> > > > Tt eSPORTS Ventus Z – eine Maus mehr mit Luftlöchern

Tt eSPORTS Ventus Z – eine Maus mehr mit Luftlöchern

Veröffentlicht am: von

thermaltake

Mit der Ventus bietet Thermaltake seit 2014 eine Maus mit markanten, wabenförmigen Luftlöchern an. Diese Ventus-Familie wächst mit der Ventus Z nun schon um ein drittes Modell an.

Auch der jüngste Spross zeigt sich wieder mit den markanten Belüftungsöffnungen. Sie sollen sicherstellen, das die Handfläche beim Spielen nicht zu schwitzig wird. Für sicheren Halt sorgen hingegen eine angeraute Oberfläche und zusätzliche gummierte Flächen. Anders als die Ur-Ventus ist die Ventus Z nicht mehr für Rechts- und Linkshänder geeignet, sondern eine reine, ergonomisch geformte Rechtshändermaus. Herzstück der Ventus Z ist ein Avago ADNS 9500 Lasersensor, der interpoliert mit maximal 11.000 DPI auflöst. Ihm steht ein 32-Bit-ARM-Controller zur Seite. Thermaltake verbaut außerdem Omron-Tasten mit einer Lebensdauer von mindestens 20 Millionen Klicks und ein Alps-Scrollrad.

Ganze zehn Tasten können über die Treibersoftware frei programmiert werden. Eine der Tasten ist als Sniper-Taste für den blitzschnellen DPI-Wechsel ausgeführt. Zusätzlich gibt es eine reguläre DPI-Taste, mit der durch vier frei wählbare Auflösungsstufen geschaltet werden kann. Durch fünf Profile lassen sich bis zu 50 Makrobefehle aufrufen. Einstellungen werden im 256 kB großen Onboard-Speicher hinterlegt. Auch das Gewicht der Ventus Z kann dank eines Gewichtssystems angepasst werden. Die drei Gewichte beschweren die Maus jeweils zusätzlich um 4,5 g. Farbe ins Spiel bringt die RGB-Beleuchtung für Mausrad und das Tt eSPORTS Battle Dragon-Logo. Die Mausradbeleuchtung erfüllt aber auch einen ganz praktischen Nutzen und zeigt an, welche Auflösung aktuell genutzt wird. Die Logo-LED kann wahlweise statisch oder pulsierend leuchten.   

In Deutschland soll die Tt eSPORTS Ventus Z ab Anfang August verkauft werden. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 59,90 Euro angegeben. 

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1146
Da hast du deine Maus mit Daumentaste @Cool Hand :D
#2
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 6032
cool - da oben kann der ganze dreck reinfliegen .... :vrizz:
#3
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1146
Da fehl ein Ventilator von unten durch die Wabben und ein Staubfilter natürlich.. warte.. das wäre keine so schlechte Idee !
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11743
Zitat Rangerkiller1;24766481
Da fehl ein Ventilator von unten durch die Wabben und ein Staubfilter natürlich.. warte.. das wäre keine so schlechte Idee !

Ich hab genau sowas hier rumliegen xD
Ein billiges noname Teil jedoch. Gibts auf ebay :D
Ohne mehrere Gebläsestufen wird es aber recht schnell eher unangenehm...
Ein Teil mit Feuchtigkeitssensor an der Oberfläche der die Leistung regelt, wäre genial!
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4879
Zitat Rangerkiller1;24766481
Da fehl ein Ventilator von unten durch die Wabben und ein Staubfilter natürlich.. warte.. das wäre keine so schlechte Idee !

erinner mich an den Chillstream ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Die neue Microsoft Arc Mouse (Surface Arc Mouse) im Test - klappbare und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MICROSOFT_ARC_MOUSE_LOGO

Eine Reisemaus soll vor allem kompakt und unkompliziert nutzbar sein. Microsofts neue Arc Mouse verspricht zusätzlich auch noch einige Rafinessen. Wir haben die klappbare Bluetooth-Maus deshalb mit einem Surface Book gekoppelt und gründlich getestetet.   Microsofts Namensschema kann etwas... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]