> > > > IFA 2015: Rapoo mit der ersten Maus mit Annäherungssensor und einer RGB-Tastatur

IFA 2015: Rapoo mit der ersten Maus mit Annäherungssensor und einer RGB-Tastatur

Veröffentlicht am: von

rapoo

Bei unserem Besuch auf dem Rapoo-Messestand konnten unter anderem die kommenden Produkte des Gaming-Labels VPRO in Augenschein nehmen. Vor allem zwei Eingabegeräte sind dabei bemerkenswert - die RGB-Tastatur VPRO V800S und die MMO-Maus VPRO V910.

RGB-Beleuchtung jetzt auch von Rapoo

Die VPRO V800S sieht unangeschlossen bzw. bei ausgeschaltetem Rechner so aus wie ein alter Bekannter - die VPRO V800. Auch die neue mechanische Tastatur zeigt sich im wuchtigen Gamer-Design und mit den fünf seitlichen Makrotasten. Doch nach der Inbetriebnahme sticht sofort ein Unterschied ins Auge - die VPRO V800S ist eine RGB-Tastatur. Die Beleuchtungsfarbe kann für jede Taste aus einem Spektrum von 16,8 Millionen Farben einzeln festgelegt werden. Sechs verschiedene Beleuchtungsmodi stehen für weitere Abwechslung zur Verfügung. Dabei setzt Rapoo für die VPRO V800S nicht mehr wie bisher Kailh Yellow-Switches, sondern neuentwickelte Mikroschalter von TTC (Transtec Electronics) ein. 2 mm Auslöseweg und ein Druckpunkt von 50 g sorgen für eine leichtgängige Auslösung. Die TTC-Switches sind mit einer Lebensdauer von 60 Millionen Betätigungen spezifiziert. Neben der Tastenbeleuchtung kann natürlich auch wieder die Tastenbelegung (bei 108 von 113 Tasten) individuell festgelegt werden.  

Im Detail wurden noch einige Verbesserungen gegenüber der V800 umgesetzt. So sollen die Standfüße der V800S rutschfester sein. Der neue 32-Bit-ARM-M3-Core-Prozessor mit 70 MHz beschleunigt laut Rapoo die Verarbeitung der Eingaben und auch das Anti-Ghosting legt noch einmal zu. Endkunden können die VPRO V800S ab dem vierten Quartal 2015 erwerben. Aktuell geht Rapoo von einem Verkaufspreis von 159,99 Euro aus.

Wenn die Maus die Maushand spürt

RGB-Beleuchtung ist bei hochpreisigen mechanischen Tastaturen schon fast Pflicht. Was Rapoo bei der neuen MMO-Maus VPRO V910 umsetzt, gab es so hingegen bisher nicht - in der Maus erkennt ein Annäherungssensor, wenn sich die Nutzerhand nähert bzw. entfernt und aktiviert bzw. deaktiviert daraufhin einen Teil des RGB-Beleuchtungssystems. Beim Messesample funktionierte das schon hervorragend und der Effekt ist tatsächlich beachtlich. Im Alltag wichtiger sind aber doch Kerntugenden wie der hochauflösende 8.200-DPI-Lasersensor von Avago, die bewährten Omron-Switches oder auch schlicht die hohe Tastenanzahl mit bis zu elf programmierbaren Tasten. Auch die drei DPI-Presets, das Gewicht (über ein Gewichtssystem) und die LOD (Lift-off Distance) können vom Nutzer angepasst werden.

Die MMO-Maus mit Annäherungssensor soll ebenfalls ab dem vierten Quartal verkauft werden. Der Verkaufspreis der VPRO V910 wird mit 69,99 Euro angegeben.

Social Links

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 992
Eure Bildgalerien sind schrecklich, gerade für Mobilfunkgeräte. Ist es wirklich so schwer zu implementieren, dass man per swipen das nächste Bild sieht ?

Ich muss erst auf das Bild klicken, dann öffnet sich die Galerie, und für jedes nächste Bild entsteht ein erneuter Ladevorgang. Grausam !
#2
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3492
Die Maus sieht irgendwie nach einer Mischung aus Logitech G502 und G700 aus.
#3
customavatars/avatar208228_1.gif
Registriert seit: 06.07.2014

Stabsgefreiter
Beiträge: 370
Den Annäherungssensor hätte man aber wirklich sinnvoller verwenden können. Z.B. bei einer kabellosen Maus, um die Akkulaufzeit zu erhöhen. Aber so: Naja.
#4
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3839
@ssj3rd:Ja, ist wirklich schwierig. Wir haben das Problem aber auf dem Schirm.

