> > > > Western Digital bringt SiliconDrive III SSDs

Western Digital bringt SiliconDrive III SSDs

Veröffentlicht am: von

wd_new_2009Mit dem Kauf von Silicon Systems hat sich der Festplattenriese Western Digital im März 2009 für 65 Millionen Dollar Eintritt in der SSD-Markt verschafft. Nun wurden die ersten eigenen SSD-Laufwerke vorgestellt. Die Laufwerke sind laut Herstellerangaben für Embedded-System- und Daten-Streaming-Anwendungen konzipiert und kommen wahlweise im 2,5-Zoll-Format oder im schlanken 1,8-Zoll-Format daher. Die 2,5-Zoll-Exemplare sind sowohl mit einem gängigen SATA-2- als auch mit einem PATA-Anschluss verfügbar. Die 1,8-Zoll-Modelle sollen einen MicroSATA-Port besitzen. Die Schreibgeschwindigkeit wird bei dem Modellen mit bis zu 80 MB/s beziffert. Die Lesegeschwindigkeit soll bei 100 MB/s liegen.

Angaben zum verbauten Controller, zum Preis und zur Verfügbarkeit macht Western Digital leider keine. Ebenso fehlen noch Angaben, ob es sich bei den Modellen um Single- oder Multi-Level-Speicherzellen handelt.

Datenblatt (SiliconDrive III): Download!

ssd

Übersicht:

SiliconDrive III 2.5-inch SATA Drive SiliconDrive III 1.8-inch Micro SATA Drive SiliconDrive III 2.5-inch PATA Drive
Interface SATA 3 Gb/s SATA 3 Gb/s PATA ATA-7
Max R/W Speed 100/80 MB/s 100/80 MB/s 80/60 MB/s
Capacity Range 30GB to 120GB 30GB to 60GB 30GB to 120GB
PowerArmor Standard Standard Standard
SiSMART Standard Standard Standard
SolidStor Standard Standard Standard
SiSecure N/A N/A N/A

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15547
Zitat DragoMuseweni;12248761
@André [HWLUXX] doch von der geröße des gehäuses schon da bräuchte man keinen Einbaurahmen, bei den jetzigen Pc-Gehäusen.


Viele aktuelle Gehäuse setzen inzwischen schon auf 2,5-Zoll-Halterungen. Das dauert nicht mehr lang, dann ist das Standard. Versprochen.... :coolblue:
#11
customavatars/avatar12385_1.gif
Registriert seit: 06.08.2004
KÖLN
Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
ja, wahrscheinlich verbreitet sich der 2,5" standard mittelfristig. aber ich für meinen teil hätte schon gerne noch ein paar 3,5"er, da mein gehäuse mit ner wakü verschmolzen ist und ich wenig lust habe umzubauen. aber wie so oft, sind das halt einzelschicksale. hol ich mir dann halt irgendwann mal ein neues gehäuse. macht ja auch spaß. ;)
#12
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3165
Zitat André [HWLUXX];12248783
Viele aktuelle Gehäuse setzen inzwischen schon auf 2,5-Zoll-Halterungen. Das dauert nicht mehr lang, dann ist das Standard. Versprochen.... :coolblue:


Welche denn... ich hab erst vor zwei Wochen den gesammten Midi-Tower-Markt durchsucht (nach etwas anderem) und dabei ist mir kein einziges mit 2.5"-Festplattenkäfig aufgefallen.

Okay, ich habe auch keine angeguckt die mehr als 150€ gekostet haben... :rolleyes:
#13
customavatars/avatar43200_1.gif
Registriert seit: 18.07.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3400
Zitat André [HWLUXX];12248783
Viele aktuelle Gehäuse setzen inzwischen schon auf 2,5-Zoll-Halterungen. Das dauert nicht mehr lang, dann ist das Standard. Versprochen.... :coolblue:


halte ich aktuell ebenfalls für ein gerücht.

habe auf der cebit viele neuerscheinungen bis ins 3.Quartal gesehen und mir ist keines aufgefallen, welches 2,5"-laufwerke ab werk unterstützt.

das was kommt, ist keine frage, nur aktuell siehts da mau aus.
#14
customavatars/avatar11783_1.gif
Registriert seit: 10.07.2004
Frankfurt
Leutnant zur See
Beiträge: 1231
3,5\" größere Anzahl an chips --> größere Kapazität (PC Anwendungen)
#15
customavatars/avatar19421_1.gif
Registriert seit: 13.02.2005
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 944
Wenn mann die größere Kapazität aktuell bezahlen will?
#16
customavatars/avatar103066_1.gif
Registriert seit: 23.11.2008
endlich wieder dhoim! INFERNO VIII
Stabsgefreiter
Beiträge: 345
steinigt mich wenn ich mich irre : man kann zwar 3,5\" in 2,5\" umwandeln aber net umgekehrt!!??
#17
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5787
Zitat SPIROW;12263852
steinigt mich wenn ich mich irre : man kann zwar 3,5\" in 2,5\" umwandeln aber net umgekehrt!!??


