> > > > Photofast steigert Transferraten der PCIe-SSD auf 1000 MB/s

Photofast steigert Transferraten der PCIe-SSD auf 1000 MB/s

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newBereits im März berichteten wir über eine SSD des asiatischen Herstellers Photofast, welche aufgrund sehr flotter Transferraten von 700 MB/s (read) bzw. 750 MB/s (write) für Furore sorgen konnte. Neben den extrem hohen Transferraten wies die G-Monster-PCIe SSD eine weitere Besonderheit auf; sie kommuniziert via PCI-Express. Nun hat Photofast noch einen draufgelegt und eine überarbeitete Version mit noch höheren Transferraten vorgestellt. Die G-Monster-Promise soll Übertragungsraten von bis zu 1000 MB/s erreichen und somit noch mal ein deutliches Stück schneller als die Vorgängerversion sein. Wie der Vorgänger basiert auch die G-Monster-Promise auf MLC-Speicher, welche über einen Controller mit 256 MB ECC DDR2 Cache angesprochen werden. Die "Mean Time Between Failures" (MTBF) wird mit 2,5 Millionen Stunden beziffert.

Die G-Monster-Promise soll ab Juni mit 128 GB, 256 GB, 512 GB oder aber 1024 GB in Japan verfügbar sein. Das Einstiegsmodell soll 1616 US-Dollar kosten. Das Top-Modell soll für 4534 US-Dollar den Besitzer wechseln.

1

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar26585_1.gif
Registriert seit: 23.08.2005
Nürnberg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 385
Wer weis ob es solche Probleme überhaupt bei dem Teil gibt.

Die Installation von Vista und Co. scheint wohl echt kein Problem zu sein. Den entsprechenden Treiber kann man von der HP downloaden.

Bin mal gespannt auf User-Benches.
#18
Registriert seit: 16.01.2009

Bootsmann
Beiträge: 531
Hier mal ein kleiner Review (übersetzt aus dem Japanischen ;-)):
http://translate.google.de/translate?prev=hp&hl=de&js=n&u=http%3A%2F%2Fpc.nikkeibp.co.jp%2Farticle%2Fnews%2F20090518%2F1015201%2F%3FP%3D1&sl=ja&tl=de&history_state0=
#19
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Irgendwie sehr arm das gnaze bei 4K read/write :D

Der Rest haut einen nun nicht wirklich vom Hocker ... alles werte die zu erwarten waren.
Ein Blick ins Innere wäre mal interessant.
#20
Registriert seit: 25.04.2009

Matrose
Beiträge: 25
Auf der Computex Show in Taiwan konnte man einen Screenshot mit 120MB 4K sehen.

Die scheinen noch daran zu basteln.
#21
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8132
Ja, "basteln" trifft es am besten :D
#22
Registriert seit: 25.04.2009

Matrose
Beiträge: 25
Man sollte Ihnen eine IKEA Bastelanleitung zukommen lassen ;-)
#23
customavatars/avatar95330_1.gif
Registriert seit: 20.07.2008

Matrose
Beiträge: 30
Die G-Monster-Promise wird evtl. vielleicht oder auch nicht von der G-Monster-Promise V2 (Read max. 1500MB/s) abgelöst.
Auf der Seite Link gibt es einige Photos :d von der Computex dazu. Ist auch die Photofast V5 mit 270MB/s read/write zu sehen.
Mal abwarten was davon wirklich in Serie gebaut und verkauft wird. Ob davon jemals was verfügbar sein wird ist fraglich.
Wird bestimmt noch interessant wie sich das entwickelt. Na ja mal abwarten...
#24
Registriert seit: 25.04.2009

Matrose
Beiträge: 25
PhotoFast G-Monster V5 512GB mit 270MB/s Lesen/Schreiben und 30MB/s 4K als 2,5 SATA SSD sieht schon sehr viel versprechend aus.
#25
customavatars/avatar19421_1.gif
Registriert seit: 13.02.2005
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 944
Der CDM Screen ist ne schöne "Messung" aus dem Controllercache,nicht mehr und dazu auch noch nicht mal sehr hoch.
#26
Registriert seit: 26.04.2009

Matrose
Beiträge: 5
Zitat PCBenutzer;12173636
Die G-Monster-Promise wird evtl. vielleicht oder auch nicht von der G-Monster-Promise V2 (Read max. 1500MB/s) abgelöst.
Auf der Seite Link gibt es einige Photos :d von der Computex dazu. Ist auch die Photofast V5 mit 270MB/s read/write zu sehen.
Mal abwarten was davon wirklich in Serie gebaut und verkauft wird. Ob davon jemals was verfügbar sein wird ist fraglich.
Wird bestimmt noch interessant wie sich das entwickelt. Na ja mal abwarten...


http://www.youtube.com/watch?v=W14s4O-MyCE

Photofast auf der Computex, da kommt einen richtig das Lusttröpfchen :d
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung SSD 970 PRO im Test: Hält länger und arbeitet schneller

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_PRO

Eineinhalb Jahre nach dem Start löst Samsung die SSD 960 PRO ab und schickt den Nachfolger ins Rennen. Der soll nicht nur ein noch höheres Tempo bieten, sondern auch langlebiger sein. Dabei halten sich die technischen Neuerungen in Grenzen, in den Mittelpunkt wird vor allem der neue... [mehr]

Samsung SSD 970 EVO im Test: Neue Mittelklasse kommt der PRO nahe

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_970_EVO

Nicht nur zahlungskräftigen Enthusiasten will Samsung locken, auch ein Segment weiter unten will man keine Käufer an die Konkurrenz verlieren. Entsprechend wird nicht nur die PRO-Linie aufgefrischt, sondern mit der SSD 970 EVO auch die Mittelklasse. Die soll nicht nur höhere Transferraten... [mehr]

Seagate IronWolf Pro 12 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SEAGATE_ST12000NE0007_02_F1222626A871414297BA0B028877CA71

Seagate hat kürzlich sein Festplattenportfolio im Consumerbereich um eine weitere Kapazitätstufe nach oben erweitert. Die Serien IronWolf, IronWolf Pro und BarraCuda Pro umfassen nun neue Modelle mit einem Fassungsvermögen von 12 TB. Die neuen 12-TB-Modelle kombinieren ebenso wie die letztes... [mehr]

Toshiba TR200 SSD mit 3D-BiCS-Speicher im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TOSHIBA-OCZ-TR200/TEASER

Die Toshiba TR200 verzichtet erstmals auf den OCZ-Namenszusatz und soll ein attraktives Paket für den Einstiegsmarkt sein. Dazu setzt Toshiba auf den neusten 3D-TLC-Speicher, der den Namen "BiCS Flash" trägt. Als Produkt für den Einstiegsmarkt steht bei der Toshiba TR200 das... [mehr]

Samsung SSD 860 EVO und PRO mit 4 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-860-EVO-PRO/TEASER

Die perfekte SSD ist groß, schnell und preisgünstig. Doch wie immer kann man nicht alles haben, zumindest nicht gleichzeitig: Für maximale Performance muss man zu einer PCI-Express-SSD greifen, die inzwischen zwar auch mit relativ großen Speicherkapazitäten verfügbar, jedoch nicht günstig... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]