> > > > CM Storm QuickFire TK - mechanische Tastatur wird um Num-Block ergänzt

CM Storm QuickFire TK - mechanische Tastatur wird um Num-Block ergänzt

Veröffentlicht am: von

coolermaster neuCooler Master bietet unter dem Gaming-Label CM Storm mit der QuickFire seit einiger Zeit eine mechanische Tenkeyless-Tastatur an, also eine Tastatur ohne Num-Block. Dadurch ist die QuickFire zwar besonders kompakt, mancher Nutzer vermisst aber sicherlich den Ziffernblock. Dieses Klientel möchte Cooler Master mit der CM Storm QuickFire TK ansprechen.

Anders als die reguläre QuickFire bietet die QuickFire TK einen kompletten Num-Block (das Kürzel TK steht sicher für Tenkey). Auch die TK-Variante fällt mit 377, 5 x 138  x 33 mm noch einigermaßen kompakt aus. Cooler Master verbaut Cherry MX-Switches, und zwar Black, Blue, Brown oder Red. Die robuste Stahlunterseite wird in der Farbe der Switches eingefärbt. Das Modell mit den MX Blue bietet blau beleuchtete Tasten, bei den anderen Modellen gibt es eine rote Tastenbeleuchtung.

Mit den CM Storm-Tasten kann die Helligkeit bzw. der Beleuchtungsmodus der LEDs angepasst werden, außerdem werden darüber Multimedia-Kommandos und das Sperren der Windows-Tasten realisiert. Die Tastenkappen wurden per Laser beschriftet. Zur Anbindung der Tastatur dient ein abnehmbares USB-Kabel.

Die QuickFire TK mit Num-Block soll im vierten Quartal 2012 verfügbar werden. Verfügbarkeit und Preis hängen von der jeweiligen Region ab. Die günstigste Variante der regulären QuickFire wird derzeit für 70 Euro gehandelt.

{alt}
Für volle Größe anklicken

{alt}
Für volle Größe anklicken

Social Links

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Zitat JackA$$;19599195
Kann ich so nicht bestätigen, ist völlig i.O., hab noch keine Nachteile bei der Trigger feststellen können. Überzeugt in allen Punkten.

Das war eine subjektive Meinung von mir. Ich finde sie optisch überladen und sie hat Features die ich nicht brauche. Mir wäre sie persönlich auch zu groß auf dem Schreibtisch. Ich will auch mal was anderes als Cherry Blacks sehen, Blacks kriegt man für einstellige Summen [SIC!] mit gebrauchten Cherry Tastaturen.

Der Test von HWLUXX hat gezeigt, dass sie aber auch objektiv Schwächen hat. z.B. dass sie für die volle Funktionalität ein eigenes Netzteil braucht :stupid: was auch nicht mitgeliefert wird. Ferner die Tatsache, dass sie so langsam initialisiert, dass man damit nicht ins BIOS kann. Soll ich für jede BIOS Einstellung ne andere Tastatur bereithalten? Nein danke.

Dass du damit zufrieden bist ist ja schön und gut. Dass sie dich in allen Punkten überzeugt kann ich nicht kritisieren, genau so wenig kannst du aber meiner subjektiven Meinung widersprechen dass ich sie nicht gut finde, aus subjektiv aber auch den objektiv wahrnehmbaren Mängeln.
#11
customavatars/avatar25049_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2913
Völlig verbogenes Layout, nein Danke.
#12
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Meinst du den Numblock oder warum "verbogen"?
#13
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
Klasse Idee, auf die Pfeiltasten kann ich sehr gut verzichten, aber auf den Numblock nicht.
Das wäre mal eine hochwertige Alternative zur Cherry G80-1800 bzw. der Raptor K1!
#14
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1935
Zitat Tonmann;19604081
Klasse Idee, auf die Pfeiltasten kann ich sehr gut verzichten, aber auf den Numblock nicht.
Das wäre mal eine hochwertige Alternative zur Cherry G80-1800 bzw. der Raptor K1!

