> > > > Tt eSPORTS VENTUS - beidhändig nutzbare Gaming-Maus

Tt eSPORTS VENTUS - beidhändig nutzbare Gaming-Maus

Veröffentlicht am: von

thermaltake

Mit der VENTUS baut Thermaltakes Gaming-Label Tt eSPORTS sein Angebot an Spielemäusen weiter aus. Die Maus ist dabei für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet und soll mit ihren Luftlöchern für eine passive Kühlung der Hand sorgen.

Optisch sind diese wabenförmigen Luftlöcher im Bereich der Handballenauflage auch das auffälligste Merkmal der VENTUS. Zumal hinter diesen Löchern das Logo von Tt eSPORTS, ein Drache, rot aufleuchtet. Beleuchtete Elemente gibt es aber auch im Bereich der linken Maustaste und an den Seiten des Mausrades. Die Beleuchtungsfarbe ist fix - die LEDs erstrahlen immer rot. Was angepasst werden kann, ist der Beleuchtungsmodus. Per Software kann die Beleuchtung von statisch auf pulsierend umgestellt werden.

Das Herz der Maus ist ein Lasersensor von AVAGO, der mit 5.700 DPI auflöst und für hohe Präzision sorgen soll. Eine lange Lebensdauer versprechen hingegen die OMRON-Switches. Auf jeder Seite der Maus gibt es eine Daumentaste, die per Software aktiviert oder deaktiviert werden kann. Insgesamt gibt es sieben programmierbare Tasten. Die Settings können in fünf verschiedenen Profilen hinterlegt werden. Der dafür nötige Speicher ist 128 kB groß. Das Mausgewicht kann dank eines Gewichtsystems angepasst werden. Die Lasermaus hängt an einem 1,8 m langen USB-Kabel.

Thermaltake benennt für die VENTUS einen US-Preis von 39,99 Dollar. Informationen zum EU-Preis und zur EU-Verfügbarkeit gibt es hingegen noch nicht. Auch in unserem Preisvergleich wird die Maus noch nicht gelistet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]

Mechanische Low-Profile-Tastatur Tesoro Gram Spectrum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TESORO_GRAM_SPECTRUM/TESORO_GRAM_SPECTRUM_LOGO

Manchen Nutzer stört die hohe Bauhöhe von mechanischen Tastaturen. Für sie könnte Tesoros Gram Spectrum gerade recht kommen - eine mechanische Tastatur in Low-Profile-Bauweise. Wir klären im Test, ob das RGB-Eingabegerät nicht nur relativ flach ausfällt, sondern auch eine vollwertige... [mehr]