1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Elon Musk: Robo-Taxis kommen 2020

Elon Musk: Robo-Taxis kommen 2020

Veröffentlicht am: von

tesla motorsWie der Tesla-CEO Elon Musk jetzt bekannt gab, werden sämtliche Tesla-Elektrofahrzeuge bereits im nächsten Jahr autonom fahren können und wären somit in der Lage, als autonome Taxis eingesetzt zu werden. Jedoch benötigen die Tesla-Fahrzeuge zunächst einen neuen Bordrechner. Außerdem plant Tesla eine eigene Vertriebsplattform zu schaffen. Tesla will mit eigenen Apps und Servern Fahrten in Tesla-Taxis vermitteln. Somit hätte jeder Tesla-Kunde die Möglichkeit, sein Fahrzeug bei Nichtnutzung dem Tesla-Dienst zur Verfügung zu stellen und somit Geld zu verdienen. Der Elektroautobauer berechnet allerdings eine Vermittlungsprovision von 25 bis 30 % auf den Umsatz der Fahrten.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

In Regionen, in denen die Menge an Tesla-Electrovehicles nicht ausreichen sollte, wird das Unternehmen zusätzliche Fahrzeuge bereitstellen. Dies würde ebenfalls zu dem vor Kurzem eingeführten Leasingmodell der Tesla Model 3 passen, da es hier nicht möglich ist, das Fahrzeug nach Ablauf des Leasingvertrages zu kaufen. Des Weiteren wechselte der Autobauer erst kürzlich von der NVIDIA-Drive-Plattform auf den Tesla eigenen Boardrechner Hardware 3. Diese sind in den Modellen S, X und 3 verbaut. 

Der Tesla-Rechner verfügt über zwei Prozessoren und arbeitet somit redundant. Dies bedeutet, dass der Betrieb selbst bei einem Ausfall eines Prozessors aufgrund des weiteren gewährleistet wird. Allerdings arbeitet der US-amerikanische Elektroautobauer bereits an einer neuen Generation der Chips. Außerdem verzichtet man laut Elon Musk auf Lidar-Sensoren. Bei Tesla-Fahrzeugen kommen insgesamt acht Kameras, zwölf Ultraschallsensoren und ein Radsensor zum Einsatz.

Der Elektroautobauer kämpft jedoch seit geraumer Zeit mit dem autonomen Fahren. So behauptete Elon Musk bereits im Jahr 2016, dass Tesla im Jahr 2018 autonome Fahrzeuge anbieten wird. Im Dezember 2017 musste diese Aussage jedoch wieder vom CEO revidiert werden. Somit ist es fraglich, ob Elon Musk die ambitionierten Ziele von Tesla tatsächlich in die Realität umsetzen kann oder sich der Real-Iron-Man mal wieder zu viel vorgenommen hat.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mi Car: Elektroauto von Xiaomi offiziell bestätigt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Bereits seit Jahres gibt es Gerüchte, nach denen der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi plant ins Elektroauto-Geschäft einzusteigen. Immer wieder wurden angebliche Leaks als Fälschungen entlarvt und vom Unternehmen stets dementiert. Doch nun ist es offiziell bestätigt: Xiaomi plant... [mehr]

  • Hongguang Mini in Europa: Elektroauto aus China soll 10.000 Euro kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/H7599D1626C2447288CC73C9B837505F5K

    Das chinesische Unternehmen Wuling machte bereits im Januar und Februar diesen Jahres auf sich aufmerksam. So wurde das Elektroauto-Modell Hongguang Mini innerhalb der zwei Monate über 56.000 Mal verkauft. Damit wurde das Automobil auf einen Schlag das meist verkaufte Elektroauto innerhalb Chinas.... [mehr]

  • Tesla möchte sein Supercharger-Netzwerk massiv ausbauen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_2019

    Tesla plant eine massive Erweiterung seines Supercharger-Netzwerkes. Darauf deuten viele kürzlich erschienene Jobanzeigen für Design-Manager der neuen Supercharger-Standorte hin. Die Expansion soll offenbar noch vor der Öffnung des Schnelllade-Netzwerks für andere Elektroauto-Hersteller am Ende... [mehr]

  • Apple holt Porsche-Fahrzeugkonstrukteur mit an Bord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Bereits in jüngster Vergangenheit berichteten wir darüber, dass Apple weiterhin an seinem iCar festhält und dieses laut Aussagen von Hyundai im Jahr 2027 auf den Markt bringen will. Wie sich jetzt der Webseite Business Insider entnehmen lässt, soll der Fahrzeugkonstrukteur Manfred Harrer nun... [mehr]

  • Foxconn gründet E-Mobilitäts-Firma

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FOXCONN

    Bereits in jüngster Vergangenheit berichtete Hardwareluxx darüber, dass Apple sich aktuell bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit bei der Herstellung des Apple-Car in diversen Gesprächen mit Unternehmen befindet. Das Elektroauto des iPhone-Konzerns soll im Jahr 2027 auf den Markt kommen.... [mehr]

  • Apple Car: Hyundai bestätigt Gespräche mit Apple

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYUNDAI

    Bereits in der Vergangenheit tauchten immer wieder Berichte darüber auf, dass Apple weiterhin an einem eigenen Elektroauto festhalten würde. Auch im Jahr 2021 scheint man sich im kalifornischen Cupertino nicht von dieser Idee verabschiedet zu haben. Laut dem Automobilhersteller Hyundai führt der... [mehr]