> > > > ausgepackt & angefasst: Rapoo E9100P, 1090P und 3500P

ausgepackt & angefasst: Rapoo E9100P, 1090P und 3500P

Veröffentlicht am: von

Rapoo

Rapoo ist in letzter Zeit vor allem mit den Gaming-Produkten des VPRO-Labels aufgefallen (wir haben kürzlich die mechanische Tastatur VPRO V800 getestet), doch auch der typische Office- und Multimedia-Nutzer soll weiter mit adäquaten Produkten versorgt werden. Preisbewusste Käufer werden unter anderem mit den beiden drahtlosen Mäusen 1090P und 3500P und der ebenfalls drahtlosen Tastatur E9100P angesprochen.

Diese Eingabegeräte kommunizieren jeweils im 5 GHz-Band mit einem kompakten USB-Empfänger. Mit kompakten Maßen lassen sich sowohl die beiden Mäuse als auch die Tastatur selbst dann noch gut nutzen, wenn der Platz knapp ist. Die schlanke E9100P zeigt sich in einem reduzierten, fast rahmenlosen Design und wird durch eine Bodenplatte aus Edelstahl nicht nur stabilisiert, sondern auch merklich aufgewertet. Die oberste Reihe der Scissor-Tasten stellt als Doppelbelegung die Steuerung der wichtigsten Medienfunktionen bereit.     

Die Mäuse 1090P und 3500P teilen sich als Herz einen optischen Sensor mit 1.000 DPI. Mit ihrem symmetrischen Design sind sie für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet. Die dezentere 3500P passt nicht zuletzt auch dank der flachgezogenen Form gut zur E9100P bzw. ganz generell zu einem seriöseren Umfeld. Die deutlich höher aufragende 1090P ist hingegen eine peppigere Interpretation und in verschiedenen knalligen Farben erhältlich. Beide Mäuse kosten im Handel knapp 20 Euro, die Tastatur ist hingegen für rund 30 Euro erhältlich. 

Im Video stellen wir die günstigen Drahtlos-Eingabegeräte näher vor. Eine finale Bewertung wird demnächst mit unserem Test folgen.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17981
etwa bei 0:33 "die beiden Tastaturen" ... :fresse: ... 9:23 "Einstieger" :shot:

Ansonsten schönes a&a, bitte nur etwas mehr drübergucken (Bei verschiedenen YT Reviewern wie z.b. Linus kommen bei solchen doch teils lustigen Fehlerchen noch Einblendungen mit Korrektur - wäre doch sicherlich machbar)... fällt immer mehr auf das nicht mehr wirklich auf Korrekturlesen (Korrekturgucken) gesetzt wird.


LG

Marti
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4086
Argh - ich hatte mir das Video vor der Freigabe tatsächlich nochmal angesehen und genau die beiden Fehler bemerkt - wäre aber nicht davon ausgegangen, dass sie dem ersten Kommentator auffallen. Auf jeden Fall Danke fürs aufmerksame Zuschauen. :) Ich setze mich dann noch an die yt-Blenden.
#3
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17981
Hey Phil,

ich gucke so ziemlich alles aufmerksam. :fresse:

Ihr habt in letzter Zeit ziemlich interessante a&a Artikel/Videos gemacht, daher hab ich euch aufm Abo. :drool:

*LittleBrotherIsWatchingU* :vrizz:


€dit: Schöne Korrektur, weiter so. :wink:


LG

Marti
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]