> > > > Tt eSPORTS Ventus Z – eine Maus mehr mit Luftlöchern

Tt eSPORTS Ventus Z – eine Maus mehr mit Luftlöchern

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

thermaltake

Mit der Ventus bietet Thermaltake seit 2014 eine Maus mit markanten, wabenförmigen Luftlöchern an. Diese Ventus-Familie wächst mit der Ventus Z nun schon um ein drittes Modell an.

Auch der jüngste Spross zeigt sich wieder mit den markanten Belüftungsöffnungen. Sie sollen sicherstellen, das die Handfläche beim Spielen nicht zu schwitzig wird. Für sicheren Halt sorgen hingegen eine angeraute Oberfläche und zusätzliche gummierte Flächen. Anders als die Ur-Ventus ist die Ventus Z nicht mehr für Rechts- und Linkshänder geeignet, sondern eine reine, ergonomisch geformte Rechtshändermaus. Herzstück der Ventus Z ist ein Avago ADNS 9500 Lasersensor, der interpoliert mit maximal 11.000 DPI auflöst. Ihm steht ein 32-Bit-ARM-Controller zur Seite. Thermaltake verbaut außerdem Omron-Tasten mit einer Lebensdauer von mindestens 20 Millionen Klicks und ein Alps-Scrollrad.

Ganze zehn Tasten können über die Treibersoftware frei programmiert werden. Eine der Tasten ist als Sniper-Taste für den blitzschnellen DPI-Wechsel ausgeführt. Zusätzlich gibt es eine reguläre DPI-Taste, mit der durch vier frei wählbare Auflösungsstufen geschaltet werden kann. Durch fünf Profile lassen sich bis zu 50 Makrobefehle aufrufen. Einstellungen werden im 256 kB großen Onboard-Speicher hinterlegt. Auch das Gewicht der Ventus Z kann dank eines Gewichtssystems angepasst werden. Die drei Gewichte beschweren die Maus jeweils zusätzlich um 4,5 g. Farbe ins Spiel bringt die RGB-Beleuchtung für Mausrad und das Tt eSPORTS Battle Dragon-Logo. Die Mausradbeleuchtung erfüllt aber auch einen ganz praktischen Nutzen und zeigt an, welche Auflösung aktuell genutzt wird. Die Logo-LED kann wahlweise statisch oder pulsierend leuchten.   

In Deutschland soll die Tt eSPORTS Ventus Z ab Anfang August verkauft werden. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 59,90 Euro angegeben. 

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Oberbootsmann
Beiträge: 801
Da hast du deine Maus mit Daumentaste @Cool Hand :D
#2
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 5323
cool - da oben kann der ganze dreck reinfliegen .... :vrizz:
#3
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Oberbootsmann
Beiträge: 801
Da fehl ein Ventilator von unten durch die Wabben und ein Staubfilter natürlich.. warte.. das wäre keine so schlechte Idee !
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9845
Zitat Rangerkiller1;24766481
Da fehl ein Ventilator von unten durch die Wabben und ein Staubfilter natürlich.. warte.. das wäre keine so schlechte Idee !

Ich hab genau sowas hier rumliegen xD
Ein billiges noname Teil jedoch. Gibts auf ebay :D
Ohne mehrere Gebläsestufen wird es aber recht schnell eher unangenehm...
Ein Teil mit Feuchtigkeitssensor an der Oberfläche der die Leistung regelt, wäre genial!
#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3990
Zitat Rangerkiller1;24766481
Da fehl ein Ventilator von unten durch die Wabben und ein Staubfilter natürlich.. warte.. das wäre keine so schlechte Idee !

erinner mich an den Chillstream ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

Corsair K70 RGB RAPIDFIRE im Test - exklusiv mit Cherry MX Speed

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE/CORSAIR_K70_RGB_RAPIDFIRE_LOGO

Bisher waren Cherry MX Red die Standardempfehlung für reaktionsfordernde, schnelle Spiele. Doch Cherry hat auf Basis der MX Red Switches entwickelt, die beim Spielen den entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil bringen sollen - Cherry MX Speed. Vorerst werden die beschleunigten Switches exklusiv in... [mehr]

Logitech G810 Orion Spectrum im Test - Wenig Ausstattung für viel Geld

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G810/LOGITECH_G810-TEASER

Die Logitech G810 Orion Spectrum ist der jüngste Streich aus der Gaming-Serie des Schweizer Anbieters. Dabei kommt die mechanische Tastatur wieder mit den für Logitech exklusiven Romer-G-Switches daher, wartet anders das die G910 aber mit einer ausgesprochen schlichten Optik auf. Unser Test... [mehr]

Corsair M65 PRO RGB im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR_M65_PRO_RGB/CORSAIR_M65_PRO_RGB_LOGO

Corsairs M65 RGB erfreut sich bei Spielern einiger Beliebtheit. Der eingesetzte Lasersensor ist aber nicht jedermanns Sache. Für manch kritischen Nutzer könnte die neu vorgestellte M65 PRO RGB mit optischem Sensor eine Alternative sein. Obwohl bei diesem Modell kein Lasersensor eingesetzt wird,... [mehr]

Cooler Master MasterKeys Pro L RGB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_PRO_L_LOGO

Cooler Master setzt auf RGB-Beleuchtung. Für die MasterKeys Pro hat das Unternehmen die Cherry MX-Switches sogar so angepasst, dass sie besonders große und helle LEDs aufnehmen können. Doch nicht nur mit der auffälligen Beleuchtung soll die in zwei Größen erhältliche Tastatur Gamerherzen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]