> > > > Gamescom 2016: nerdytec überarbeitet den Couchmaster Pro+

Gamescom 2016: nerdytec überarbeitet den Couchmaster Pro+

Veröffentlicht am: von

couchmaster cyconAuch wenn PC-Gaming mit den Steam Machines ein gutes Stück näher ins Wohnzimmer gerückt ist, dürfte das Gros der PC-Spieler noch immer vor dem Schreibtisch sitzen. Eine Möglichkeit, die Tastatur- und Maus-Steuerung bequem vom Sofa aus zu realisieren, gibt es auch von nerdytec. Dieser Hersteller verkauft bereits seit 2011 den Couchmaster in unterschiedlichen Versionen. Dieser setzt sich aus mehreren Sitzkissen zusammen, erlaubt ein einfaches Kabelmanagement für die Peripherie und soll so ein bequemes PC-Spielen vor dem Fernseher im Wohnzimmer ermöglichen. Im Rahmen der Gamescom 2016 kündigte nerdytec eine weiter verbesserte Version des Couchmaster Pro+ an, die auf der Kölner Spielemesse ausgiebig getestet werden durfte.

Der Couchmaster Cycon bietet zwei Seitenkissen, auf die die Hauptauflage für Tastatur und Maus platziert wird. Die Kissen sind aus Echtleder gefertigt und bieten so gewohnten Sofa-Komfort. Die Auflage bietet nicht nur ausreichend Platz für die Eingabegeräte, sondern besitzt auch noch viel Platz für die Handballen-Auflage und weitere Geräte wie beispielsweise für das Smartphone. Insgesamt bringt es die Hauptauflage auf Abmessungen von 84 x 35 x 4 cm. Die beiden Seitenkissen sind mit 60 x 23 x 18 etwas kleiner. Der neue Couchmaster Cycon ist laut Hersteller sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet und für jede Körpergröße gedacht. Der maximale Innenabstand beläuft sich auf 70 cm.

Sofern die angeschlossenen Geräte weniger als 980 mA benötigen, ist keine zusätzliche Stromversorgung für den Couchmaster Cycon notwendig. Ein Netzteil wird allerdings separat angeboten. Der eingebaute USB-3.0-Hub für Maus, Tastatur und mehr kann mit bis zu vier Geräten umgehen. Drei der Anschlüsse befinden sich direkt in der Auflage, ein weiterer an der Außenseite. Außerdem stellt ein 5 m langes Kabel die aktive USB-Verbindung zum PC her. Wer noch seine Energy-Drink oder die Fernbedienung für den Fernseher verstauen möchte, kann dafür die beiden Seitentaschen an den äußeren Kissen verwenden. Auf Wunsch lassen sich noch weitere Gadgets wie zum Beispiel eine Halterung für das Smartphone oder Tablet oder aber ein Aschenbecher nachrüsten.

Der neue Couchmaster Cycon soll ab September zu einem Preis von 159 Euro in zwei verschiedenen Farbausführungen (Schwarz und Dunkelgrau) im Handel verfügbar sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132702_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Ist das auf Bild 2 und 3 ein anklippbarer Aschenbecher? :eek:
I'm sold! :coolblue:
#2
customavatars/avatar59717_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007
Ellerhoop
Kapitänleutnant
Beiträge: 1851
Alcantara Version? Humanere Preise? hmmm. Ob der Sattler nebenan das nicht auch hinkriegt für gleichen oder niedrigeren Preis? Ich denke schon, mal rum fragen wenn ich vorhabe auf der Couch zu Zocken...
#3
Registriert seit: 27.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 239
Was mir fehlt...die Möglichkeit mal schnell aufstehen zu können. Sprich die Geräte festmachen zu können, um das Brett zu einer Seite wegklappen, um mal schnell an die Tür zu gehen oder was auch immer mal ein schnelles aufstehen erforderlich macht.

Genau das ist noch zu kompliziert und daher für mich viel zu unpraktisch. Da reicht mir Keyboard auf den Beinen und die Maus neben mir auf der Couch=0€ und 1 Sekunde um die Tastatur kurz beiseite zu legen.
#4
customavatars/avatar83304_1.gif
Registriert seit: 24.01.2008

Banned
Beiträge: 951
Unnützer Konsumopferkram.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]