> > > > Lesertest zur ASUS ROG Spatha: Das sind die Teilnehmer

Lesertest zur ASUS ROG Spatha: Das sind die Teilnehmer

Veröffentlicht am: von

asusVor knapp zwei Wochen starteten wir gemeinsam mit ASUS einen Lesertest zur ASUS ROG Spatha. Drei Hardwareluxx-Leser und Community-Mitglieder sollten die neue Gaming-Maus, welche auf der DreamHack 2016 in Leipzig ihr Deutschland-Debüt gab und erst in Kürze im Handel erhältlich sein wird, ausprobieren. Mit ihren insgesamt zwölf Tasten richtet sie sich hauptsächlich an Spieler, die überwiegend MMO-Titel wie Diablo 3, League of Legends oder Dota 2 spielen.

Neben den sechs Zusatz-Tasten direkt in Daumennähe gibt es links neben der linken Maustaste zwei weitere. Die Zusatztasten lassen sich über eine hauseigene Software frei programmieren und mit verschiedenen Makros belegen. Der Sensor löst mit 8.200 DPI auf, die Auflösung kann während des Spielens auf bis zu 50 dpi herabgesetzt werden. Die Abfragerate liegt bei 2.000 Hz. Angepasst werden können aber auch die RGB-LED-Effekte. Hier lässt ASUS drei verschiedene Zonen zu.

Zu den Highlights der ASUS ROG Spatha zählen außerdem die austauschbaren Omron-Switches der beiden Haupttasten. Sie können bei einem Defekt oder dem Wunsch nach einem gänzlich anderen Klickverhalten ausgetauscht werden. Bei der Oberfläche setzen die Taiwaner auf eine hochwertige Magnesiumlegierung. Die ASUS ROG Spatha kann wahlweise kabelgebunden oder kabellos betrieben werden. Zum Aufladen des Akkus wird die Maus einfach an das Kabel angeschlossen, womit auch mit leerem Akku weitergespielt werden kann.

Drei unserer Leser dürfen dem Gaming-Nager nun ausführlich auf den Zahn fühlen und bei sich zu Hause einem Praxistest unterziehen – und das sogar noch vor dem eigentlichen Marktstart, denn kaufen kann man die ASUS ROG Spatha derzeit noch nicht. ASUS hat uns hierfür freundlicherweise drei Testmuster zur Verfügung gestellt.

Das sind die Teilnehmer

Wir haben uns heute Vormittag an die Auswahl der Tester gemacht und sind die zahlreichen Bewerbungen allesamt durchgegangen. Vielen Dank schon einmal für das rege Interesse und die zahlreichen Einsendungen. Unsere Wahl fiel auf die User "haligia", "DasKlose" und "warbear". Sie werden in Kürze per persönlicher Nachricht im Forum benachrichtigt und über den weiteren Verlauf informiert.

Wir freuen uns auf ausführliche Reviews in unserem Forum und wünschen viel Spaß beim Testen!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 10. April 2016
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 11. April 2016
  • Testzeitraum bis 15. Mai 2016

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von ASUS sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx.
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2513
Ist das jetzt eigentlich eine Laser oder Optische Maus, entweder bin ich Blind oder finde dazu einfach nichts.
#14
customavatars/avatar213264_1.gif
Registriert seit: 03.12.2014

Bootsmann
Beiträge: 701
Laser-Sensor, genauer Typ wurde noch nicht bekannt gegeben, wahrscheinlich aber ein Avago/PixArt ADNS-9800.
#15
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2513
Oh das ist schade, dann bleib ich bei meiner Gladius, mir ist optisch lieber. Danke dir :-)

Gesendet von meinem C6603 mit der Hardwareluxx App
#16
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Da ich noch kein Review lesen durfte zu der Maus will ich mal nachfragen, ob da noch was kommen wird?
#17
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Soweit ich weiß ist noch knapp eine Woche Zeit bis zur Deadline.
Mir wäre es übrigens lieber, wenn nichts abgeliefert wird, als irgend ein Schmarren am Minimum der Akzeptanz. Wenn nix da ist kommt wenigstens eine Rechnung für die Geräte
#18
customavatars/avatar217620_1.gif
Registriert seit: 25.02.2015
Bottrop
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 507
Wird schon noch was kommen keine Sorge ;)
#19
customavatars/avatar206489_1.gif
Registriert seit: 17.05.2014
in der Nähe von Stuttgart
Obergefreiter
Beiträge: 71
@JackA$$

Ich persönlich war die letzte Woche nicht zu Hause, wegen einem privaten Zwischenfall... Aber mein Review war schon davor zu 95% fertig... Arbeite grad am "Feinschliff" ...


