> > > > Elon Musk: Robo-Taxis kommen 2020

Elon Musk: Robo-Taxis kommen 2020

Veröffentlicht am: von

tesla motorsWie der Tesla-CEO Elon Musk jetzt bekannt gab, werden sämtliche Tesla-Elektrofahrzeuge bereits im nächsten Jahr autonom fahren können und wären somit in der Lage, als autonome Taxis eingesetzt zu werden. Jedoch benötigen die Tesla-Fahrzeuge zunächst einen neuen Bordrechner. Außerdem plant Tesla eine eigene Vertriebsplattform zu schaffen. Tesla will mit eigenen Apps und Servern Fahrten in Tesla-Taxis vermitteln. Somit hätte jeder Tesla-Kunde die Möglichkeit, sein Fahrzeug bei Nichtnutzung dem Tesla-Dienst zur Verfügung zu stellen und somit Geld zu verdienen. Der Elektroautobauer berechnet allerdings eine Vermittlungsprovision von 25 bis 30 % auf den Umsatz der Fahrten.

In Regionen, in denen die Menge an Tesla-Electrovehicles nicht ausreichen sollte, wird das Unternehmen zusätzliche Fahrzeuge bereitstellen. Dies würde ebenfalls zu dem vor Kurzem eingeführten Leasingmodell der Tesla Model 3 passen, da es hier nicht möglich ist, das Fahrzeug nach Ablauf des Leasingvertrages zu kaufen. Des Weiteren wechselte der Autobauer erst kürzlich von der NVIDIA-Drive-Plattform auf den Tesla eigenen Boardrechner Hardware 3. Diese sind in den Modellen S, X und 3 verbaut. 

Der Tesla-Rechner verfügt über zwei Prozessoren und arbeitet somit redundant. Dies bedeutet, dass der Betrieb selbst bei einem Ausfall eines Prozessors aufgrund des weiteren gewährleistet wird. Allerdings arbeitet der US-amerikanische Elektroautobauer bereits an einer neuen Generation der Chips. Außerdem verzichtet man laut Elon Musk auf Lidar-Sensoren. Bei Tesla-Fahrzeugen kommen insgesamt acht Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und ein Radsensor zum Einsatz.

Der Elektroautobauer kämpft jedoch seit geraumer Zeit mit dem autonomen Fahren. So behauptete Elon Musk bereits im Jahr 2016, dass Tesla im Jahr 2018 autonome Fahrzeuge anbieten wird. Im Dezember 2017 musste diese Aussage jedoch wieder vom CEO revidiert werden. Somit ist es fraglich, ob Elon Musk die ambitionierten Ziele von Tesla tatsächlich in die Realität umsetzen kann oder sich der Real-Iron-Man mal wieder zu viel vorgenommen hat.

Social Links

Kommentare (8)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]

  • Cybertruck erhält in seiner jetzigen Form keine Zulassung in Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla den Cybertruck der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war direkt klar, dass solch ein Vehikel niemals auf deutschen Straßen eine Zulassung erhalten würde. Dies bestätigte jetzt auch Stefan Teller, Experte der SGS-TÜV Saar GmbH. Das Problem des... [mehr]