> > > > PhotoFast präsentiert neue 1,8-Zoll-IDE-SSD

PhotoFast präsentiert neue 1,8-Zoll-IDE-SSD

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newErst vor wenigen Tagen präsentierte SSD-Spezialist PhotoFast sein neuestes Flaggschiff, welches dank PCI-Express-Interface mit Transferraten von bis zu 1000 MB/s aufwarten konnte (wir berichteten). Nun versorgten die Japaner auch den Einstiegsmarkt und stellten ihre neuen 1,8 Zoll großen Solid-State-Disks speziell für Notebooks vor. Das Besondere an der PhotoFast G-Monster-1,8-Zoll-IDE-V2 ist jedoch nicht nur die Größe, sondern auch das Interface. Während gewöhnliche Solid-State-Laufwerke auf das Serial-ATA-II-Interface zurückgreifen, setzen diese Modelle hingegen auf die IDE-Schnittstelle. Damit soll eine maximale Leserate von bis zu 85 MB pro Sekunde erzielt werden können. Die Schreibgeschwindigkeit der MLC-Chips beziffert man hingegen auf 50 MB/s. Die 69,9 x 60 x 8,2 mm große Massenspeicher bringen dabei rund 25 Gramm auf die Waage. Laut Hersteller liegt die MTBF-Zeit bei einer Millionen Stunden. Die PhotoFast G-Moster-1,8-Zoll-IDE-V2 soll in den nächsten Tagen mit Kapazitäten von 16, 32, 64 oder auch 128 GB erhältlich sein. Die Garantiezeit umfasst ein volles Jahr. Einen Preis konnte man uns zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht nennen. Auch in unserem Preisvergleich sucht man die neuen Winzlinge noch vergebens.

 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

 

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 19.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2663
Verbauter Controller...?!
Flasches Unterforum btw! ;-)
#2
Registriert seit: 17.01.2005
Würzburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 3307
Wäre ja perfekt für mein Notebook!
Wenn ich nicht schon eine hätte!
#3
Registriert seit: 27.10.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 861
passen die nicht auch ins alte MacbookAir Rev.A?
#4
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
\"Während gewöhnliche Solid-State-Laufwerke auf das Serial-ATA-II-Interface zurückgreifen, setzen diese Modelle hingegen auf die IDE-Schnittstelle.\"
Wie schön umschrieben... it\'s not a bug, it\'s a feature.
#5
Registriert seit: 12.05.2007

Bootsmann
Beiträge: 592
Zitat Gabber19;11999910

Wie schön umschrieben... it\'s not a bug, it\'s a feature.


Naja, man anders gesehen: Die größte 1,8" Platte mit IDE hat nur 80GB. Und die sind selten und sehr teuer. Ich suche sowas schon ewig für meinen MP3-Player. Da kann man nur IDE-Devices einbauen, S-ATA gabs damals noch nicht. Freue mich, dass sowas doch noch mal gebaut wird! Wenn der Preis stimmt..... :wink:
#6
customavatars/avatar36822_1.gif
Registriert seit: 13.03.2006
D/Bay/Franken/ERLANGEN
Leutnant zur See
Beiträge: 1233
Zitat Gabber19;11999910
\"Während gewöhnliche Solid-State-Laufwerke auf das Serial-ATA-II-Interface zurückgreifen, setzen diese Modelle hingegen auf die IDE-Schnittstelle.\"
Wie schön umschrieben... it\'s not a bug, it\'s a feature.


ja es ist ein positiv zu erwähnendes feature

weil einige etwas ältere aber trotzdem noch super subnotebooks einfach nur platz für eine 1,8zoll hdd mit 44pin ide anschluss besitzen

gutes beispiel sind die X4* thinkpads von ibm
#7
Registriert seit: 31.12.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 206
Gibt es einer Nachfolger?

Ich hab bei C.T.N.-Systeme die Photofast G-Monster-IDE-V2 SSD - 2.5", MLC, PATA/IDE, 44 Pin, 64MB Cache, 32GB vor mehr als zwei Wochen bestellt.

Abgebucht wurde sehr schnell ... angegebene Lieferzeit 2-5 Tage.

Bis auf eine automatische Mail (bitte bewerten Sie uns) war Funkstille ...

Auf Nachfrage würde dann mit folgender Aussage rausgerückt:
Zitat
Wir haben von Photofast die Info erhalten, dass die von Ihnen
georderte SSD nicht mehr hergestellt wird und durch einen Nachfolger
abgelöst wird. Dieses Modell wird in ca. 1 Woche zur Verfügung stehen.


Meine Frage wieso dieses Produkt immer noch im Shop und Preissuchmaschinen angeboten wird sowie von Nachfolger Preise, Daten und Name wissen wollte:

Zitat
der Nachfolger ist speziell für NoteBooks entwickelt.
Mit dem jetzigen Modell gibt es bei einigen Modellen Probleme.

Über weitere Infos verfügen wir zur Zeit noch nicht.



Kann jemand mehr dazu sagen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]