Was meinst du mit umwandeln?

Du kannst 2,5" mit einbaurahmen in 3,5" schacht einbauen aber umgekehrt geht es schlecht :D
#18
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10579
eben das meinte er ja.. deswegen sind 3,5" schächte auch praktischer, man stelle sich vor man hat nen GH mit 2,5" schächten und hat aber noch 1-2 3,5" platten rum liegen, da hast dann ein problem ;)

Ist gut möglich das es irgendwann gehäuse gibt die nurnoch die kleinen 2,5" schächte haben, dazu müssen aber erstmal 3,5" platten vom markt verschwinden und das wird noch ne ganze ecke dauern.
#19
customavatars/avatar59172_1.gif
Registriert seit: 01.03.2007
Mitteleuropa
Bootsmann
Beiträge: 690
Man braucht die HDD Schächte ganz gleich welches Format, nicht wirklich. Die HDDS fühlen sich wohler, wenn man sie entkoppelt, wobei das eher für die dynamischen HDDs wichtiger ist aber bei den SSDs will ich solche Schächte schon verwenden.

MFG
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 860 QVO im Test: QLC überzeugt noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_SSD_860_QVO

    Erst im Januar erneuerte Samsung sein Angebot an SATA-SSDs und sorgte so auch intern für Konkurrenz. Denn auch elf Monate später können die SSD 860 EVO und SSD 860 PRO noch mit vielen günstigen PCIe-Laufwerken mithalten, vor allem im Alltag. Nun reicht man mit der SSD 860 QVO ein... [mehr]

  • Intel SSD 660p im Test: Günstige SSD mit großen Schwächen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_660P

    Während die für den Massenmarkt konzipierten SSDs in Bezug auf die Transferraten nach und nach an die Grenzen des derzeit Machbaren stoßen, ging zuletzt auch der Preis pro Gigabyte zurück. Das lag vor allem an der inzwischen ausgereiften Fertigung von NAND-Flash mit 64 Schichten und... [mehr]

  • Intel SSD 760p 512 GB im Test: Dem Vorgänger klar überlegen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_SSD_760P

    Intel und SSD bedeutete zuletzt in erster Linie hohe Preise in Verbindung mit fragwürdigem Nutzen für Privatanwender. Mit der SSD 760p richtet man sich aber endlich auch wieder dem Massenmarkt zu, der rund eineinhalb Jahre vom Vorgänger SSD 600p bedient worden ist. Die konnte seinerzeit im... [mehr]

  • Toshiba OCZ RC100 im Test: Kleine SSD mit klaren Vorzügen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TOSHIBA_OCZ_RC100_02

    Kompakt, nicht zu teuer, aber auch nicht zu langsam: Mit der OCZ RC100 bringt Toshiba eine NVMe-SSD in den Handel, die in vielerlei Hinsicht bewusst anders sein soll. Das ermöglicht dem Unternehmen zufolge das Ansprechen einer ganz bestimmten Zielgruppe. Denn so mancher wird nach wie vor von den... [mehr]

  • Corsair Force Series MP510 im Test: Tempo trifft Haltbarkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_MP510

    Im Januar 2017 sorgte Corsair mit der MP500 für eine kleine Überraschung. Denn die am Ende etwas zu teure SSD konnte es mit Samsungs seinerzeit aktuellen EVO- und PRO-Modellen aufnehmen. Rund eineinhalb Jahre später tritt die Force Series MP510 nun die Nachfolge an. Die soll abermals schneller... [mehr]

  • Seagate IronWolf ST14000VN0008 mit 14 TB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_IRONWOLF_14TB_REVIEWTEASER

    Nachdem seit kurzem erste Festplatten mit eine Kapazität von 14 TB von Western Digital und Toshiba auf dem Markt sind, hat nun auch Seagate nachgezogen und mit der IronWolf 14 TB sowie entsprechenden Modellen der Barracuda Pro, IronWolf Pro und SkyHawk-Serie gleich die ersten Modelle für den... [mehr]