> > > > Seat will E-Auto für unter 20.000 Euro anbieten

Seat will E-Auto für unter 20.000 Euro anbieten

Veröffentlicht am: von

seat logoDer zur Volkswagen AG gehörende Automobilhersteller Seat beabsichtigt ab dem Jahr 2021 zwei Elektroautos und vier Plugin-Hybride anzubieten. Dabei soll ein Elektrofahrzeug für unter 20.000 Euro angeboten werden. Dieses soll auf einer modifizierten MEB-Plattform aufbauen. Bereits im Februar stellte Seat mit dem Minimo ein Elektrovehicle vor, das speziell für das Carsharing entwickelt wurde. Das Konzeptfahrzeug soll eine Reichweite von knapp 100 km besitzen und über eine Maximalgeschwindigkeit von 90 km/h verfügen. Beim genannten Fahrzeug handelt es sich allerdings um einen Mix aus Auto und Motorroller.  

Die Volkswagentochter plant das knapp 20.000 Euro teure Einsteiger-Elektroauto in drei bis vier Jahren fertigzustellen. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, soll Seat in Zusammenarbeit mit VW die MEB-Plattform entsprechend anpassen. Da Volkswagen ebenfalls beabsichtigt zwischen 2023 und 2024 ein 20.000-Euro-Elektrofahrzeug zu veröffentlichen, dürften beide Fahrzeuge eine Vielzahl von Ähnlichkeiten aufweisen, nicht nur was die MEB-Plattform angeht. Das erste reine VW-Elektrovehicle soll jedoch bereits im Jahr 2020 erscheinen und unter 30.000 Euro kosten.

Seat plant zudem eine E-Version des Mii und des El-Born zu entwickeln. Der E-Mii wurde bereits im Jahr 2017 auf dem MWC in Barcelona der Öffentlichkeit präsentiert. Besagtes Fahrzeug wies schon damals eine gewisse Ähnlichkeit mit dem E-Up von VW auf. Die Reichweite des E-Mii soll allerdings bei nur 160 km liegen. Auf dem Genfer Automobilsalon präsentierte das VW-Tochterunternehmen zudem den Prototypen des El-Born als Elektroauto. Dieser verfügt über eine Reichweite von 420 km. Bei den Plugin-Hybriden plant der Hersteller Seat die Modelle Leon, Tarraco, Cupra Leon und den Cupra Formentor entsprechend umzurüsten.

Social Links

Kommentare (53)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]