@skyscraper006: Ist ganz klar nur ein Gimmick. Es ist halt wirklich schwierig, bei einer Gamingmaus noch irgendwas neu/anders zu machen - dann also ein Annäherungssensor für die Beleuchtung... .
#5
customavatars/avatar74181_1.gif
Registriert seit: 04.10.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 999
@ Redphil

das mit den Bildern ist mir auch schon aufgefallen, wollte aber nichts sagen :). Wenn ich mit dem Ipad unterwegs bin, sind eure Bildergalerien murks. Andere Seiten schaffen es die Bilder mit einer Wischgeste zu wechseln.
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4718
@skyscraper
Meine Wireless Logitech Mäuse haben so einen Sensor seit Jahren. Im Alltag ist er nerviger als es bringt. Legt man zB nicht die ganze Hand fest auf die Maus sondern nur zwei Finger und alles andere wird vom Handballen getragen, tut sich nix. Oft sehr unschön.
#7
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3839
@estros: Bei der Rapoo-Maus wird die Hand schon bei Annäherung registriert, also bevor sie die Maus selbst berührt.
#8
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 4777
Zur Tastatur: Einerseits ja, kann man so machen, andererseits sehe ich einige Punkte, die sie in meinen Augen als Ladenhüter werden lässt ->
- TTC-Schalter sind wieder nichts anderes als Cherry MX-Klone, wie sie Kailh auch produziert.
- Dadurch dass es MX-Klone sind ist der Preis deutlich zu hoch, dafür bekommt man bereits original Cherry MX-RGB -> QPad MK-90 und RGB Mechas mit Klonen von Kailh auch schon für noch weniger -> Tesoro Excalibur Spectrum

Zur Maus: Preis hoch, was vorerst nichts schlechtes bedeuten muss. Aber ->
- Ausleuchtung unregelmäßig
- Kunstoff silbern lackiert, was wohl wie Metall aussehen soll, wirkt aber eher wie billige China OEM Ware
- Sensor wird der ADNS-9800 sein, der veraltet ist und schlechte Trackinglinearität bietet, zu dem Preis gibt es weitaus besseres
- Näherungssensor, naja wer es braucht, aber der Sinn erschließt sich mir nicht. Wieso geht das Licht an, wenn die Hand an der Maus ist, so leuchtet sie zwar, wird aber von der Hand verdeckt, was dann nichts bringt.

Sehe für beide Produkte wenig Sympathie meinerseits
#9
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1806
Bitte bildet euch doch mal weiter zum Thema Tastaturen. Jeder der sich ein bisschen damit beschäftigt hat kommt bei diesen "News" Meldungen hier ins Kopfschütteln.

Jacka$$ hat einige wichtige Punkte ja schon genannt.

Eine "Neuentwicklung" wie ihr sie nennt sind diese Schalter zu 100% nicht, sondern sie folgen alle dem gleichen Prinzip der Kopie des Cherry MX Systems. Bei der Anzahl der Betätigungen wird trotz sinkender Qualität und größerer Fertigungstoleranzen fröhlich aufgerundet, denn am Ende prüft ja niemand, ob die Schalter 50, 60 oder 70 millionen Betätigungen aushalten.
Das habe ich schon beim letzten Artikel bemängelt. Ein Update wurde veröffentlicht aber der offensichtliche Quatsch in der Meldung nicht überarbeitet.

Der RGB-Trend ist Bauernfängerei und statt mehr Geld für ordentliche Switches auszugeben wird mehr Geld in die Beleuchtung und zugehörige Elektronik gesteckt. Eben das, was die Bauern wollen.
So ein Satz wie "RGB-Beleuchtung ist bei hochpreisigen mechanischen Tastaturen schon fast Pflicht" macht einen schon traurig. Jeder, der mal eine Topre, hochwertige Cherry MX oder IBM Tastatur (Model F, Beamspring) unter den Fingern hatte, wird wohl zustimmen, dass hochpreisige Tastaturen sich am ehesten durch hervorragende Verarbeitung und Perfektion in der Tippmechanik rechtfertigen lassen.
Alles andere befriedigt höchstens das Auge, was aber nicht der Sinn einer Tastatur ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Mechanische Tastatur im Retro-Look - Nanoxia Ncore Retro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/NANOXIA_NCORE_RETRO_LOGO

Nanoxia ist nun auch in das Geschäft mit Tastaturen eingestiegen. Und damit die Ncore Retro in der Masse der mechanischen Tastaturen nicht untergeht, hat sie auch gleich einen ganz besonderen Look. Die Retro-Tastatur erinnert an alte Schreibmaschinentastaturen. Doch ist sie gleichzeitig technisch... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]