> > > > Mad Catz mit voll modularer Gaming-Maus R.A.T. PRO X

Mad Catz mit voll modularer Gaming-Maus R.A.T. PRO X

Veröffentlicht am: von

madcatz

Neben der Vorstellung eines neuen voll konfigurierbaren Gaming-Controllers nutzte Mad Catz die CES 2015 in Las Vegas außerdem als Bühne zur Vorstellung der voll modularen High-End Maus R.A.T. PROX.

Die R.A.T. PROX ist laut Mad Catz die letzte Maus, die sich ein ambitionierter Gamer in seinem Leben jemals kaufen muss. Hinter dieser durchaus gewagten Aussage stecken zwei Ideen und Konzepte, die Mad Catz mit der R.A.T. PROX verwirklichen will: Zum einen ermöglicht das voll-modulare Design den Austausch eventuell defekter Komponenten und darüber hinaus auch das spätere Nachrüsten verbesserter oder neuer Komponenten, ohne dafür gleich die gesamte Maus austauschen bzw. im schlimmsten Falle sogar neu kaufen zu müssen.

Darüber hinaus wird den Nutzern auch eine bisher nie dagewesene Individualisierung der Maus entsprechend der eigenen Vorlieben erlaubt. So wird die R.A.T. PROzum Beispiel mit drei verschiedenen Mausrädern in unterschiedlichen Rasterungen und mit unterschiedlicher Gummierung ausgeliefert und ermöglicht dabei jedem Gamer die Qual der Wahl. Doch nicht nur unterschiedliche Mausräder, sondern sogar Sensoren werden der R.A.T. PROX beiliegen – darunter zwei Laser-Sensoren mit bis zu 16400 DPI sowie ein optischer Sensor mit bis zu 6500 DPI (Philips 2037, Avagao 9800 und PixArt PMW 3310).

In die R.A.T. PROX  fließen, so Mad Catz, ganze fünf Jahre Entwicklungsarbeit und sämtliche Erfahrungen aus den verschiedenen Iterationen der Vorgänger sowie sämtliches User-Feedback und -Wünsche, die im Laufe der Zeit geäußert wurden, mit ein. Die R.A.T. PROX  soll im Vergleich zu den Vorgängern leichter und gleichzeitig stabiler geworden sein und Spielern so eine bessere Kontrolle über das Geschehen auf dem Spielfeld ermöglichen.

Ein besonderes Highlight der Maus ist neben den drei verschiedenen beiliegenden Sensoren sicherlich auch das Mausrad, das nicht mehr auf keine konventionelle Mechanik zurückgreift, sondern über einen eigenen optischen Sensor verfügt. So wird ebenfalls einer längerfristigen Abnutzung des Mausrades entgegengewirkt. Außerdem verfügt das Mausrad über eine komplett eigene Drehachse und kann, sofern Spiele dies unterstützen werden, wie ein komplett analoger Controller konfiguriert und genutzt werden. Ein Use-Case für eine solche Funktion wäre z.B. das um Ecken-Spähen in Shootern, bei dem sich mit einem solchen Controller genau kontrollieren ließe, wie weit man sich denn wirklich um die Ecke lehnen will.

In Punkto Ergonomie gäbe es noch die um 15 Grad neigbare sowie um 12 mm bewegliche Handauflage zu erwähnen, die eine zufriedenstellende Konfiguration für sämtliche Handgrößen erlauben soll. In Punkto Materialwahl gibt sich Mad Catz mit nichts geringerem als Magnesium, Carbonfaser und Titanium zufrieden, um die Maus gleichermaßen wertig aber auch leicht und flexibel zu halten. Die Keramikfüße der Maus, die ebenfalls modular austauschbar sind, verfügen ab Werk über Teflon Slides.

