> > > > IFA 2013: Rapoo führt innovative Tastaturen vor

IFA 2013: Rapoo führt innovative Tastaturen vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news new

Auf der IFA haben wir vor allem die bekannten Anbieter von Notebooks, Tablets und Smartphones besucht. Neuheiten gab es aber auch bei den Anbietern von Peripheriegeräten zu sehen. So konnte uns Rapoo einige neue drahtlose Eingabegeräte zeigen und versorgte uns außerdem mit ersten Informationen zum geplanten Gaming-Programm.

Rapoo ist erst seit 2012 auf dem deutschen Markt vertreten. Auf dem chinesischen Heimatmarkt hat sich das Unternehmen aber bereits seit längerer Zeit zu einer etablierten Größe entwickelt. Stolz ist man sowohl auf den beachtlichen Marktanteil als auch auf die moderne, weitgehend automatisierte Fertigung. Das Produktangebot für Europa wird rasch ausgebaut. Der Fokus liegt dabei auf drahtlosen Eingabegeräten mit innovativen Ausstattungsmerkmalen wie der zuverlässigen 5-GHz-Anbindung und der Touchbedienung - das zeigt auch unser aktueller Test von drei Rapoo-Eingabergeräten. Gleichzeitig sollen die Eingabegeräte so hochwertig sein, dass sie mit etablierten Konkurrenzprodukten - beispielsweise von Logitech - mithalten können, aber etwas günstiger verkauft werden. Im Gespräch führte uns Rapoo einige neue Kreationen vor.

Mit der E6700 wird Rapoo eine Bluetooth-Tastatur mit MultiTouch anbieten. Die schlanke Tastatur mit stabilem Aluminiumgehäuse hat flache Chiclet-Tasten und kann per Bluetooth mit den verschiedensten Geräten verbunden werden. Zur Bedienung dienen nicht nur die Tasten, sondern auch das Touchpad mit seinen bis zu 15 anpassbaren Touch-Gesten. Gerade in Kombination mit Windows 8 soll das Touchpad seine Stärken ausspielen. Dabei hält die Tastatur mit einer Akkuladung etwa zwei Wochen durch. Die in fünf Farben produzierte E6700 soll ab November für rund 60 Euro verkauft werden. 

Rapoo IFA

Für den gleichen Monat ist auch der Verkaufsstart der E9090P geplant. Diese Tastatur kommuniziert drahtlos im 5-GHz-Band, fällt vor allem aber durch eine Besonderheit auf: Sie wird mit einer Ladestation ausgeliefert, die den integrierten Akku per Induktion auflädt. Die E9090P muss dementsprechend zum Laden nicht erst mit irgendwelchen Kabeln verbunden werden. Auffällig ist aber auch, dass diese drahtlose Tastatur über eine dreistufige Tastenbeleuchtung und ein Touchpad verfügt. Rapoo positioniert dieses 70 bis 80 Euro teure Modell gegen die bekannten Premiumprodukte von Logitech.

Rapoo IFA

Doch Rapoo kann nicht nur flache Tastaturen anbieten. Das KX Dual-Mode Mechanical Keyboard ist die erste drahtlose Tastatur mit mechanischen Tasten und einstellbarer Tastenbeleuchtung. Rapoo greift nicht auf die üblichen Cherry MX-Switches zurück, sondern hat eigene Switches mit einer Lebensdauer von bis zu 20 Millionen Anschlägen entwickelt. Auch das robuste Edelstahlgehäuse lässt auf eine hohe Lebensdauer hoffen. Zusätzliche zu den regulären Tasten gibt es blau beleuchtete Multimediatasten mit haptischem Feedback. Auch diese Tastatur baut eine 5 GHz-Verbindung auf mit bis zu 10 m Reichweite auf. Der Namensbestandteil "Dual-Mode" deutet darauf hin, dass die KX selbst dann genutzt werden kann, wernn der Akku schwächelt - sie lässt sich alternativ nämlich einfach mit einem USB-Kabel anbinden. Auch das KX Dual-Mode Mechanical Keyboard wird im November auf den Markt kommen, der Preis dürfte sich wie bei der E9090P im Bereich um die 70 bis 80 Euro einpendeln.

Rapoo IFA

In der Zukunft will Rapoo übrigens auch eine Gamersparte aufbauen. Geplant sind High-End-Eingabegeräte wie Mäuse mit den besten Avago-Sensoren und Tastaturen mit Cherry MX-Switches. Diese Produkte sind aber noch im Vorserienstatus, eine offizielle Ankündigung ist erst für die CeBIT 2014 geplant.

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Die beiden ersten Modelle mit Touchpad haben mein Interesse geweckt :D
#2
customavatars/avatar117942_1.gif
Registriert seit: 10.08.2009
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 216
die neuen modelle tauchen noch nicht einmal auf der herstellerseite auf. verfügbar sind sie auch nirgens. der verkaufsstart november war wohl ein schuss in den ofen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Logitech G502 Proteus Spectrum - die tunable RGB-Gaming-Maus im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM/LOGITECH_G502_PROTEUS_SPECTRUM_LOGO

Unter den rein kabelgebundenen Mäusen ist die G502 Logitechs Gaming Top-Modell. Wir wollen im Test herausfinden, ob die Maus in der RGB-Variante Proteus Spectrum sich auch vor die Flaggschiffe der Konkurrenz setzen kann.     Logitech hatte bei der Entwicklung der G502 einen großen... [mehr]

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Sharkoon Skiller MECH SGK1 im Test - die mechanische Tastatur der Skiller-Reihe

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1/SHARKOON_SKILLER_MECH_SGK1_LOGO

Mechanische Tastaturen kosten gerne dreistellige Eurobeträge. Nicht so Sharkoons Skiller MECH SGK1 - sie soll zwar eine vollwertige mechanische Tastatur und absolut spiele-tauglich sein, kostet aber nur rund 60 Euro. Wie gut das gelingt, klärt unser Test. Cherry MX-Switches darf man zu diesem... [mehr]

Razer Naga Hex V2 im Test - mehr DPI, mehr Tasten, mehr Farben

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_NAGA_HEX_V2/RAZER_NAGA_HEX_V2_LOGO

Die neu aufgelegte Naga Hex V2 wurde im Vergleich zur ersten Version deutlich überarbeitet. Razer hat am Auflösungsvermögen des Sensors geschraubt, eine zusätzliche Daumentaste realisiert und ein RGB-Beleuchtungssystem integriert. Dazu polarisiert die Naga Hex V2 mit ihrem matten Gehäuse auch... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Razer BlackWidow X Chroma im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA/RAZER_BLACKWIDOW_X_CHROMA_LOGO

Die Razer BlackWidow X ist der jüngste Spross der BlackWidow-Serie. Aufgewertet mit einem Aluminiumgehäuse und freistehenden Switches verspricht sie optisch eine Rundumerneuerung. Doch wie sieht es mit Blick auf Funktionalität und Features aus?   Schon seit 2010 bietet Razer mit der... [mehr]