> > > > Silent-Tastatur, Gaming-Maus und Headset: Die Corsair-Neuigkeiten der Gamescom

Silent-Tastatur, Gaming-Maus und Headset: Die Corsair-Neuigkeiten der Gamescom

Veröffentlicht am: von

Corsair LogoIm Rahmen der Gamescom 2015 präsentierte Corsair unter anderem seine neue Strafe RGB Silent. Wie der Name vielleicht schon vermuten lässt, legte man dabei großen Wert auf die Lautstärke beim Tippen und Spielen. Hierfür hat sich Corsair erneut mit Cherry, dem weltweit größten Hersteller für mechanische Schalter in Tastaturen, zusammengetan und neue Silent-Switches entwickelt.

Durch einen integrierten 2-Komponenten-Stößel sollen die hörbaren Anschläge am oberen und unteren Endpunkt auf ein akustisches Minimum reduziert werden. Die geräuschoptimierten MX-RGB-Switches sollen trotzdem alle bisherigen Eigenschaften der mechanischen Schalter aufweisen. Laut Cherry und Corsair seien die neuen Schalter ebenso wie die bisherigen RGB-Modelle für die Verwendung mit hochwertigen SMD-LEDs optimiert worden. Durch ein transparentes Tasten-Gehäuse mit Streufläche und Linse soll eine gleichmäßige Beleuchtung erzielt werden – bis zu 16,7 Millionen Farben sind möglich. Gleichzeitig sollen sie eine lange Lebensdauer von über 50 Millionen Tastenanschläge garantieren.

Zum Start der neuen Silent-Schalter wird es diese zunächst in zwei Varianten geben. Dabei startet man mit den MX-Red- und MX-Black-Switches, die eine lineare Betätigung haben. Der Kraftaufwand zum Auslösen der Schalter soll bei 45 (Red) bzw. 60 (Black) Gramm liegen. Die Prellzeit soll wie bei allen MX-Schaltern weiterhin bei knapp einer Millisekunde liegen, wodurch präzise und schnelle Eingaben möglich werden. Gedämmt wird aber nicht nur der Tastendruck selbst, sondern auch das Zurückschnellen eben dieser in ihre ursprüngliche Position. Corsair hat sich die neuen Silent-Schalter von Cherry abermals exklusiv für die ersten sechs Monate gesichert. Die Corsair Strafe RGB Silent ist die erste Tastatur mit diesen Schaltern.

Neben den neuen Schaltern hat Corsair vor allem auch an der Software gearbeitet und diese deutlich übersichtlicher strukturiert und vereinfacht. Jede Taste kann einzeln und mit mehreren Presets farblich beleuchtet werden. Möglich ist beispielsweise ein Pulsieren der Helligkeit, ein stufenloser Farbwechsel oder aber ein Regenbogeneffekt von rechts nach links. Theoretisch sind dem Anwender keine Grenzen gesetzt, denn Mitglieder der Community haben sogar ein Pac-Man-Spiel für die Tastatur und deren Hintergrundbeleuchtung über die Software entwickelt. Ebenfalls über die Corsair Utility Engine (CUE) lassen sich für jede Taste eigene Makros programmieren.

Die neue Corsair Strafe RGB Silent soll noch im Laufe des Monats in den Handel kommen. Je nach Farbe der Silent-Switches soll sie zwischen etwa 150 und 160 Euro kosten.

Neue Maus für MOBA- und MMO-Spieler

gamescom15 corsair 08
Die neue Corsair Scimitar RGB

Ebenfalls zur Gamescom 2015 vorgestellt hat Corsair die Scimitar RGB, eine Maus speziell für MOBA- und MMO-Spieler. Sie verfügt an der linken Seite über insgesamt zwölf Tasten, die sich mit verschiedenen Makros bestücken lassen und zudem über eine RGB-Hintergrundbeleuchtung verfügen. Das Tastenfeld lässt sich beliebig anpassen und mithilfe eines kleinen Schraubendrehers um acht Millimeter verschieben. Damit sollten die zusätzlichen Tasten für jedermann unabhängig von der Handgröße bequem zu erreichen sein. Der Sensor der Maus selbst löst mit 12.000 dpi auf. Die Beleuchtung der einzelnen Tasten, aber auch die des Corsair-Logos lässt sich ebenfalls über die neue Corsair Utility Engine (CUE) einstellen. Darüber lassen sich die Sensitivität oder die Tastenfunktionen einstellen.

Die Corsair Scimitar RGB soll ab September zu einem Preis von etwa 80 US-Dollar in die Läden kommen.

Gaming-Headset mit Beleuchtung

gamescom15 corsair 13
Das neue Corsair Void Wireless

Dritte und letzte Gamescom-Neuheit von Corsair ist das Void Wireless, ein Dolby-7.1-Headset, welches sich nicht nur an Gamer richten soll, sondern auch an Musik-Fans. Wie schon bei Maus und Tastatur setzt Corsair hier auf eine einheitliche Farbgebung im schwarz/gelben Design und greift auf die CUE-Software zurück. Darüber lassen sich die Funktionen des Headsets wie Equalizer oder Beleuchtung bequem einstellen. Angeschlossen wird das Headset über USB, allerdings werden die Daten über eine Funkverbindung an das Headset übertragen, sodass kein Kabel als Stolperfalle im Weg liegen kann. Kompatibel soll das neue Corsair-Headset nicht nur zum PC sein, sondern auch zur PlayStation 4 und Xbox One. Über ein Y-Adapter können sogar mobile Geräte problemlos eingesetzt werden.

Je nach Farbe und Ausstattung soll das Headset zu Preisen ab etwa 80 bis 150 Euro seinen Besitzer wechseln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3673
Die Maus spricht mich echt an :)
#2
customavatars/avatar74924_1.gif
Registriert seit: 15.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 293
Ach kommt - hört doch auf. Musik-Fans als Zielgruppe ...
#3
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4566
@Child: Das hab ich auch gedacht. ^^
#4
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Ich auch... diese "Zielgruppe" schaut sich wohl eher bei einem renommierten Audiohersteller um.
#5
customavatars/avatar173724_1.gif
Registriert seit: 28.04.2012

Obergefreiter
Beiträge: 130
Niemals würde ich meine geliebten Roland-Studio-Kopfhörer gegen sowas oder "Beats" oder ähnlichen Mist eintauschen.
Die brauchen nämlich keinen EQ, virtuelle Effekte oder extra Bass-Bumms um perfekten Sound zu liefern. ^^
#6
customavatars/avatar24070_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Beste RGB Tastaur ist die SteelSeries Apex M800 leider zu Teuer und kein handballen

https://youtu.be/c-qG1uI_7EM
#7
customavatars/avatar2985_1.gif
Registriert seit: 03.10.2002
DE
Flottillenadmiral
Beiträge: 5018
Corsair Strafe RGB mit Silent-Switches ist eingetroffen :drool:

#8
Registriert seit: 15.05.2013
Ruhrpott
Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Das Headset ist ja mal brutal hässlich. Das Design passt vermutlich zum Sound.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]