@ElPiet

1.) Bis zum 15. Mai können wir die Mäuse testen... Am Sonntagabend bzw Montagmorgen muss/sollte dann spätestens das Review online sein (so zumindest die Regel laut Hardwareluxx)...

2.) Ich verstehe grad nicht wieso wieder negativ über die Tester geredet wird... Es gab keine Regel bezüglich der minimalen Wörteranzahl etc. Es wurden nur 2-3 Punkte aufgelistet die im Review drinstehen müssen. Somit ist es den Testern überlassen wie detailreich das Review wird. Und zu wünschen, dass nichts geliefert werden soll um dann eine Rechnung zu stellen finde ich nur lächerlich... Theoretisch könnte ich auch wünschen, dass deine R9 290X den Geist aufgibt, damit du schön wieder 300€ für ne GPU ausgeben kannst.. Würde dir das gefallen? Ich verstehe nicht wie man jemanden den man eigentlich garnicht kennt etwas schlechtes wünschen kann... Ich spreche nie über Dinge die ich noch nicht gesehen habe. So haben es meine Eltern mir beigebracht... Wie willst du den im vorraus wissen was ich oder die anderen Tester liefern werden? Ich denke, dass meine 2 Testerkollegen sich in der Zeit auch viel Mühe gegeben haben um ein gutes Review zu schreiben...

Versteht mich bitte nicht falsch, aber wartet doch einfach bis alle 3 Reviews online sind... Dann könnt ihr ja zum jeweiligen Review als Antwort schreiben was gut war und was besser gemacht werden könnte...
#20
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4289
Ich will definitiv nicht schlecht über euch reden, ich bin nur extrem neugierig, wie sich der verbaute A9800 gegen nen älteren 3090 oder den neuen 3310, 3988 und 3366 schlägt. Ob es da ne bessere Firmware mittlerweile gibt.
Hatte nur in Erinnerung, dass die Frist Anfang Mai ausgelaufen wären. Hab net deutlich gelesen ;)
#21
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3443
Wenn es keine bessere FW für den Sensor gibt, dann kann man nur den Kopf schütteln warum Asus ausgerechnet den Sensor ausgewählt hat. Gibt da ja einige andere die besser sind. Vermutlich reicht der Sensor bei LoL, Dota und Co.
#22
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
@haligia: ich wünsche mir optimalerweise gute Reviews von den Leuten. Allerdings finde ich es extrem unfair der community gegenüber, falls jemand ein minimalreview ohne Aussagekraft postet und sich dann über Hardware freuen kann.
Dagegen kann auch niemand etwas tun, da die reviewkriterien zurecht sehr flexibel sind.
Wenn die Person sich dann entscheidet nicht zu posten, dann war die Hardware wenigstens nicht umsonst.

Wie du vielleicht auch liest sage ich nicht, dass ich miese oder keine Reviews will. Beides ist eine doofe Sache. Aber wenn einer der beiden Fälle Eintritt dann lieber keins, da es den entsprechenden Tester abstraft.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]

Mechanische Low-Profile-Tastatur Tesoro Gram Spectrum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TESORO_GRAM_SPECTRUM/TESORO_GRAM_SPECTRUM_LOGO

Manchen Nutzer stört die hohe Bauhöhe von mechanischen Tastaturen. Für sie könnte Tesoros Gram Spectrum gerade recht kommen - eine mechanische Tastatur in Low-Profile-Bauweise. Wir klären im Test, ob das RGB-Eingabegerät nicht nur relativ flach ausfällt, sondern auch eine vollwertige... [mehr]