> > > > Neuauflage - Cooler Master stellt CM Storm Trigger-Z vor (Update)

Neuauflage - Cooler Master stellt CM Storm Trigger-Z vor (Update)

Veröffentlicht am: von

coolermaster neuDie Trigger (zu unserem Test) war die erste mechanische Gamingtastatur von Cooler Masters Gaming-Label CM Storm. Zwischenzeitlich gibt es eine ganze Reihe von weiteren CM Storm-Tastaturen mit mechanischen Tasten, doch Cooler Master hat nun doch noch einen offiziellen Nachfolger der Trigger vorgestellt - die Trigger-Z.

Das neue Modell wurde erneut als Premiumtastatur konzipiert und bietet eine entsprechend umfangreiche Ausstattung. Herzstück der Tastatur sind einmal mehr Cherry MX-Switches, und zwar wahlweise MX Brown, Red oder Blue. In Abhängigkeit von den gewählten Switches variiert die Beleuchtungsfarbe. Die Tastebeleuchtung erstrahlt in Weiß, wenn MX Brown-Switches gewählt werden, in Rot bei der Wahl von MX Red-Switches und in Blau bei MX Blue-Switches.

Die F-Tasten bieten eine Zweitbelegung als Multimediatasten. Für Gamer interessanter ist aber das Makromanagement. Bis zu fünf Profile und bis zu 75 Makros können angelegt werden. Die Settings werden direkt im 64 kB großen Onboard-Speicher hinterlegt. Ein weiteres Gaming-Feature ist die Möglichkeit, die Windowstasten zu deaktivieren. Lange Spielesessions sollen durch die abnehmbare und gummierte Handballenauflage komfortabler werden. Audioanschlüsse ermöglichen die Nutzung eines Headsets an der Trigger-Z.

Zur Anbindung der Tastatur dient ein USB-Kabel mit vergoldeten Anschlüssen. Anders als bei der Trigger gibt es nun einen USB-Anschluss im Vollformat und nicht mehr den empfindlichen Mini-USB-Anschluss. Verändert wurde auch die Farbe des Tastaturgehäuses. Es ist nun nicht mehr grau, sondern schwarz. 

Zum Verkaufspreis und zur Verfügbarkeit der Trigger-Z macht Cooler Master noch keine Angaben.

Update: Zwischenzeitlich erreichte uns die deutsche Pressemeldung zur Trigger-Z mit Informationen zu Preis und Verfügbarkeit in Deutschland. Die CM Storm-Tastatur wird demnach ab Anfang März 2014 zu einem unverbindlichen Verkaufspreis von 119,90 Euro angeboten werden.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4887
Hoffentlich nutzt sich die gummierung der handballenauflage nicht so schnell ab wie bei meiner (alten) Trigger. Und das USb-Kabel sollte nicht mehr so steif sein.
#2
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1105
MX Brown und weiße Beleuchtung, das klingt ja schonmal sehr gut. :) Und die Tippse sieht auch nicht ganz so "Gaming" aus, was ich persönlich sehr wichtig finde. Mal schauen, ob ich die mal testen werde oder später doch gleich ne Filco kaufe. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]