Numlock aus und schon sind die Pfeiltasten da ;)
#15
Registriert seit: 30.04.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Finde die Tastatur ja höchst interessant, aber wie sieht es denn mit einen deutschen Layout aus? Oder wie kann ich ein "ß" schreiben?
Und wievile Tasten kann man gleichzeitig drücken ohne verluss?
#16
customavatars/avatar180392_1.gif
Registriert seit: 03.10.2012
Schleswig in Schleswig Holstein!
Leutnant zur See
Beiträge: 1172
@zephyr: Jupp, darum finde ich die echt gut! Zumal sie nochmal deutlich handlicher ist als die G80-1800!

Edit: @Langoras: Die soll NKRO über USB haben, also kannst du alle Tasten gleichzeitig drücken ;)
DE Layout soll im 4. Quartal kommen.
#17
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6875
Ich find die TK ja auch klasse und viele vermuten, dass sie sich bei 70 EUR Marktpreis einpendelt, was für ne beleuchtete Mecha sehr sehr günstig ist.

aber:
Zitat
Der Test von HWLUXX hat gezeigt, dass sie aber auch objektiv Schwächen hat. z.B. dass sie für die volle Funktionalität ein eigenes Netzteil braucht was auch nicht mitgeliefert wird. Ferner die Tatsache, dass sie so langsam initialisiert, dass man damit nicht ins BIOS kann. Soll ich für jede BIOS Einstellung ne andere Tastatur bereithalten? Nein danke.

Genau das stimmt eben nicht. Die Trigger kann mehr als andere Mechas, wenn ein Netzteil angeschlossen wird. Ansonsten ist sie ohne Netzteil nicht eingeschränkter als andere und verbraucht dafür keine 2 USB Ports.
Und das mit dem Bios kann auch nur Hardwareluxx feststellen, bei mir und vielen anderen geht die Tastatur ins Bios wie jede andere auch.
Ich will jetzt keinen angreifen, ich stell nur falsche Tatsachen klar. Natürlich ist sie enorm groß und hätte ich jetzt keine Trigger würde ich die TK sofort nehmen. Schade dass eine Mecha so lange hält ;)
#18
Registriert seit: 29.07.2010

Gefreiter
Beiträge: 32
Zitat Schicksal;19599014
Hab da mal eine Frage:
Diese ganzen mechanischen Tastaturen, sind das diese urururalt Tastaturen die so clicken beim drücken?


Nee...sie bellen beim drücken :rolleyes:

Es gibt verschiedene Schalter und jeder klingt anders (außer vielleicht MX-Black und Red)

Und wenn die olle billig-Rubberdome Tastatur schon längst auf dem Recyclinghof vor sich hingammelt, schreibt es sich mit der Mecha-Tastatur noch wie am ersten Tag, aber wem erzähl ich das...
#19
Registriert seit: 30.04.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Also wenn es die Tastatur auch mit deutschen Layout geben soll, dann müßte man doch mittlerweile auch mal ein Foto davon sehen, aber im WWW hab ich bisher nichts gefunden....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Cherry KC 6000 Slim im Test - Hauptsache flach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CHERRY_KC_6000_SLIM_LOGO

    Extra schlank, extra schick und trotzdem günstig - so lockt Cherrys KC 6000 Slim Käufer. Im Test klären wir, ob die Designtastatur auch in der Praxis überzeugen kann.  Gerade im Gaming-Bereich bestimmen momentan ganz klar mechanische Tastaturen das Bild. Aber längst nicht jeder... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Tesoro Gram XS im Test - mechanische Tastatur mit flachen Tasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_GRAM_XS_LOGO

    Flache Tasten und mechanische Switches schließen sich in der Regel aus. Nicht so bei Tesoros Gram XS. Die flache Tastatur hat ebenfalls flache Tastenkappen im Stil einer Notebook-Tastatur. Und trotzdem verbergen sich unter den Tastenkappen mechanische Switches. Ist die GRAM XS damit die ideale... [mehr]