> > > > Razer plant auch eine Neuauflage der Krait

Razer plant auch eine Neuauflage der Krait

Veröffentlicht am: von

razerErst in der letzten Woche kündete Razer eine neue, überarbeitete Version der beliebten Gamer-Maus DeathAdder an. Zwischenzeitlich sind Informationen aufgetaucht, dass es auch eine neue Version der günstigeren Krait geben wird.

Die seit 2006 angebotene Maus erhält ein neues Design und vor allem einen optischen 4G-Sensor mit 6400 dpi - die Auflösung wird damit vervierfacht. Sie lässt sich auch jederzeit anpassen. Auch die neue Krait wird zur Razer Synapse 2.0-Software kompatibel sein.

Sie soll 2013 auf den Markt kommen, dann dürften auch noch mehr Details bekannt werden.   

razer krait 2013

razer krait 20132

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar47558_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 144
Hm wenn die ähnlich klein und leicht wie die alte Krait ist(die grad noch an nem 3.Rechner hier fleissig nagt) und meine gewohnten dpi Werte vom Sensor her macht dann ists gekauft :)

Nutz grad noch eine "nackte" G9x aber für Fingertip ist die fast noch zu schwer, nur der Sensor ist halt fein.

P.S.
Dimension: at 32x52x116mm
Weight: at 85g
S3988 sensor
Razer

also hoff ich auf nen anständigen Preis dann ists so gut wie gekauft, kleine leichte Mäuse sind selten hierzulande.
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
aber ganz generell finde ich gut, dass Razer Produktreaktivierung betreibt, die Namen werden beibehalten, während andere Hersteller immer neue Namen ausdenken, Logitech z. B. — wäre auch schön, wenn sie bei den bekanntesten Mäusen z. B. bei der Copperhead oder DeathAdder beim Originaldesign bleiben
#13
Registriert seit: 17.03.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1184
Ist einfach eine Miniversion der Taipan.

Außerdem ist Synapse 2.0:stupid: der Antikaufgrund schlechthin.

Razer kommt nicht mehr ins Haus.
#14
customavatars/avatar57663_1.gif
Registriert seit: 09.02.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1731
Zitat Decree;19789619

also hoff ich auf nen anständigen Preis dann ists so gut wie gekauft, kleine leichte Mäuse sind selten hierzulande.

Wenn man die 70€ für die DA 2013 zu Grunde legt und den Preis der Krait mit der DA 2013 in China vergleicht kommt man auf gut 50€.
#15
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3042
Zitat emissary42;19789010
Nach der Krait wäre endlich mal eine neue Diamondback fällig. Ich würde auch eine Pro Solution 2013 nehmen^^


Die war tatsächlich eine spitzen Maus. Nur haben beide (DB und PS) irgendwann Probleme mit den Tasten gehabt. Kinderkrankheiten, die meine Boomslang nie hatte. :)

Naja, inzwischen machts die Orochi. Die imho perfekte Maus...
#16
Registriert seit: 31.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 65
Zitat siM•Luxx;19788798
die sollen mal lieber eine neue Copperhead rausbringen...


haben sie doch mit der taipan mehr oder weniger? symmetrische maus mit 4 seitentasten. ob die jetzt mehr richtung diamondback oder copperhead geht weiß ich grad garnicht aber im prinzip ist die ja der nachfolger von den beiden. mehr mit der urkrait gemein als die taipan mit den oben genannten hat die auch nicht...

die sollten mal lieber ihr inventar aufräumen, krait + taipan + ouroboros symmetrisch, deathadder (evtl noch als linkshänderversion) + naga +mamba asymmetrisch. und dann eventuell noch eine orochi, wobei ich "gaming-notebookmäuse" sinnlos finde, wenn man eine dabei hat kann man auch die paar gramm mehr einer taipan oder so mitnehmen.
den rest brauch doch keiner, abyssus und imperator haben keine anderen zielgruppen als irgendwelche von den da oben genannten. zumal es von denen dann ja auch noch mehrere versionen gibt. ähnliches bei tastaturen, mauspads (5 harte pads oder so? okay? zwei würden reichen, einmal alu und ein plastik, dazu ein stoffpad.) und headsets.
übersicht würde da nicht schaden finde ich...
#17
customavatars/avatar147562_1.gif
Registriert seit: 14.01.2011

Bootsmann
Beiträge: 540
Abyssus keine andere Zielgruppe? Dann aber nur fuer dich.
#18
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 3042
Zitat bassle taiii;19828794
und dann eventuell noch eine orochi, wobei ich "gaming-notebookmäuse" sinnlos finde, wenn man eine dabei hat kann man auch die paar gramm mehr einer taipan oder so mitnehmen.


Kann die Taipan denn direkt per Bluetooth angeschlossen werden? Und wenn der Akku leer ist kann man den einfach schnell austauschen? (2x AA)

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung mehr, wo mein Mauskabel ist... ^^
#19
customavatars/avatar135514_1.gif
Registriert seit: 01.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Zitat Decree;19789619
Hm wenn die ähnlich klein und leicht wie die alte Krait ist(die grad noch an nem 3.Rechner hier fleissig nagt) und meine gewohnten dpi Werte vom Sensor her macht dann ists gekauft :)

Nutz grad noch eine "nackte" G9x aber für Fingertip ist die fast noch zu schwer, nur der Sensor ist halt fein.

also hoff ich auf nen anständigen Preis dann ists so gut wie gekauft, kleine leichte Mäuse sind selten hierzulande.


Ach, es gibt doch inzwischen einige sehr gute Optionen. Da hat sich in den letzten 2-3 Jahren viel getan: Steelseries Kinzu/Kana, Zowie Mico, CM Storm Spawn und Xornet, Logitech G300 sind nur einige die mir spontan einfallen.
Und von Razer selbst gibts doch schon lange die Abyssus, die ist auch klein und leicht.
#20
customavatars/avatar117354_1.gif
Registriert seit: 29.07.2009
Neuss
Kapitän zur See
Beiträge: 3485
Zitat Kommando;19863556
Kann die Taipan denn direkt per Bluetooth angeschlossen werden? Und wenn der Akku leer ist kann man den einfach schnell austauschen? (2x AA)

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung mehr, wo mein Mauskabel ist... ^^


Die Taipan ist eine reine Kabelmaus. Die nächste Wireless wäre dann die Ouroboros. Bei der ist aber nix mit Bluetooth.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Tesoro Gram XS im Test - mechanische Tastatur mit flachen Tasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_GRAM_XS_LOGO

    Flache Tasten und mechanische Switches schließen sich in der Regel aus. Nicht so bei Tesoros Gram XS. Die flache Tastatur hat ebenfalls flache Tastenkappen im Stil einer Notebook-Tastatur. Und trotzdem verbergen sich unter den Tastenkappen mechanische Switches. Ist die GRAM XS damit die ideale... [mehr]