> > > > ASUS ROG Horus GK2000 - Gamertastatur mit Alu und Cherry MX Red (Update: ausgepackt & angefasst-Video)

ASUS ROG Horus GK2000 - Gamertastatur mit Alu und Cherry MX Red (Update: ausgepackt & angefasst-Video)

Veröffentlicht am: von

asus

ASUS baut das ROG-Label konsequent weiter als Gaming-Marke aus. Nachdem erst kürzlich die vergleichsweise günstige Gaming-Tastatur Cerberus vorgestellt wurde, folgt jetzt eine Gaming-Tastatur von ganz anderem Kaliber. Denn die ROG Horus GK2000 ist eine mechanische Tastatur, die auch anspruchsvolle Spieler ansprechen soll.

Auch diesmal bedient sich ASUS bei der Benennung antiker Mythologie. Horus entstammt aber nicht der griechischen, sondern der altägyptischen Mythologie. Der Gott Horus wird durch einen Falken symbolisiert. Und laut ASUS soll die ROG Horus GK2000 die Geschwindigkeit und Präzision eines solchen Raubvogels bieten. Die Basis dafür sind die eingesetzten Mikroschalter. ASUS verbaut die leichtgängigen und gerade für schnelle Actionspiele gut geeigneten Cherry MX Red. Damit die Tasten auch im Dunkeln gut getroffen werden, beleuchtet ASUS sie mit roten LEDs.  

Der Raubvogel stand auch Pate beim Design der Tastatur, denn der Stealth-Look wirkt fast wie eine Tarnung. Dabei muss sich die Tastatur mit Blick auf das Material wahrlich nicht verstecken. Das Tastaturgehäuse besteht aus 3 mm dickem Aluminium und soll entsprechend hochwertig wirken. Mit einem integrierten 32-Bit-Prozessor und 4 MB Speicher ist die Tastatur in der Lage, bis zu 80 Makrofunktionen, verschiedene Beleuchtungseinstellungen und bis zu zehn Profile zu speichern und zu nutzen. Die Tastenbeleuchtung kann für jede Taste einzeln angepasst werden, zudem gibt es auch fünf Standardmodi. Zusätzliche Features wie ein USB 2.0-Hub, Headset-Anschlüsse, eine abnehmbare Handballenauflage, Multimediatasten und Scrollräder für Lautstärke oder Beleuchtung sollen die Tastatur weiter aufwerten. Und selbst eine abnehmbare Halterung für das Smartphone wird geboten. Sie kann auf beiden Seiten der Tastatur befestigt werden. Als weiteres Zubehör gibt es eine Neopren-Tragetasche, in der die ROG Horus GK2000 sicher zur nächsten LAN transportiert werden kann.    

Zum Kaufpreis und zur Verfügbarkeit der mechanischen Gamertastatur macht ASUS bisher keine Angaben. 

Update 03.04.2016: Wir sind gerade mit dem Test der Horus beschäftigt. Im ausgepackt & angefasst-Video werfen wir schon einmal einen Blick auf die extreme ROG-Tastatur. Wie zwischenzeitlich bekannt wurde, fällt auch der Preis extrem aus. Die ROG Horus GK2000 wird aktuell für rund 270 Euro gelistet. 

Technische Details - ASUS ROG GK2000 Horus:

  • Switches: Cherry MX Red
  • Betätigungskraft: 45 Gramm
  • Tastenweg bis zur Auslösung: 2 Millimeter
  • Lebensdauer: 50 Millionen Auslösungen
  • Beleuchtung: einfarbig rot, Helligkeit in Stufen regelbar, verschiedene Beleuchtungsmodi
  • Kabel: gesleevt, zwei USB- und zwei 3,5-mm-Klinkenanschlüsse, 1,7 m Länge, Klettverschluss
  • Highlights: mechanische Switches, Aluminiumverkleidung, Tastenbeleuchtung, Makro- und Profilfunktionalität, USB-Hub und Audioanschlüsse, Halterung für Mobilgerät
  • Abmessungen Tastatur: 52,65 x 17 x 4,9 cm
  • Abmessungen Handballenauflage: 47,2 x 8,3 x 2,4 cm
  • Gewicht: 1,7 kg
  • Preis: 269,90 Euro

Social Links

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 16.06.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 379
Sieht doch fetzig aus! Für die "Dark Gamer Section". Geschmack hin oder her, das ist doch etwas arg XXX
#5
Registriert seit: 05.12.2005
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 732
Design hin oder her, hoffentlich Stimmt die Qualität und das Smartphone, sollte es in der Halterung an der Tastatur stecken, sorgt nicht für Tonstörungen am Headset.
#6
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Obergefreiter
Beiträge: 66
Zumindest sieht sie nicht ganz so schlimm aus wie ne G910 oder G410
#7
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3462
... was mir aber an dem Ding gefällt, ist das rädchen für die Lautstärke. Position ist Top.
#8
Registriert seit: 30.08.2015

Obergefreiter
Beiträge: 93
*würg*, was ein Proletendesign.
Fehlt noch ein Fuchsschwanz und Heckspoiler..
#9
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Oberbootsmann
Beiträge: 856
Es gibt definitiv schlimmeres Design, und über Geschmack lässt sich immer streiten. Wenn man z.B. den oberen "Spoiler" demontieren kann (mit den Inbusschrauben oben vllt?) würde sie vielleicht besser aussehen. Allgemein erinnert sie mich mit den gebogenen Aluplatten an das S-Frame Gehäuse von InWin, was auch durch das Design hervorsticht.
#10
customavatars/avatar59005_1.gif
Registriert seit: 27.02.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1357
die unnötige extrabreite ist einfach nur designfail.
Funktion sollte immer über form gehen, und wenn nicht, dann sollte es im wenigstens im rahmen bleiben, und nicht mal eben die breite von zwei tasten ungenutzt überstehen lassen.
#11
Registriert seit: 21.04.2013

Banned
Beiträge: 2070
Zitat David B;24301086
Zumindest sieht sie nicht ganz so schlimm aus wie ne G910 oder G410


Inzwischen bietet man bei Logitec mit der G810 ja auch eine Gamertastatur an, die man ausserhalb des Kinderzimmers aufstellen kann.
#12
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Z'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2436
Die Optik ist, äh, gewöhnungsbedürftig :D
#13
Registriert seit: 18.10.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 135
270€ und das Kabel samt der Stecker sieht aus wie bei den üblichen 30€-Tastaturen - respekt!
Die Materialqualität des Aluminiums und die Drehregler finde ich sehr schön, der Rest ist eher enttäuschend dafür dass es Tastaturen mit beleuchteten MX REDs auch schon für ein Drittel des Preises gibt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]