> > > > G.Skill stellt 32-GB-Trident-Z-Kit mit DDR4-3866-Spezifikation vor

G.Skill stellt 32-GB-Trident-Z-Kit mit DDR4-3866-Spezifikation vor

Veröffentlicht am: von

G.Skill LogoSpeziell für Enthusiasten mit einem Interesse an hohen RAM-Taktfrequenzen hat der Speicher-Spezialist G.Skill heute ein neues 32-GB-DDR4-Kit aus der Trident-Z-Serie, bestehend aus vier 8-GB-DIMMs, vorgestellt. Es eignet sich sowohl für ein Sockel-LGA1151- als auch für ein -LGA2011-3-System. Das Besondere an diesem Speicherkit ist der von Haus aus sehr hohe Speichertakt von effektiv 3.866 MHz, der auf einfache Art und Weise mittels des Extreme-Memory-Profiles in Version 2.0 aktiviert werden kann. Voraussetzung ist natürlich, dass der IMC (Integrated Memory Controller) mitspielt.

G.Skill selbst hat das Speicherkit zusammen mit einem Core i5-6600K und dem ASUS Z170-Deluxe erfolgreich testen können. Auf dem von G.Skill bereitgestellten Screenshot ist zu erkennen, dass alle vier DIMMs auf dem ASUS Z170-Deluxe eingesetzt wurden und dass diese mit einer realen Taktfrequenz von 1.933 MHz arbeiten, die in effektiven 3.866 MHz resultieren. In Sachen Latenzen hat das Unternehmen das Kit mit CL18-19-19-39 mit einer Command Rate von 2T spezifiziert. Dabei wird natürlich eine VDIMM von 1,35 V angelegt. Unter den Heatspreadern verbergen sich ICs von Samsung.

Informationen zu Preis und Verfügbarkeit stehen derzeit noch aus.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 15960
Marketing vs. Effektiv:

DDR4-1600 = 400Mhz
DDR4-2400 = 600Mhz
DDR4-3200 = 800Mhz
DDR4-3866 = 967Mhz
#2
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 26156
Effektiv entspricht den Angaben, unterscheiden musst Du zwischen Speichertakt, I/O Takt und Effektivem Speichertakt.

Effektiver Speichertakt von DDR4-3200 Modulen = 3200 MHz, Speichertakt 400 MHz, I/O Takt 1600 MHz.
#3
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5120
Kann mir mal einer sagen was der Unterschied im Endeffekt für mich ist wenn ich nen DDR4 Ram mit 2133 MHZ oder mit 3800 MHZ laufen lasse in meinem PC?
#4
Registriert seit: 25.09.2012

Matrose
Beiträge: 10
So zwischen 2% bis 50+% bessere minimumframes ist alles theoretisch dabei.

Es kommt eben auf die Situation an^^

Meistens wohl aber eher nicht so dramatisch viel.

Aber je nachdem wie sehr das spiel nach ramdurchsatz und/oder reaktionszeit giert
und je nach dem welche cpu / graka kombination vorhanden ist /
extrembeispiel = 6700k + titanX pascal + nur full hd bei nem spiel wie fallout 4 = dann könnens auch mal 50% bessere minimum frames sein / vieleicht auch mehr

6700k + ddr4 4000 + 980ti sli in 1440p = ca 50% besser
DDR4 Memory at 4000 MT/s, Does It Make a Difference? > Benchmarks: Gaming - TechSpot

4770k + ddr3 2400 + 980ti in 1080p = über 50% besser
Fallout 4: Graphics & CPU Performance > Memory Performance & Wrap Up - TechSpot

Ob das fürs gesamte Spiel gilt, ist aber zu bezweifeln, eher einzelne szenen / bestimmte Orte im Spiel.
#5
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5120
Cool, vielen Dank für die Antwort!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]