1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. IDF16 Nachlese: G.Skill zeigt drei DDR4-Kits mit effektiven 3.333 MHz

IDF16 Nachlese: G.Skill zeigt drei DDR4-Kits mit effektiven 3.333 MHz

Veröffentlicht am: von

G.Skill LogoZwar gehört das diesjährige Intel Developer Forum bereits der Vergangenheit an, doch gibt es noch eine Nachlese über den Speicher-Spezialisten G.Skill. Denn das taiwanische Unternehmen war ebenfalls in San Francisco vertreten und hat drei RAM-Kits vorgestellt. Einerseits ein 64-GB- und ein 128-GB-fassendes Kit, die jeweils aus acht DIMMs bestehen und demnach für die Broadwell-E-Plattform mit Intels X99-Chipsatz gedacht sind. Beide entstammen aus der Trident-Z-Serie und stellen eine effektive Taktrate von 3.333 MHz zur Verfügung.

Die Tatsache, dass eins von den Kits mit acht 8-GB-DIMMs und das Andere mit acht 16-GB-DIMMs ausgeliefert wird, bringen beide eine Besonderheit mit. Mithilfe der hohen Taktfrequenz liefern die Module dank des Quad-Channel-Interface nicht nur eine hohe Speicherbandbreite, sondern agieren auch in Sachen Latenzen sehr straff. So wurde das 128-GB-Kit mit CL14-14-14-34 und das 64-GB-Pendant mit nochmals engeren CL13-13-13-33 spezifiziert. Auf dem IDF wurden die Module zusammen mit dem Core i7-6800K und dem ASUS Rampage V Edition 10 respektive mit dem ASUS X99-Deluxe II ausgestellt. Dabei liegt die VDIMM in beiden Fällen bei 1,35 Volt, die in diesem Bereich üblich sind. G.Skill setzt als Speicherchips 8-GBit-Modelle von Samsung ein.

Auch ein schnelles DDR4-SO-DIMM-Kit wurde gezeigt

G.Skill denkt auch an die Interessenten von flotten SO-DIMMs, die nicht nur in Notebooks verbaut werden können, sondern auch in kompakten Systemen mit wenig Platz. Wie in diesem Beispiel in einem Intel-NUC-System. Das gezeigte System besteht aus einem Core i7-6770HQ inklusive der Iris-Pro-580-Grafikeinheit, sechs USB-3.1-Gen1-, zwei USB-2.0-Schnittstellen, zwei M.2-Anschlüssen (M-Key) für SSDs, einem Intel-I219-LM-Gigabit-LAN-Port und einem Intel-Wireless-AC-8260-Modul. Zusätzlich wurde das System mit einer USB-Typ-C-Buchse ausgestattet, welche sich entweder mit der Thunderbolt-3.0- oder mit der USB-3.1-Gen2-Spezifikation ansprechen lässt.

Schließlich existieren noch zwei DDR4-SO-DIMM-Speicherbänke, wo nun G.Skills neues RipJaws-Kit ins Spiel kommt. Es besteht aus zwei 16-GB-DIMMs, arbeitet effektiv ebenfalls mit 3.333 MHz und benötigt auch in diesem Fall 1,35 Volt. Allerdings fallen die Latenzen mit CL16-18-18-43 etwas höher aus.

Generell konnte uns G.Skill noch keine Preise und den Zeitpunkt der Verfügbarkeit nennen. Wir haben jedoch bei G.Skill angefragt und tragen diese Informationen nach Erhalt nach.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS arbeitet offenbar an DDR5-zu-DDR4-Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DDR4-DDR5

    Wer sich für einen Alder-Lake-Prozessoren von Intel entscheidet, der muss auch eine Entscheidung zwischen DDR4 und DDR5 fällen, denn es gibt Mainboards für beide Speicherstandards, aber keines, welches beide Speicherstandards aufnimmt. Die Vor- und Nachteile von DDR4 und DDR5 wollen wir nun... [mehr]

  • Corsair spricht über die Vorteile von DDR5 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Ende des Jahres werden die ersten Desktop- und Server-Plattformen auf den neuen DDR5-Arbeitsspeicher wechseln. Intel dürfte in dieser Generation den ersten Schritt machen – vor AMD, denn sowohl mit Alder Lake als auch Sapphire Rapids dürfte man früher dran sein als der Konkurrent mit... [mehr]

  • Angebot von 4.800 bis 7.200 MHz: ZADAK zeigt DDR5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZADAK

    Nachdem zahlreiche Hersteller entsprechende Ankündigungen gemacht haben und Teamgroup seinen ersten DDR5 sogar schon im Handel hat, hat nun auch ZADAK seinen ersten DDR5-Speicher vorgestellt. ZADAK ist ein Gaming-Ableger von Apacer und will ab Ende 2021 mit der SPARK-Serie neuen... [mehr]

  • ADATA will DDR5 mit bis zu 12.600 MT/s bei 1,6 V anbieten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ADATA

    Unter dem Motto "XPG XTREME INNOVATION" hat ADATA zahlreiche Neuankündigungen aus den verschiedensten Produktbereichen gemacht. Auch hier will man in Kürze den ersten DDR5-Speicher anbieten, der mit 8.400 MT/s und 1,1 V loslegt, was den Einstieg in diesen neuen Speicherstandard darstellt.... [mehr]

  • Corsair Dominator Platinum DDR5-5200 im Kurztest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR-DOMINATOR-RGB

    Die Alder-Lake-Prozessoren sind der Startpunkt für den neuen DDR5-Speicher. In den ersten Tests haben wir den DDR5 mit den JEDEC-Vorgaben oder zumindest mit dem entsprechenden Takt getestet. Transferraten von 4.800 bis 5.200 MT/s sind auch der Startpunkt für viele Hersteller und dementsprechend... [mehr]

  • XPG übertaktet DDR5-Speicher auf 8.118 MT/s

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GDDR5X

    Es wird nur noch wenige Wochen dauern und dann werden wir die Einführung von DDR5 sehen. Derzeit sieht alles danach aus, als müssen sich Käufer eines Alder-Lake-Prozessors entscheiden müssen: Entweder kaufen sie ein Mainboard für DDR4- oder DDR5-Speicher. Damit muss zu Beginn auch die... [mehr]