> > > > Project Titan: Apple will Startup Drive.ai übernehmen

Project Titan: Apple will Startup Drive.ai übernehmen

Veröffentlicht am: von

apple-logoBereits in der Vergangenheit zeigte sich Apple kämpferisch und so will das Technologieunternehmen weiterhin an seinem eigenen Auto und dem dazugehörigen Project Titan festhalten. Auch wenn sich der kalifornische iPhone-Konzern in der Vergangenheit mit Wirtschaftsspionage auseinander setzen musste oder durch mehreren Entlassungswellen für eine Umstrukturierung des Projektes sorgte, scheint man jetzt beim US-amerikanischen Unternehmen den nächsten Schritt machen zu wollen, indem man beabsichtigt, das Unternehmen Drive.ai zu übernehmen.

Beim genannten Unternehmen handelt es sich um ein Startup, das einen eigenen Shuttle-Service betreibt, dessen Grundlage autonome Transporter und andere Fahrzeuge darstellen. Somit würde es sich hierbei für das Project Titan um eine ideale Ergänzung handeln. Da Drive.ai aktuell nicht ganz rund läuft und der Smartphonehersteller nach Angaben des Medienunternehmens The Information beabsichtigt, in erster Linie Ingenieure und weitere hochrangige Angestellte zu übernehmen, ist es fraglich, ob Apple das Unternehmen weiterhin in seiner jetzigen Form betreiben wird. Allem Anschein nach plant der US-amerikanische Konzern sich das Know-How von Drive.ai einzuverleiben und zukünftig den Drive.ai-Shuttleservice aufzugeben.

Allerdings dürften für Apple auch die Patente im Bereich autonomes Fahren interessant sein. Dies könnte auch beim Kauf von Drive.ai eine erhebliche Rolle spielen. Außerdem scheint es, als wäre Drive.ai aktuell auf der Suche nach einem potenziellen Käufer, da das Unternehmen mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. 

Somit könnte sich hier für Apple eine gute Situation bieten, um die frei gewordenen Plätze beim Project Titan mit neuen, hochqualifizierten Mitarbeitern zu besetzen. Offiziell hat sich der iPhone-Konzern allerdings noch nicht zum Thema Drive.ai und der geplanten Übernahme geäußert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1417
Wir könnten das auch machen. 5-6 leute aus dem forum basteln zeug in ein auto, fahren damit herum wobei sie versteckt sind, einer kümmert sich um den internetauftritt während ein letzter irgendwelche erfundenen zertifikate nach einer obskuren eu-norm die es nicht gibt anfertigt, dann lassen wir uns für 450 mio. Von apple aufkaufen. Wer macht mit?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]