1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Porsche will günstigeren Taycan anbieten

Porsche will günstigeren Taycan anbieten

Veröffentlicht am: von

porsche panamera 4sPorsche-Forschungsleiter Michael Steiner hat jetzt in einem Interview mit dem Car Magazine angedeutet, dass der deutsche Automobilhersteller eine günstigere Variante des elektrifizierten Taycan planen würde. Diese soll lediglich einen Hinterradantrieb besitzen. Außerdem werde die Low-Budget-Version einen kleineren Akku als der Taycan Turbo S, der Taycan Turbo sowie der 4S besitzen. Allerdings wird der Taycan von Porsche nur auf dem chinesischen Markt angeboten. Eine Veröffentlichung in Deutschland ist bislang nicht geplant. 

Der Taycan Turbo S und der Taycan Turbo sind die ersten Modelle der neuen Porsche-Baureihe. Beide Fahrzeuge bilden die Speerspitze der Porsche-E-Performance und zählen zu den leistungsstärksten Serienmodellen, die der Sportwagenhersteller derzeit in seinem Produktportfolio führt. Porsche beabsichtigt bis zum Jahr 2022 insgesamt mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität zu investieren.

In der Topversion Turbo S kommt der Taycan auf bis zu 560 kW (761 PS; Stromverbrauch kombiniert 26,9 kWh/100 km). Der Taycan Turbo erreicht bis zu 500 kW (680 PS; Stromverbrauch kombiniert 26,0 kWh/100 km). Aus dem Stand beschleunigt der Taycan Turbo S in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Taycan Turbo benötigt dafür 3,2 Sekunden. Die Reichweite beträgt nach WLTP beim Turbo S bis zu 412 km und bis zu 450 km beim Turbo. Die Höchstgeschwindigkeit der beiden Elektrofahrzeuge liegt bei 260 km/h.

Allerdings vermeldete Porsche bereits Ende November 2019 erste Lieferverzögerungen. Als Grund nannten die Stuttgarter, dass die hohe Komplexität der Fertigung von Elektroautos dem Unternehmen zu schaffen machen würde. Sollten die Verkaufszahlen massiv ansteigen, ist jedoch davon auszugehen, dass es auch bei Porsche zu einem Rohstoffmangel kommen wird.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Audi E-Tron S und E-Tron Sportback vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI

    Der deutsche Autobauer Audi hat sein Elektroauto-Segment erweitert und stellt den E-Tron S sowie den E-Tron Sportback der Öffentlichkeit vor. Bei beiden Fahrzeugen kommen insgesamt drei Elektromotoren zum Einsatz. An der Vorderachse wurde ein 124-kW-Motor verbaut und an der Hinterachse befinden... [mehr]

  • Tesla-Kunden laufen Sturm: Model Y wird mit massiven Mängeln ausgeliefert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Allem Anschein nach ist die Corona-Pandemie nicht spurlos am US-amerikanischen Autobauer Tesla vorbei gegangen. Zwar laufen die Produktionsbänder des Model Y aktuell wieder, jedoch tauchen in Foren immer mehr Meldungen über verärgerte Model-Y-Besitzer auf, die sich über die Qualität des... [mehr]

  • Tesla erhöht die Reichweite und senkt den Preis beim Model S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Aufgrund der neuesten Errungenschaften bei der Akkuentwicklung scheint es nicht weiter verwunderlich, dass der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla die Reichweite seines Model S nach oben schraubt. Jedoch ist dies nicht auf den Durchbruch in der Akkuentwicklung zurückzuführen, den Tesla in... [mehr]

  • In drei Jahren: Tesla-Modell für 21.000 Euro soll kommen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Elon Musk mit Tesla die Autoindustrie revolutioniert und dem Elektroauto zu einer noch nie dagewesenen Beliebtheit verholfen hat, plant der Autobauer nun die nächste Sensation. Wie der Tesla-CEO auf dem "Tesla Battery Day" bekannt gab, beabsichtigt das US-amerikanische Unternehmen in... [mehr]

  • Angriff auf Tesla: Audi plant eigenes Schnelllade-Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI

    Wie der Spiegel berichtet, plant der deutsche Autobauer Audi allem Anschein nach ein europaweites Elektroauto-Ladenetz aufzubauen. Allerdings scheint man bei Audi andere Wege zu bestreiten als dies bei Tesla der Fall ist. Zwar beabsichtigt man das Ladenetz nicht allen Elektroautos zur... [mehr]

  • Tesla liefert auch in der Krise mehr als 90.000 Autos aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Auch wenn in Deutschland die gesamte Autobranche am Stöhnen ist und aufgrund der Corona-Pandemie nach Regierungshilfen schreit, ist es dem US-amerikanischen Autobauer Tesla gelungen, im zweiten Quartal 2020 insgesamt 90.650 Elektroautos auszuliefern. Gebaut wurden zudem 82.000 Stück. Somit... [mehr]