> > > > Logitech G903, G703 und G403 erhalten HERO-16K-Sensor

Logitech G903, G703 und G403 erhalten HERO-16K-Sensor

Veröffentlicht am: von

logitech logoLogitech hat während der E3 gleich drei neue Gaming-Mäuse angekündigt. Neben der G903 Lightspeed und G703 Lightspeed wurde auch die G403 HERO vorgestellt. Alle drei Modelle werden dabei mit dem HERO-16K-Sensor des Herstellers ausgestattet sein. Damit löst der optische Sensor mit bis zu 16.000 dpi auf und ermöglicht so ein Erkennen von kleinsten Bewegungen.

Das Flaggschiff G903 Lightspeed wird dabei als kabellose Variante in den Handel kommen und soll mithilfe von mehr Energieeffizienz eine Akkulaufzeit von 140 Stunden bieten. Zudem verbaut der Hersteller eine RGB-Beleuchtung, die sich über Lightsync steuern lässt. Die Maus ist mit insgesamt elf programmierbaren Tasten ausgestattet und kann sowohl von Rechts- als auch Linkshändern genutzt werden.

Die G703 Lightspeed wird ebenfalls auf die kabellose Technik des Herstellers zurückgreifen. Hier hat Logitech sich vor allem auf das Gewicht konzentriert, denn dieses fällt mit 95 g besonders gering aus. Der Akku bietet eine Laufzeit von 35 Stunden. Auf eine RGB-Beleuchtung muss hier allerdings verzichtet werde.

Die G403 HERO spricht die Nutzer an, die eine kabelgebundene Maus suchen. Der Nager wird insgesamt sechs programmierbare Tasten bieten und verfügt zudem über eine RGB-Beleuchtung. Außerdem können bis zu 10 g des Gewichts über die mitgelieferten Gewichte verändert werden. 

Alle drei Modell möchte Logitech noch im Juni in den Handel bringen. Die G903 soll dabei rund 150 Euro kosten, die G703 etwa 100 Euro und die G403 rund 70 Euro. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar127718_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5040
Ich wurde leider von keinem Logitech-Bug verschont mit der G903. Niemals nie wieder!

Ich hatte auch mal eine Logitech-Gaming-Tastatur die selbstständig auf Tasten "gedrückt" (ausgelöst) hat.

Die Leute kaufen den Schrott doch nur, damit sie die Skript-Funktion nutzen können. :fresse:
#2
customavatars/avatar54035_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006
Bremen
Oberbootsmann
Beiträge: 919
Zitat BF2-Gamer;26990319
Ich wurde leider von keinem Logitech-Bug verschont mit der G903. Niemals nie wieder!

Ich hatte auch mal eine Logitech-Gaming-Tastatur die selbstständig auf Tasten "gedrückt" (ausgelöst) hat.

Die Leute kaufen den Schrott doch nur, damit sie die Skript-Funktion nutzen können. :fresse:


Erstmal Daumen hoch für das Avatar Bild 🙂🙂🙂
Ich hatte bisher nie Probleme mit Logitech Produkten. Eher das Gegenteil bei mir hielten die relativ lange.
#3
customavatars/avatar70861_1.gif
Registriert seit: 19.08.2007
Bayern
Admiral
Beiträge: 14090
Sollten die Mäuse durch den eigenen Hero Sensor nicht günstiger werden?
Gerade bei der G403 mit Kabel hat man doch keine Vorteile durch den Hero...
#4
customavatars/avatar184159_1.gif
Registriert seit: 08.12.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2562
Hab mir mal die G903 Hero bestellt. 180 Std Akku und ein Design, welches meinen großen Händen eher zusagt. Im Gegensatz zur G-Pro Wireless, welche mir aktuell teilweise zu klein ist. Bugs hatte ich in meiner 15 Jährigen Logitech Ära noch nicht. toitoitoi
#5
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 20045
Solange das jetzt kein Rückschritt ist, die G403 hatte schon nen Hammer Sensor..
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7917
Wenn mir auch bissel schwer (nutze sie seit paar Jahren), habe mir jetzt die G-Pro bestellt, bin gespannt.
#7
Registriert seit: 25.06.2008

Obergefreiter
Beiträge: 127
Von der LogitechLogik her müsste die 903 NeuAuflage eigentlich bei mindestens 200 euro liegen schliesslich ist die 502 wireless offiziell schon bei 150 positioniert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Tesoro Gram XS im Test - mechanische Tastatur mit flachen Tasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_GRAM_XS_LOGO

    Flache Tasten und mechanische Switches schließen sich in der Regel aus. Nicht so bei Tesoros Gram XS. Die flache Tastatur hat ebenfalls flache Tastenkappen im Stil einer Notebook-Tastatur. Und trotzdem verbergen sich unter den Tastenkappen mechanische Switches. Ist die GRAM XS damit die ideale... [mehr]

  • MSI Clutch GM70 im Test - wahlweise kabelgebundene oder kabellose Maus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CLUTCH_GM70_LOGO

    Die Clutch GM70 stellt die Spitze der MSI Gaming-Mäuse dar. Entsprechend üppig und vielversprechend wurde sie ausgestattet. Ein hochauflösender High-End-Sensor, austauschbare Seitenteile und Topcover und die Möglichkeit, zwischen kabellosem und kabelgebundenem Betrieb werden mit MSIs Mystic... [mehr]