> > > > Cherry bietet Developer-Kit für Enthusiasten und Individualisten an

Cherry bietet Developer-Kit für Enthusiasten und Individualisten an

Veröffentlicht am: von

cherry

Schon Anfang des Jahres vollzog Cherry einen Schritt, den bastelfreudige Nutzer mechanischer Tastaturen lange erwartet hatten: Über den Elektronikhändler Reichelt werden ganz unterschiedliche Cherry-MX-Switches einzeln zum Kauf angeboten. In einem nächsten Schritt können Enthusiasten und Individualisten jetzt auch komplette Developer-Kits erwerben.

Dieses Set besteht aus 110 einzelnen Cherry MX-Switches. Fähige Bastler und Tastaturentwickler können sich damit praktisch ihre eigene Tastatur ganz individuell aufbauen. Ausgeliefert werden die 110 Tastenschalter in einer Box. Zur Unterstützung der Nutzer hat Cherry eine Developer-Seite eingerichtet. Unter www.cherrymx.de/dev können weitere Details zum Set, den Schalter-Arten, ihrer Bauweise und der Verwendung nachgelesen werden.

Zum Start gibt es Developer-Kits mit zwei Cherry MX-Varianten. Die Cherry MX Silent Black haben eine lineare Charakteristik und eignen sich mit ihrer Geräuschdämpfung auch für empfindlichere Nutzer. Die Cherry MX Speed Silver sprechen mit ihrem kurzen Auslöseweg von 1,2 mm hingegen vor allem Spieler an. Ausgeliefert werden jeweils Varianten mit dem schwarzen Standardgehäuse und der Rahmenmontage ohne Fixier-Pins.

Auch in den Developer-Kits bieten die Cherry MX-Switches die üblichen Merkmale wie Gold-Crosspoint-Kontakt-Technologie und eine Haltbarkeit von über 50 Millionen Tastenanschlägen. 

Als Vertriebspartner fungiert erneut Reichelt. Dort sollen die Sets für eine unverbindliche Preisempfehlung von 40 Euro angeboten werden. 

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
Hab ich Lust meine komplette Tastatur auf Speed silver umzulöten?
Und kann man die untereinander tauschen? Habe black drin. Die Wege sind ja anders...
#2
customavatars/avatar129629_1.gif
Registriert seit: 15.02.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3564
ob du Lust hast musst du selber wissen,

das untereinander Tauschen sollte kein Problem sein, eine Tastenkappe die für eine Standard Black gefertigt ist passt auf jeden Fall auf die Silber,

ich finde es gut das man die jetzt endlich mal einzeln oder eben auch in dem Set bekommt,
#3
customavatars/avatar179976_1.gif
Registriert seit: 22.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 512
Es gibt auch spezielle Hotswap Sockel für solche Switches. Gerade wenn man selbst eine Tastatur baut ein muss: https://zealpc.net/collections/accessories/products/gold-plated-hot-swap-sockets-for-pcbs
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]