> > > > ASUS ROG Sheath – wenn das Mauspad zum Tischläufer wird

ASUS ROG Sheath – wenn das Mauspad zum Tischläufer wird

Veröffentlicht am: von

asusTypischerweise dient das Mauspad nur als Unterlage für die Maus. Doch ab einer gewissen Größe wird es zur Gaming-Matte, die dann unter die Tastatur reicht und der Tastaturhand als Handballenauflage dient. Zu diesen XXL-Mauspads gehört auch das neueste ASUS-ROG-Produkt, das Sheath. 

Bei Maßen von 90 x 44 cm spielt es in einer Liga mit riesigen Mausmatten wie Corsairs MM300 Extended (93 x 30 cm). ASUS zeigt selbst, wie man sich den Einsatz des ROG Sheath vorstellen kann. Die Mausmatte wird unter Maus und Tastatur bzw. Gaming-Notebook gelegt. ASUS zeigt, dass selbst ein 17-Zoll-Notebook mehr als genug Platz hat. Das gesamte Areal vor dem Spieler wird dabei auf einer breite von 90 cm durch die 3 mm starke und rund 700 g schwere Textilmatte gepolstert. Damit das ROG Sheath nicht verrutscht, sorgt eine Basis aus ROG-rotem Gummi für Halt. Die gewebte Oberfläche wurde hingegen auf optimales Maus-Tracking hin optimiert. Für eine lange Lebensdauer sollen die abgenähten Kanten sorgen. ASUS hat verschiedene Belastungstests durchgeführt, darunter einen Gleittest, der 250 km Mausbewegungen entspricht. Die Temperaturbeständigkeit wurde ebenfalls überprüft. Optisch zeigt sich die Mausmatte mit den Maya-Mustern, die für ROG-Produkte typisch sind. Auch das ROG-Logo darf nicht fehlen. 

In der Pressemeldung fehlen Angaben zu Preis und Verfügbarkeit. Listungen in deutschen Online-Shops konnten wir ebenfalls nicht finden. Erste britische Shops listen das ASUS ROG Sheath aber bereits und setzen umgerechnet einen Preis von rund 45 Euro an. 

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6173
Finde die großen Matten auch ultrapraktisch. Vor allem, wie oben schon angesprochen, dass die Mecha vom Schreibtisch abgekoppelt wird. Habe auch das mit der orangenen Flamme :p (nennt sich Sharkoon Fireground).
Aber eines geht nicht klar:
Zitat
Erste britische Shops listen das ASUS ROG Sheath aber bereits und setzen umgerechnet einen Preis von rund 45 Euro an.

TeckNet -> 15 Euro, was gerade mal nen Drittel ausmach und qualitativ in nichts nach steht.
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Kackbratze
Beiträge: 30504
gibs sowas in noch größer bzw breiter? wie siehts eigentlich aus wenn ich auf dem ding ein mauspad lege. hat das da noch grip?
#7
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Admiral
Beiträge: 9090
Hab ja das Pondon von Corsair dazu. Will auch nicht mehr ohne. Schirmt die Mecha etwas ab und vor allem kann man mit einem Zug easy die Tastatur + Maus nach hinten unter den Monitor ziehen, wenn man mal etwas Platz braucht.

Scrush: Ja das geht recht problemlos.
#8
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3480
Zitat Scrush;24563218
gibs sowas in noch größer bzw breiter? wie siehts eigentlich aus wenn ich auf dem ding ein mauspad lege. hat das da noch grip?


Ich hab das Sargas in XL. Das heißt 90 breit und 40 tief. Gibt das Ding noch in XXL. 120 breit und 50 tief.
#9
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Zitat MysteriousNap;24563232
Hab ja das Pondon von Corsair dazu


normal schreib ich keine Rechtschreibtipps :) aber es heißt Pendant
#10
customavatars/avatar32481_1.gif
Registriert seit: 31.12.2005
bei Herford
Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Moin Jungs,

habe mir das oben gennante Mouse Pad bei einem gutem Online Händler bestellt. Wie zu erwarten war es am nächsten Tag da.
Werde es jetzt mal einen Tag draussen aufhängen. Der Gestank von den weichmachern kann man nicht beschreiben und ich bin nicht wirklich zart beseitet.
Habe ebend mit Asus mal telefoniert. Man soll es bis zu 14 Tage ausdünsten lassen. Danach sollte alles weg sein. Beruhigend ist noch das diese Ausdünstungen nicht Gesundheitsschädigend sind.
Man sollte es nicht in einem Raum (während dieser Zeit) verwenden wo man auch schläft.
Kann sonst noch nichts weiter berichten.
Werde es dann übermorgen mal zum Zocken nehmen.
#11
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6635
:lol:
#12
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2052
Kannst du etwas zur Oberflächenstruktur sagen?
Ich würde der Optik halber auch gerne von meinem Puretrak Talent auf eine XXL-Matte wechseln, aber da mit dem Talent meine Referenz gefunden habe und auch nicht wieder zahlreiche Pads ausprobieren möche ist die Suche etwas kniffliger.

Die meisten Pads haben ja immer eine raue Struktur ala Steelseries Qck. Sobald ich die Teile berühre bekomm ich leider Gänsehaut am ganzen Körper. Deswegen suche ich eine Matte mit glatter Struktur. Bestenfalls ähnlich dem Talent, das Goliathus Speed würde es als Vergleich aber auch tun.
#13
customavatars/avatar32481_1.gif
Registriert seit: 31.12.2005
bei Herford
Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Das kenne ich leider nicht. Aber die oberfläche ist wie etwas härterer Neopren quasi. so zum Vergleich. Rauh oder fein ist halt sehr subjektiv.
#14
customavatars/avatar32481_1.gif
Registriert seit: 31.12.2005
bei Herford
Hauptgefreiter
Beiträge: 223
So neues Update:
Der Geruch ist fast komplett verflogen und man riecht es nur noch ab und an sehr schwach.
In allem bin ich sehr zufrieden damit und werde es auch behalten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

Tesoro Gram SE Spectrum im Test - mit optischen und wechselbaren Switches

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/TESORO_GRAM_SE_SPECTRUM_LOGO

Mit den Optical Switches will Tesoro die Lebensdauer mechanischer Tastaturen noch weiter steigern und etwas Abwechslung ins Tastatursegment bringen. In der Gram SE Spectrum können die Switches aber zusätzlich auch noch ausgewechselt werden. Und daneben fällt die Full-Size-Tastatur auch noch... [mehr]

Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]