> > > > SteelSeries Sentry Gaming Eye Tracker ab sofort verfügbar

SteelSeries Sentry Gaming Eye Tracker ab sofort verfügbar

Veröffentlicht am: von

steelseries

Der Peripheriehersteller SteelSeries ist vor allem für unterschiedliche Eingabegeräte speziell für Spieler bekannt. Das bereits zur CES vorgestellte Eye-Tracking-System Sentry ist nun verfügbar.

Mit dem Sentry Gaming Eye Tracker ist es möglich, die Augenbewegungen des Nutzers mit bis zu 50 Hz zu erfassen. Die so gewonnenen Informationen können nicht nur gespeichert, sondern auch direkt in einen Stream eingebunden werden. Dadurch können auch die Zuschauer in Echtzeit erkennen, wo der Spielende hinsieht und welchen Details gerade die Aufmerksamkeit geschenkt wird. Bei kompetitiven Spielen ist so eine verbesserte Spielanalyse und auch ein Training möglich. Dies hat das schwedische Unternehmen Tobii möglich gemacht, welches für die Entwicklung der Software zuständig war. Abgesehen davon, dass es für den Zuseher einen Mehwert bietet, können mit den Augenbewegungen auch direkt Eingaben durchgeführt werden. So kann beispielsweise im Spiel Assassin's Creed: Rogue die Blickrichtung der Figur mit den Augen gesteuert werden. 

Die SteelSeries Sentry ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199,99 Euro auf dem deutschen Markt erhältlich. In unserem Preisvergleich ist das Produkt allerdings noch nicht zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Ich könnte mir ja vorstellen, dass man sowas als unterstützung für die Maus benutzt. Auch außerhalb von spielen. Aber 50hz?
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1066
50Hz wird hier nur bedeuten, dass er die Augen 50 mal pro Sekunde scannt und somit weiß, wohin du schaust... Schneller wird hier bestimmt keinen Sinn machen. :)
#3
customavatars/avatar98031_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Mal hier, mal da, aber eher hier!
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Das in Kombination mit Oculus Rift und ein Flugsimulator wäre richtig genial! :D
#4
customavatars/avatar204464_1.gif
Registriert seit: 23.03.2014

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 408
Wieso in Verbindung mir oculus Rift? Da ist sowas doch schon beinahe drin, nur halt das die Kopfbewegung registriert wird. Viel kann man die Augen da drin ja eh nicht bewegen bei so kleinen Displays.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]

Mechanische Low-Profile-Tastatur Tesoro Gram Spectrum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TESORO_GRAM_SPECTRUM/TESORO_GRAM_SPECTRUM_LOGO

Manchen Nutzer stört die hohe Bauhöhe von mechanischen Tastaturen. Für sie könnte Tesoros Gram Spectrum gerade recht kommen - eine mechanische Tastatur in Low-Profile-Bauweise. Wir klären im Test, ob das RGB-Eingabegerät nicht nur relativ flach ausfällt, sondern auch eine vollwertige... [mehr]