> > > > Razer und Blizzard stellen Overwatch-Equipment vor

Razer und Blizzard stellen Overwatch-Equipment vor

Veröffentlicht am: von

razer

Mit Overwatch will Blizzard etwas Neues ausprobieren und entwickelt kein Strategie- oder Rollenspiel, sondern einen teambasierten Taktik-Shooter. Auch wenn mit dem Spiel erst 2016 zu rechnen ist, haben Razer und Blizzard schon jetzt passendes Gaming-Equipment vorgestellt.

Die Lizenzprodukte basieren auf bekannten Razer-Modellen. Ganz konkret werden die Gaming-Mouse DeathAdder Chroma, die mechanische Tastatur BlackWidow Chroma und das Mauspad Goliathus Extended neu im Overwatch-Design angeboten. Die beiden Eingabegeräte unterstützen Razers Beleuchtungssystem Chroma. Eine RGB-Beleuchtung sorgt dabei für maximale Individualisierung. Dynamische Beleuchtungseffekte können in Abhängigkeit von Spielaktionen erzeugt werden. So leuchten die Eingabegeräte beim Spielen von Overwatch beispielsweise in der Farbe des jeweils gewählten Heldens oder es werden Cooldowns signalisiert und darauf hingewiesen, wann die ultimate abilities (Spezialfähigkeiten, die durch Schaden/Kills aufgeladen werden) einsetzbar sind. 

Abgesehen von dem angepassten Beleuchtungssystem entspricht das Overwatch-Equipment den bekannten Razerprodukten. Die Preisempfehlungen liegen aber deutlich höher als die Verkaufspreise der regulären Produkte. Für die DeathAdder Chroma Overwatch werden 99,99 Euro, für die BlackWidow Chroma Overwatch 219,99 Euro und für das Goliathus Extended Overwatch 42,99 Euro veranschlagt. Der Verkauf soll pünktlich zum Spielelaunch starten.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar147484_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Scummbar
Leutnant zur See
Beiträge: 1203
Razer sollte erstmal an der Qualität seiner Produkte feilen anstelle mit diesen Crossovers noch mehr geld versuchen den leuten aus der Tasche zu ziehen. Ich hatte ZWEI Mambas. Beide gingen innerhalb von 2 Jahren kaputt.
#2
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3459
Grundsätzlich frage ich mich, weshalb derzeit sämtliche Hardware mit RGB-Beleuchtung ausgestattet wird. WER verlangt danach ?
#3
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2200
Zitat FabiHabie;24030093
Razer sollte erstmal an der Qualität seiner Produkte feilen anstelle mit diesen Crossovers noch mehr geld versuchen den leuten aus der Tasche zu ziehen. Ich hatte ZWEI Mambas. Beide gingen innerhalb von 2 Jahren kaputt.

Hast du dir eine dritte geholt?
Es besteht dann die Möglichkeit das sie dir nach 2 Jahren wieder kaputt geht. :teufel: Und was genau meinst du mit "Kaputt" ?
#4
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Zitat Clonemaster;24030219
Grundsätzlich frage ich mich, weshalb derzeit sämtliche Hardware mit RGB-Beleuchtung ausgestattet wird. WER verlangt danach ?


Ich! Mag weder grün, noch rot, noch blau.
Hab aber meine Tastatur komplett auf weiß umgebaut, die Maus ist halt ne Chroma.

Ich finde nichs störender, als verschiedenfarbige Peripherie und dank rgb, wirds das auch nicht mehr geben!
#5
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Zitat FabiHabie;24030093
Razer sollte erstmal an der Qualität seiner Produkte feilen anstelle mit diesen Crossovers noch mehr geld versuchen den leuten aus der Tasche zu ziehen. Ich hatte ZWEI Mambas. Beide gingen innerhalb von 2 Jahren kaputt.


Ich habe eine Black Widow hier, eine von den alten mit den Blue Switches. Die gute musste schon so einiges durchleiden. Cola Flutungen, drölf mal auseinandergenommen zwecks Reinigung und der ein oder andere Ragequit war auch dabei.
Ihren Dienst erfüllt die gute allerdings nach wie vor tadellos. Hätte ich den Karton noch, könnte sie als Neuware durchgehen.

@Yaki:
Ich denke Clonemaster hinterfragt eher den Nutzen der Beleuchtung insgesamt.
Sehe das auch so.Peripherie braucht nicht leuchten.

BTT:
Wer auch immer sich die "Overwatch" Hardware kauft, hat sie doch nicht mehr alle.
Gute 30-40€ Aufpreis für ein Spiellogo auf der Hardware. Wers braucht.
#6
customavatars/avatar35678_1.gif
Registriert seit: 21.02.2006
Freiburg in Breisgau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5371
Ich kann die Qualität von Razer auch nicht bemängeln, ist zwar größtenteils Plastik, aber Verarbeitung und verbaute Technik ist an sich meistens Top und tun ihren Dienst zweifellos.

Die Razer Blackwidow ist bei mir wieder im Einsatz, wurde noch geschont und hat noch nicht viel erleiden müssen, jedoch macht die auf mich den Eindruck eines Panzers. Schwer, rabiat und unverwüstlich.
Die Razer Copperhead habe ich nur ausgetauscht, da sich das Gummi an den Seiten nach fast 6-7 Jahren langsam angefangen hat aufzulösen... das ist mehr als vertretbar ^^
#7
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2276
Mit der Black Widow kannst du dich im Zweifel auch gegen Einbrecher verteidigen. Oder Kanonenfeuer abhalten. Man munkelt, dass die Vaults in Fallout aus Black Widows gebaut wurden
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Dream Machines DM1 PRO S im Test - ein Traum von einer Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S/DREAM_MACHINES_DM1_PRO_S_LOGO

Wie soll die ideale Maus für Spieler aussehen? Dream Machines möchte die Frage mit der DM1 PRO S beantworten. Und tatsächlich spricht auf dem Papier viel für die in Polen designte Maus. Der brandaktuelle optische Sensor, die flache und für alle Griffe geeignete Form und das bemerkenswert... [mehr]