Einen konkreten Release Termin gibt es noch nicht, die Maus soll aber noch im Laufe des ersten Quartals um die Gunst der Käufer buhlen dürfen. Ein Preis ist ebenfalls noch nicht bekannt, dieser dürfte aber angesichts der gebotenen Features und des umfangreichen Zubehörs nicht wirklich billig ausfallen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
mir ist das maus design irgendwie zu abgedreht, etwas weniger transformer style und ich würde mir glatt mal eine kaufen.
#2
Registriert seit: 13.05.2010
Österreich
Gefreiter
Beiträge: 35
Stimmt das Design ist etwas überdreht.
Muss aber sagen ich habe die MadCatz Cyborg R.A.T 9
und naja für meinen Geschmack ist sich extrem gut, da übersehe ich das Design gern :)
#3
Registriert seit: 19.05.2014
Saarland
Bootsmann
Beiträge: 579
Jup finde die Mäuse von denen auch sehr gut auch wenn sie etwas überdreht aussehn. Allerdings zu meinen Glück die R.A.T. 7 ist die einzige Maus die groß genug ist und dazu dann noch schwergenug war also wo einfach alles gepasst hat. Die Maus sieht interessant aus sag ich jetzt mal ^^ aber sie wird wahrscheinlich auch wieder nen interessant teuren Preis haben wie für Mad Catz üblich.
#4
Registriert seit: 14.07.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Das dargestellte Bild im Artikel ist Bild 10 von 14. Jetzt muss ich, ich weiß "first world problems", um mir alle Bilder anzugucken, vier vor und dann vierzehn zurück. Das ist komisch.
Kann man den Link auf die Bilderserie mal auf das erste Bild davon machen.
#5
customavatars/avatar69712_1.gif
Registriert seit: 03.08.2007
Bad Oeynhausen, OWL, NRW
Sitting Bull
Beiträge: 8345
wenn jetzt noch Tasten verbaut werden oder verbaut worden sind die sofort ansprechen könnte es was werden. Ich konnte leider bei beiden Videos nicht heraushören welche Switches verbaut sind.

[video=youtube;DbHKSGOW7-I]https://www.youtube.com/watch?v=DbHKSGOW7-I[/video]

[video=youtube;VhO02gcRwOc]https://www.youtube.com/watch?v=VhO02gcRwOc[/video]
#6
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5390
Ich muss wirklich sagen, dass mir das Design der Maus wirklich sehr gefällt. Auch scheint die Anpassbarkeit wirklich durchdacht zu sein.
Nur 2 Punkte frage ich mich selbst:
Ich bevorzuge eher schwerere Mäuse, kann man das Gewicht der R.A.T. PRO X auch anpassen, wie bei den Vorgängern?
Und: Das Teil, was am schnellsten bei einer Maus den Geist aufgibt, ist der Mikroschalter. Kann man den einfachst wechseln, wie es die Asus Gladius bereits andenkt?

Ansonsten: Beim verwendeten Material und in Anbetracht des Lieferumfangs sehe ich die Maus im Preisbereich von 150 Euro.
#7
customavatars/avatar150977_1.gif
Registriert seit: 27.02.2011
Wien
Oberbootsmann
Beiträge: 1013
Zitat Hardwareluxx
darunter zwei Laser-Sensoren mit bis zu 16400 DPI sowie ein optischer Sensor mit bis zu 6500 DPI (Philips 2037, Avagao 9800 und PixArt PMW 3310).



8200 und 5000cpi.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]

Die neue Microsoft Arc Mouse (Surface Arc Mouse) im Test - klappbare und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MICROSOFT_ARC_MOUSE_LOGO

Eine Reisemaus soll vor allem kompakt und unkompliziert nutzbar sein. Microsofts neue Arc Mouse verspricht zusätzlich auch noch einige Rafinessen. Wir haben die klappbare Bluetooth-Maus deshalb mit einem Surface Book gekoppelt und gründlich getestetet.   Microsofts Namensschema kann etwas... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]

Gaming-Tastatur Patriot Viper V760 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PATRIOT_VIPER_V760_LOGO

Wenn Speicherspezialisten Tastaturen ins Programm aufnehmen, kann das eine richtige Erfolgsstory werden. Darauf hofft auch Patriot mit der neuen Viper V760. Auf dem Papier sind die Voraussetzungen gut: Die Full-Size-Tastatur kombiniert mechanische Switches mit einer RGB-Beleuchtung und wirft... [mehr]

Microsoft Classic IntelliMouse - ein Klassiker wird neu aufgelegt (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsofts IntelliMouse-Familie hat teilweise regelrechten Kultstatus. So mancher Fan der Eingabegeräte soll sich sogar einen Vorrat gebunkert haben. Doch auch Microsoft hat sie nicht vergessen und kündigt nun ganz offiziell eine Neuauflage an - wenn auch zunächst nur in Form einer... [mehr]