> > > > Gigabyte Aorus M5: Speerspitze unter den Gigabyte-Mäusen

Gigabyte Aorus M5: Speerspitze unter den Gigabyte-Mäusen

Veröffentlicht am: von

aorusMit der Aorus M5 hat Gigabyte eine neue Maus vorgestellt, der man die Rolle des Top-Modells zutrauen kann. Zutaten dafür sind ein hochauflösender Sensor, langlebige Omron-Switches und eine ganze Reihe von Individualisierungsmöglichkeiten.

Als Herzstück der Aorus M5 dient ein Pixart PMW 3389. Dieser optische Sensor löst mit bis zu 16.000 DPI auf. Dabei lässt sich die Auflösung einfach in 50-DPI-Schritten anpassen. Vier seitliche LEDs zeigen die jeweilige DPI-Stufe an. Werkseitig sind die DPI-Stufen 800, 1.200, 1.600 und 2.400 eingerichtet. Der PMW 3389 erreicht eine Abtastrate von 400 IPS (inch per second) und arbeitet bis hin zu einer maximalen Beschleunigung von 50 G. Unter den beiden Haupttasten sitzen Switches des japanischen Herstellers Omron, die für bis zu 50 Millionen Betätigungen ausgelegt sind.   

Die Aorus M5 wurde als ergonomische Rechtshändermaus geformt. Gigabyte zufolge ist sie vor allem für die Nutzung im Palm- oder Claw-Grip geeignet. Auf beiden Flanken der Maus sorgen Gummiflächen für festen Halt und hohe Kontrolle. In die Maus werden ein ARM-Prozessor und Speicher integriert. Die individuelle Tastenkonfiguration kann so direkt in der Maus gespeichert werden. Dazu dient Gigabytes Software Aorus Engine. Über die Software kann auch eine Oberflächenkalibrierung und eine Anpassung der LOD (lift-off distance) vorgenommen werden. Auch das integrierte RGB-Beleuchtungssystem mit RGB-Logo und den seitlichen RGB-Streifen wird über diese Software individuell angepasst. Die Beleuchtung kann mit anderen Aorus-RGB-Fusion-Produkten synchronisiert werden. 

Obwohl die Aorus M5 mit einem Gewicht von 118 g eine eher schwerere Maus ist, hat Gigabyte ihr ein Gewichtssystem spendiert. Damit kann das Gewicht auf bis zu 130,5 g erhöht und der Schwerpunkt angepasst werden. Die Maße werden mit 128 x 72 x 43 (L x B x H) angegeben. Zum Preis der neuen Gaming-Maus macht Gigabyte bisher noch keine Angaben. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar165551_1.gif
Registriert seit: 27.11.2011
Kassel
Bootsmann
Beiträge: 645
Der Nager schaut gar nicht mal schlecht aus, bin auf jeden Fall mal gespannt wie lange o. a. das Mausrad hält (Steelseries Rival) oder gar die Oberfläche, meine derzeitige EpicGear Cyclops X zeigt noch keine Ermüdungserscheinung obwohl schon 1,5 Jahre auf dem Buckel inkl. täglichen Einsatzes.

Gut finde ich das auch mit den zusätzlichen Gewichten, wenn ich raten müßte könnte der Preis so um die 120 Tacken liegen, kann man das leicht überzogene geleuchte auch auf eine Farbe einstellen oder hat man ständig einen Regenbogen in der Hand.

16.000 dpi ist doch mal voll krank, wer braucht denn das?

Edit: Dämliche Vertipper, das kommt davon wenn, wenn a) erst aufgestanden ist und b) zu schnell schreibt.:shake:
#2
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 560
Warum werden denn eigentlich bei Artikeln über Mäuse nie die Maße angegeben?
Das würde es mir deutlich einfacher machen, zu erkennen, ob ich weiterlesen brauche, oder nicht.
Bin ich wirklich der einzige, den das interessiert?
#3
customavatars/avatar223637_1.gif
Registriert seit: 04.07.2015
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 544
Die Maße wären wichtig, so hat man keinerlei Vergleichsmöglichkeiten zu anderen Mäusen.
@ShiZon: Natürlich erlaubt die Aorus-Engine auch die Einstellung auf nur eine Farbe, Einstellungen zur Helligkeit, verschiedene Stile (Blinken, Wave, Atmen usw.) oder die komplette Abschaltung der Beleuchtung.
#4
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6172
Sehe ich auch so, die Maße sind das Hauptkriterium einer Maus, denn die beste Technik bringt einem nichts, wenn man dann unter Handkrämpfen leidet.

Was mich aber triggert ist das Design an sich. Ja sie gefällt mir optisch und auch von der Technik her, aber dennoch ist sie definitiv von der Form her nichts für mich, dabei ist Gigabyte einer der wenigen Hersteller, die meine bevorzugte Form anbieten, nur leider mit kack Technik. Kann man nicht einfach mal die Maus "gepimpt" anbieten...
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4067
Maße habe ich ergänzt, es sind 128 x 72 x 43 (L x B x H).
#6
customavatars/avatar223637_1.gif
Registriert seit: 04.07.2015
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 544
Zitat Redphil;26448967
Maße habe ich ergänzt, es sind 128 x 72 x 43 (L x B x H).

Danke. :)

Grösser als ne Roccat Tyon und durch die Gewichte auch optional schwerer. Die kommt auf meine Wunschliste, wenn meine Tyon mal das zeitliche segnen sollte.
#7
Registriert seit: 02.08.2013

Matrose
Beiträge: 3
Preis??
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2422
Zitat RedHarlow;26449340
Preis??


Letzter Satz des Artikels:

Zitat
Zum Preis der neuen Gaming-Maus macht Gigabyte bisher noch keine Angaben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

Tesoro Gram SE Spectrum im Test - mit optischen und wechselbaren Switches

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/TESORO_GRAM_SE_SPECTRUM_LOGO

Mit den Optical Switches will Tesoro die Lebensdauer mechanischer Tastaturen noch weiter steigern und etwas Abwechslung ins Tastatursegment bringen. In der Gram SE Spectrum können die Switches aber zusätzlich auch noch ausgewechselt werden. Und daneben fällt die Full-Size-Tastatur auch noch... [mehr]

Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]