> > > > Neuauflage - Cooler Master stellt CM Storm Trigger-Z vor (Update)

Neuauflage - Cooler Master stellt CM Storm Trigger-Z vor (Update)

Veröffentlicht am: von

coolermaster neuDie Trigger (zu unserem Test) war die erste mechanische Gamingtastatur von Cooler Masters Gaming-Label CM Storm. Zwischenzeitlich gibt es eine ganze Reihe von weiteren CM Storm-Tastaturen mit mechanischen Tasten, doch Cooler Master hat nun doch noch einen offiziellen Nachfolger der Trigger vorgestellt - die Trigger-Z.

Das neue Modell wurde erneut als Premiumtastatur konzipiert und bietet eine entsprechend umfangreiche Ausstattung. Herzstück der Tastatur sind einmal mehr Cherry MX-Switches, und zwar wahlweise MX Brown, Red oder Blue. In Abhängigkeit von den gewählten Switches variiert die Beleuchtungsfarbe. Die Tastebeleuchtung erstrahlt in Weiß, wenn MX Brown-Switches gewählt werden, in Rot bei der Wahl von MX Red-Switches und in Blau bei MX Blue-Switches.

Die F-Tasten bieten eine Zweitbelegung als Multimediatasten. Für Gamer interessanter ist aber das Makromanagement. Bis zu fünf Profile und bis zu 75 Makros können angelegt werden. Die Settings werden direkt im 64 kB großen Onboard-Speicher hinterlegt. Ein weiteres Gaming-Feature ist die Möglichkeit, die Windowstasten zu deaktivieren. Lange Spielesessions sollen durch die abnehmbare und gummierte Handballenauflage komfortabler werden. Audioanschlüsse ermöglichen die Nutzung eines Headsets an der Trigger-Z.

Zur Anbindung der Tastatur dient ein USB-Kabel mit vergoldeten Anschlüssen. Anders als bei der Trigger gibt es nun einen USB-Anschluss im Vollformat und nicht mehr den empfindlichen Mini-USB-Anschluss. Verändert wurde auch die Farbe des Tastaturgehäuses. Es ist nun nicht mehr grau, sondern schwarz. 

Zum Verkaufspreis und zur Verfügbarkeit der Trigger-Z macht Cooler Master noch keine Angaben.

Update: Zwischenzeitlich erreichte uns die deutsche Pressemeldung zur Trigger-Z mit Informationen zu Preis und Verfügbarkeit in Deutschland. Die CM Storm-Tastatur wird demnach ab Anfang März 2014 zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 119,90 Euro angeboten werden.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4909
Hoffentlich nutzt sich die gummierung der handballenauflage nicht so schnell ab wie bei meiner (alten) Trigger. Und das USb-Kabel sollte nicht mehr so steif sein.
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
MX Brown und weiße Beleuchtung, das klingt ja schonmal sehr gut. :) Und die Tippse sieht auch nicht ganz so "Gaming" aus, was ich persönlich sehr wichtig finde. Mal schauen, ob ich die mal testen werde oder später doch gleich ne Filco kaufe. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]