> > > > Bei EpicGears Morpha X-Maus können Sensor und Switches getauscht werden

Bei EpicGears Morpha X-Maus können Sensor und Switches getauscht werden

Veröffentlicht am: von

epicgear

EpicGear hat es sich auf die Fahnen geschrieben, Eingabegeräte möglichst modular zu gestalten. Bisher hat das kein Produkt so deutlich gemacht wie die DeFiant (zu unserem Test). Bei der mechanischen Tastatur können selbst die Switches ausgetauscht werden. Zur Computex gibt es jetzt aber nicht nur neues Zubehör für die DeFiant, sondern auch eine Maus, die ihr in puncto Modularität in nichts nachsteht. Die Morpha X ermöglicht sowohl den Tausch des Sensors als auch den der Switches. 

Mehr Zubehör für die DeFiant

Doch zuerst zu den Erweiterungen für die DeFiant. Wir hatten schon in unserem Test angesprochen, dass EpicGear dafür unterschiedlichstes Zubehör plant. Auf der Computex wurden jetzt unter anderem magnetische Handballenauflagen für die ganze Tastatur bzw. nur für die WASD-Tasten ausgestellt. Die DeFiant wird selbst ohne Handballenauflage ausgeliefert. Auch dedizierte Makrotasten mag mancher Nutzer vermisst haben. Dafür zeigt EpicGear eine elektrisch andockbare Zusatztastatur, die links oder rechts an die DeFiant angedockt wird und die 20 Makrotasten und 4-Profil-Umschalter bereitstellt. Ein Hub für USB 3.0 und USB Typ-C lässt sich ebenfalls an die Tastatur anstecken, benötigt aber weitere Kabel für die Verbindung.

Der Verwandlungskünstler Morpha X

alles

Die Morpha X wird ähnlich modular gestaltet. Sie dürfte die erste Maus sein, die sowohl austauschbare Sensoren als auch austauschbare Omron-Switches bietet. Einen austauschbaren Sensor gab es schon bei der Mad Catz R.A.T. Pro X und austauschbare Switches sind eines der auffälligsten Features der ASUS ROG Gladius - EpicGear setzt aber gleich beides um. Die Switches lassen sich wie schon bei der DeFiant einfach mit einem Kunststoff-Greifwerkzeug herausziehen. Das Sensormodul wird hingegen nach vorn aus der Maus gezogen. Dass es zusätzlich auch noch ein Gewichtssystem mit fünf 5 g-Gewichten gibt, überrascht da kaum noch. Aktuell ist die Morpha X aber noch im Prototypenstadium. EpicGear geht aber davon aus, dass die modulare Maus in einigen Monaten auf den Markt kommen wird und dann etwa 120 bis 150 Euro kosten dürfte. 

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]