> > > > Tesla Model 3 in Europa ohne Autopilot

Tesla Model 3 in Europa ohne Autopilot

Veröffentlicht am: von

tesla motors

Tesla hat mit der Auslieferung des Model 3 in Europa begonnen. Kunden, die sich für das “Autopilot-Fahrerassistenzpaket” des Elektroautos entschieden haben, können die futuristischen Funktionen jedoch noch nicht nutzen. Der Autopilot ist aktuell deaktiviert, da das US-amerikanische Unternehmen noch auf die Genehmigung des Fahrerassistenzpakets durch die niederländische Fahrzeugbehörde “RDW” wartet.

Telsa gab im Januar bekannt, dass es für das Model 3 eine "Typgenehmigung" in Europa erhalten habe, was bedeutet, dass das Auto von den Aufsichtsbehörden für den Verkauf in der gesamten Europäischen Union freigegeben wurde. Ein Sprecher von RDW teilte jedoch am Donnerstag mit, dass der Autopilot nicht Teil dieser Genehmigung sei - obwohl Tesla bereits das Model S und das Model X in Europa mit dem genannten Autopilot verkauft.

Wie sich ein Sprecher von Tesla jetzt äußerte, plane der Autobauer Tesla den Autopilot für das Model 3 in Europa ab nächster Woche zu aktivieren. Tesla bestätigte außerdem, dass alle erforderlichen Tests abgeschlossen sind, die Genehmigung sich allerdings noch in Bearbeitung befindet. Von Seiten der RDW gibt es bis dato noch keine Stellungnahme. Tesla scheint zuversichtlich zu sein, da das besagte Paket weiterhin von Kunden in Europa bestellt werden kann. 

Das Model 3 nach Europa und China zu bringen, ist im Jahr 2019 ein Hauptanliegen von Tesla. China ist der größte Markt der Welt für Elektroautos. Gefolgt von Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika. CEO Elon Musk sagte letzte Woche bei einem Telefonat mit Investoren, dass fast jedes aktuell hergestellte Model 3 entweder für Europa oder China bestimmt ist.

Der fehlende Autopilot ist jedoch nicht das einzige “Europa-Problem” von Tesla. So hatte das Unternehmen im Hafen von Belgien bereits mit unerwarteten Herausforderungen zu kämpfen, die zu Verzögerungen bei der Lieferung führten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3163
Mittlerweile ist die Genehmigung übrigens erteilt, und Tesla hat mit dem Verteilen der Software begonnen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Fehlende Flexibilität: BMW denkt über Ende der E-Modelle i3 und i8 nach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BMW_I3S

    In Deutschland ist BMW i3 der gefragteste PKW mit Elektronantrieb und auch in anderen Ländern ist das eigenwillig geformte Fahrzeug auf den vorderen Plätzen der Zulassungsstatistiken mit dabei. Dennoch könnten die Münchner auf einen direkten Nachfolger verzichten, gleiches gilt für den... [mehr]

  • Model 3 Performance Dual Motor AWD: Tesla zielt auf BMWs M3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MODEL_3

    Lange vor dem Erreichen des eigenen Produktionsziels hat Tesla zwei weitere Varianten des Model 3 angekündigt. Beide werden preislich über den bisher verfügbaren Modellen liegen, aber über keine größere Reichweite verfügen. Stattdessen sollen sie sportlich ambitionierte Fahrer locken.... [mehr]

  • Mercedes-Benz: Digital Light mit zwei Millionen Pixeln ist serienreif

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MERCEDES-BENZ_DIGITAL_LIGHT

    Die von Mercedes-Benz versprochene Revolution des Scheinwerfers findet früher als angekündigt statt. Denn noch im ersten Halbjahr 2018 soll die als Digital Light bezeichnete Technik in den Serieneinsatz starten. All zu oft wird man den neuen Scheinwerfer aber nicht zu sehen... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]