> > > > Microsoft erweitert BlueTrack-Arsenal

Microsoft erweitert BlueTrack-Arsenal

Veröffentlicht am: von
Microsoft Nachdem Microsoft in letzter Zeit einige Produkte mit der herstellereigenen BlueTrack-Technologie ausgestattet und auf den Markt gebracht hat (wir berichteten: 1,2) ergänzt der Hersteller seine Produktpalette um zwei weitere Mäuse, sowie ein Komplettset, welches eine Maus und eine Tastatur beinhaltet. Der erste Neuankömmling hört auf den Namen Wireless Mobile Mouse 6000. Neben der neuen BlueTrack-Technologie kommt die Maus mit einem Nano-Tranceiver getauften Empfänger daher, welcher vor allem durch seine geringe Größe für Aufsehen sorgen soll. Der Empfänger, der nur acht Millimeter aus dem USB-Port herausragt, kann somit im Laptop, oder in der dafür vorgesehenen Mausöffnung am Boden verbleiben. Das Eingabegerät soll vor allem für die mobile Nutzung ausgelegt sein.

Das größere Modell, die Wireless Mobile Mouse 5000 soll Heimanwender als Zielgruppe ins Auge fassen. Im Großen und Ganzen unterscheidet sich die Maus nicht von der Wireless Mobile Mouse 6000, jedoch kommt diese ohne den Nano-Tranceiver daher. Beide Mäuse sind sowohl für Rechts-, als auch Linkshänder geeignet.

Das letzte vorgestellte Produkt ist das Wireless Desktop 3000-Set. Die flache Tastatur besitzt nicht nur spezielle Funktionstasten, sondern soll vor allem durch Allwettertauglichkeit glänzen. Die Tastatur weist eine spezielle, wasserabweisende Beschichtung, sowie Ablaufrillen auf, damit das Eingabegerät nicht durch Flüssigkeit beschädigt werden kann. Die Wireless Mobile Mouse 5000, welche zum Lieferumfang gehört, soll das Set perfekt machen.

Einige Produkte lassen sich bereits in unserem Preisvergleich finden. So kann das Wireless Desktop 3000-Set Mitte Juni für rund 43 Euro erworben werden. Die Wireless Mobile Mouse 6000 wird knapp eine Woche später auf dem Markt erscheinen. In unserem Preisvergleich ist sie bereits für knapp 37 Euro gelistet. Zur Wireless Mobile Mouse 5000 lässt sich bisher noch kein Eintrag finden. Laut Hersteller soll die Maus ab dem 17. Juni für 39,99 Euro veröffentlicht werden.

{gallery}galleries/news/steve/microsoft_6000_5000_3000{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]