce entwickelte Firmware soll bei „4K Random Write“ für einen Durchsatz von satten 180 MB/s sorgen (ATTO-Benchmark). In der gleichen Disziplin sollen die neuen Force-SSDs 15.000 IOPS erreichen. Die Schreibleistung zählt ohnehin zu den größten Stärken der SandForce-Controller. Im Vergleich zu den Vorgängern mit geringerer Kapazität (siehe Hardwareluxx-Test) soll die Leistung der neuen SSDs auf gleichem Niveau geblieben sein. Die maximalen sequentiellen Transferraten bleiben somit bei 285 MB/s (Lesen) und 275 MB/s (Schreiben), so der Hersteller.

Voraussichtlich im Juni 2010 soll das Speicherupdate der Force-SSDs von Corsair erhältlich sein. Zu den Preisen macht man hingegen keine Angaben.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/neue-force-ssds-von-corsair-mit-60-120-und-240-gb{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Wenns die 120er für 200€ gibt kauf ich auch endlich mal ne SSD :D
#2
customavatars/avatar101449_1.gif
Registriert seit: 27.10.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 965
Viel Spaß beim warten :lol: Das wären 1,67 €/GB. Sandforce geht ab 2,49€/GB (Solidate K8 120GB) los ;)
#3
Registriert seit: 17.01.2009

Bootsmann
Beiträge: 553
schön und gut das es wieder neue gibt
aber kann mir einer verraten warum die dinger so teuer sein müssen ???
wenn die einigermaßen günstig wären würde ich mir auch eine holen
#4
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
@stolte ich hab Zeit ;)
#5
customavatars/avatar134078_1.gif
Registriert seit: 04.05.2010
Da wo du nicht wohnst!
Matrose
Beiträge: 22
@McClane da bist du glaube ich nicht der einzige der sich eine holen wolle würde wenn sie in einem angemessenen Preis angeboten wären =(

aber bis dahin muss man entweder auf die Sata III 6GB/s ausweichen oder weiter die Sata II schiene fahren.

MfG
McSoRaK
#6
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
@McSoRaK: und was genau bringt jetzt ein SATA III Interface bei einer HDD? Oder gar SATA II? Das Speichermedium macht den Unterschied, also HDD oder SSD - darum ging es in den Posts. Aber eine HDD liefert Werte weit unter den Spezifikationen von SATA I, da bringt es also nix eine HDD auf ein noch schnelleres Inteface zu setzen...

Aber das Warten auf günstigere Preise nervt langsam :fresse:
#7
customavatars/avatar52861_1.gif
Registriert seit: 03.12.2006
Mars
Leutnant zur See
Beiträge: 1222
Juhu das 2TB SSD Raid 0 rückt näher. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]