> > > > DeziMator X: EpicGear entwickelt neue Switches (Update)

DeziMator X: EpicGear entwickelt neue Switches (Update)

Veröffentlicht am: von

epicgearWährend Corsair auf die neuen Silent-Switches von Cherry vertraut, setzt die Konkurrenz auf eine Eigenentwicklung. Im Rahmen der Gamescom 2015 präsentierte EpicGear die DeziMator X, die abgesehen von den neuen Schaltern auch an vielen anderen Enden im Vergleich zum Vorgänger weiterentwickelt wurde. Die neue EpicGear DeziMator X wird es in drei verschiedenen Versionen geben – abhängig von der Switch-Farbe.

Während die grauen EG-Switches linear und nichtklickend sind, sind die orangen taktil, aber ebenfalls nichtklickend. Die Switches EG Lila sind hingegen taktil und klickend. Alle neuen EG-Schalter sollen mehr als 70 Millionen Tastaturanschläge verkraften können. Ebenso sollen alle Switches ein Betätigungsgewicht von lediglich 50 g und eine verkürzte Auslösedistanz sowie einen gleichbleibenden Hub von 4 Millimetern bieten und somit sehr viel schneller und präziser als vergleichbare Tastaturen arbeiten. Alle Tasten werden von einer RGB-Hintergrundbeleuchtung erhellt. Über ein Tool können einzelne Tasten gesondert beleuchtet werden, dazu gibt es sechs voreingestellte und drei anpassbare Beleuchtungsmodi.

Ansonsten gibt es fünf zusätzliche Makrotasten, die mit einer On-The-Fly-Makroaufzeichnung programmiert werden können. Hinzu kommen vier individualisierbare Gaming-Profile. Im Gaming-Modus werden dann beispielsweise die Windows-Taste und die Medientasten automatisch deaktiviert. Angeschlossen wird die neue DeziMator X von EpicGear über ein rund 2 m langes und gewebeummanteltes Kabel. Dazu gibt es eine ergonomische Handballenauflage, einen Mikrofon-Ein- und einen Audio-Ausgang sowie zwei USB-Schnittstellen. Insgesamt bringt es die Tastatur auf 528 x 256 x 58 mm sowie ein Kampfgewicht von 1,9 kg.

Ebenfalls neu ist die Gaming-Maus EpicGear ZorA. Sie wurde durch ihre Tastenanordnung auf die Ergonomie von Rechtshändern optimiert und bietet durch ein neues System die Möglichkeit, das Gewicht anzupassen. Dabei wird der Deckel einfach abgenommen und die Maus mit maximal vier Gewichten mit jeweils 5 g bestückt. Damit kann die Balance der Maus an die eigenen Vorlieben angepasst werden. EpicGear geht hiermit auf das Feedback seiner Nutzer ein. Ansonsten arbeitet im Inneren ein IR-LED-Sensor mit einer Auflösung von 3.500 dpi. Die zusätzlichen Makro-Tasten lassen sich über eine dedizierte Software einstellen. Die Maus bringt es auf Abmessungen von 126,5 x 66,5 x 40,0 mm und wird über ein 1,8 m langes USB-Kabel mit dem PC verbunden.

Informationen und Preisangaben konnte EpicGear uns während unseres Gamescom-Termins leider nicht nennen – dafür zeigte man uns zwei neue Mauspads.

Update: EpicGear hat uns nun wissen lassen, dass die DeziMator X zu einem Preis von unverbindlichen 174,99 Euro, die ZorA hingegen für 46,99 Euro in die Läde kommen soll. Beide Produkte sollen ab Ende August / Ende September in Deutschland verfügbar sein.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Dann erklärt doch mal inwiefern die jetzt schneller oder präziser sind.

Bitte nicht jedes Marketinggewäsch blind kopieren.
"[..]lediglich 50 g und eine verkürzte Auslösedistanz sowie einen gleichbleibenden Hub von 4 Millimetern bieten und somit sehr viel schneller und präziser als vergleichbare Tastaturen arbeiten"

Cherry MX Brown: 45cN
Cherry MX Red: 45cN
Cherry MX Blue: 50cN

Vergleichbares Betätigungsgewicht, bzw. sogar leichter. Das mit dem erhöhten Auslösepunkt macht Razer seit einem Jahr in "seinen" Klon Switches.
Diese Klone von Epicgear stammen wahrscheinlich aus dem selben Werk wie Razers: Kailh, bzw. Kaihua Electronics.

PS: Der Titel ist damit auch hinfällig. Wie man am Design sieht wurde hier nichts neu entwickelt.
#2
customavatars/avatar130775_1.gif
Registriert seit: 06.03.2010
Stuttgart
Leutnant zur See
Beiträge: 1148
Klingt für mich nach Kailh.
#3
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 451
Ich dachte bei "Switches" schon an Ethernet-Switches...
#4
customavatars/avatar199369_1.gif
Registriert seit: 30.11.2013
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 929
Zitat Superwip;23760696
Ich dachte bei "Switches" schon an Ethernet-Switches...


von epicgear oO?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

    Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Tesoro Gram SE Spectrum im Test - mit optischen und wechselbaren Switches

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/TESORO_GRAM_SE_SPECTRUM_LOGO

    Mit den Optical Switches will Tesoro die Lebensdauer mechanischer Tastaturen noch weiter steigern und etwas Abwechslung ins Tastatursegment bringen. In der Gram SE Spectrum können die Switches aber zusätzlich auch noch ausgewechselt werden. Und daneben fällt die Full-Size-Tastatur auch noch... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]