> > > > Logitech G810 Orion Spectrum mit Romer-G-Switches und RGB-Beleuchtung

Logitech G810 Orion Spectrum mit Romer-G-Switches und RGB-Beleuchtung

Veröffentlicht am: von

logitech g810 teaserLogitech erweitert sein Portfolio an Gaming-Peripherie um die neue Gaming-Tastatur G810 Orion Spectrum, die all das bieten soll, was das Gamer-Herz aktuell begehrt. Da wären natürlich die mechanischen Taten, genau so wie die aktuell allgegenwärtige RGB-Beleuchtung und praktische Medientasten.

Wie bereits bei der G910 Orion Spark kommen auch hier die Logitech-exklusiven Romer-G-Switches zum Einsatz, die laut Hersteller gegenüber der Konkurrenz einige Vorteile bieten sollen. So soll die G810 Orion Spectrum einen Tastendruck um 25 % schneller erkennen als andere mechanische Tastaturen, denn der Betätigungspunkt wird bereits nach 1,5 mm erreicht. Gleichzeitig spricht Logitech davon, dass die Switches mindestens 70 Millionen Anschläge vertragen. Zusätzlich wurden von Logitech mehrere Medientasten integriert, als besonders praktisch könnte sich das breite Rollrad für die Justierung der Lautstärke erweisen.

Mithilfe der Logitech Gaming Software soll Spielern die volle Kontrolle ermöglicht werden. Logitech erlaubt es die F1-F12-Tasten mit verschiedenen Makros zu belegen, während ebenso bestimmt werden kann, welche Tasten wann beleuchtet werden. Wenn wir schon bei der Beleuchtung sind: Die G810 Orion Spectrum bietet natürlich eine RGB-Beleuchtung, die 16,8 Millionen Farben pro Taste ermöglicht – etwas Anderes wäre aktuell aber auch eine Überraschung gewesen. Logitechs Software soll es zudem erlauben, Farbschemen und Beleuchtungseffekte über verschiedene Geräte der G-Serie zu synchronisieren. Wer sich nicht die Arbeit machen möchte, für jedes seiner Lieblingsspiele ein eigenes individuelles Setup zu erstellen, für den bietet Logitech bereits 300 vorgefertigte Profile an.

Damit die neue Tastatur auch langfristig gut aussieht, setzt Logitech auf matte, fingerabdruckabweisende Tastaturen. Der hochwertige Eindruck soll von einem gesleevten Kabel unterstrichen werden.

Die Logitech G810 Orion Spectrum soll ab dem 8. Februar 2016 verfügbar sein und 189 Euro kosten. Ob die Tastatur wirklich überzeugen kann, werden wir bald in einem Test klären, unser Testmuster sollte uns heute erreichen. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar176319_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1344
So schlimm ist die 910er auch nicht. Bin sehr zufrieden mit ihr da ich relative große Hände habe :)
#7
Registriert seit: 12.05.2010
@ Home
Matrose
Beiträge: 19
Gefällt mir gut aber warum die 810er genau soviel kosten soll wie die 910er (UVP), welche mehr Tasten hat, erschließt sich mir nicht ganz. Ich persönlich würde eh nicht mehr 100€+ für eine Tastatur ausgeben.
#8
Registriert seit: 22.07.2015

Gefreiter
Beiträge: 40
Ich bin schockiert, ein Produkt aus der G-Serie das dezent aussieht? Ich hätte es nicht mehr für möglich gehalten, aber immerhin bleibt man sich bei dem Preis treu. Dennoch, optisch ich bin von der Tastatur positiv überrascht, da mag ich regelrecht hoffen das Logitech auch weitere Produkte bald wieder vernünftig gestaltet.
#9
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 18220
Sieht geil aus und hat eigentlich alles was man sich so von ner Mecha wünscht - inkl. der Romer-G.

Aber der Preis... :kotz:
#10
customavatars/avatar47780_1.gif
Registriert seit: 22.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 228
Die runden Tasten hat LT von Corsair abgekupfert.
Aber letztendlich zum Topmodell abgespeckt, wenn auch mit besseren Design,
aber vom Preis Leistungsverhältnis ist das G910 ungeschlagen (99-129€).
Und von der 410 rede ich gar nicht erst. (Ohne Zehnerblock :mad:)

Die Beleuchtung erscheint mir aber bei de Corsair Strafe am besten,
weil die durch dieses umlaufende Design am besten rüberkommt.
#11
Registriert seit: 18.07.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2681
Bei einem Marktpreis unterhalb der G910 und einer Handballenauflage (warum fehlt sowas heutzutage?), wäre sie mein Favorit. Aktuell habe ich da noch die Roccat Ryo MK FX im Fokus.
#12
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6875
Die fehlenden unnötigen Tasten, die fehlende unnötige Handballenauflage (wer braucht sowas heutzutage noch @über mir) und das schlichtere Äußere sind Top, das hat Logitech sehr gut gemacht.
Nur die UVP hätte entsprechend ca. 20 Euro unter der G910 liegen müssen. So sorgt sie mehr für Kritik als für Lob.
#13
customavatars/avatar226932_1.gif
Registriert seit: 27.08.2015

Matrose
Beiträge: 6
Was, eine Gaming-Tastatur, die nicht wie ein Raumschiff aussieht?
Das wird fuer mich jetzt ein hartes Rennen zwischen der Logitech G810, der Ducky Shine 5 und der Corsair Strafe RGB. Die Ducky wirds wohl nicht werden, da keine Software zum Einstellen der Farbprofile vorhanden :S
#14
Registriert seit: 02.10.2015

Gefreiter
Beiträge: 40
Welch ein Glück! Ich bin derzeit auf der Suche nach einer mechanischen Tastatur zum Daddeln. Cherry und Func sind aktuell meine Favouriten aber Logitech ist sowieso spitze, zumal ich schon eine Gaming-mouse von Logitech mein Eigen nenne, allerdings mehr als 100 Euro würde ich nicht ausgeben.
#15
Registriert seit: 03.11.2007

Bootsmann
Beiträge: 556
Bei Media Markt gibts die Tastatur nun immerhin schonmal 10 € unter der UVP. Vielleicht geht da ja noch mehr die nächsten Tage, ab 150 € wäre ich bereit zuzuschlagen :D.

EDIT: Mittlerweile für 150 € bei Amazon
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Tesoro Gram XS im Test - mechanische Tastatur mit flachen Tasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_GRAM_XS_LOGO

    Flache Tasten und mechanische Switches schließen sich in der Regel aus. Nicht so bei Tesoros Gram XS. Die flache Tastatur hat ebenfalls flache Tastenkappen im Stil einer Notebook-Tastatur. Und trotzdem verbergen sich unter den Tastenkappen mechanische Switches. Ist die GRAM XS damit die ideale... [mehr]