> > > > IDF2015: G.Skill demonstriert DDR4-Speicher mit 4.266 MHz

IDF2015: G.Skill demonstriert DDR4-Speicher mit 4.266 MHz

Veröffentlicht am: von

idf2015logoMit Skylake wird DDR4 endlich massentauglich – schon kurz vor dem Start der neuen Intel-Plattform wurden die Speichermodule deutlich günstiger und begannen ihren preislichen Sinkflug. Inzwischen sind die Module nur noch unwesentlich teurer als ihre DDR3-Vorgänger. Teuer aber wird es vor allem noch dann, wenn man zu besonders hochgetakteten Riegeln jenseits der 3,0-GHz-Marke greift, dann werden schnell mal mehrere hundert Euro ausgerufen. Dass bei 4.000 MHz aber noch lange nicht Schluss ist, hat Speicherspezialist G.Skill bewiesen im Rahmen des derzeit in San Francisco stattfindenden Intel Developer Forum (IDF) bewiesen.

Dort zeigte man heute zwei Demo-Systeme, die mit 4.133 und gar 4.266 MHz schnellen Speichermodulen bestückt waren. Zum Einsatz kamen hierfür natürlich Intels neue Skylake-Plattform in Form des Core i7-6700K sowie zwei hauseigene Module der TridentZ-Reihe mit jeweils 4.096 MB Speicher. Das Kit mit den 4.266 MHz schnellen Modulen nahm dabei auf einem ASRock Z170 OC Formula seinen Platz und arbeitete für die Demo mit Timings von CL19-25-25-45. Das zweite System setzte hingegen auf ein ASUS ROG Maximus VIII Hero und brachte es ebenfalls auf Zugriffszeiten von CL19-25-25-45. Gekühlt wurden die Speicherchips jeweils mit dem Standard-Heatspreader.

{jphoto image=80522}

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
Registriert seit: 21.06.2010
Waldkirch im Breisgau
Matrose
Beiträge: 23
Nur das die Mhz-Zahlen bei den Timings quasi im nichts verpuffen.

4Ghz bei CL12/13 wäre nice.
#2
customavatars/avatar26488_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2752
Ja, ist reines Marketing mit den 4GHz.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3762
Übrigens tun Heatspreader nicht kühlen - sie verteilen Nur die Hitze.
#4
Registriert seit: 04.05.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 135
Zitat Snake7;23783369
Übrigens tun Heatspreader nicht kühlen - sie verteilen Nur die Hitze.


Übrigens tun Wasserkühlungen nicht kühlen - sie verteilen Nur die Hitze.

Übrigens tun Ventilatoren nicht kühlen - sie verteilen Nur die Hitze.

Übrigens tut deine LuKü nicht kühlen - sie verteilt Nur die Hitze.

Ich hoffe du verstehst ...
#5
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 520
@Stegan
Werdet ihr einen Performance-Vergleich mit den neuen DDR 4 Modulen in nächster Zeit machen?
Vor allem interessiert mich Tests mit realen Programmen die viel Speicher benötigen. Ich denke da an 3D-Programme (Maya usw.) oder Video/-Bildbearbeitung die beim Rendern/Berechnungen viel Caches, also RAM benötigen.
Ist der Zugewinn an Mhz bei RAM-Modulen tatsächlich eine Steigerung des Workflows im Alltagsleben?
#6
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 31421
Ja, ein DDR4-Roundup / Tests sind in Planung.
#7
customavatars/avatar26488_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2752
Und ich dachte tuten tun nur die Autos.


Zitat dbode;23783780
Ja, ein DDR4-Roundup / Tests sind in Planung.


Bitte auch mal mit DDR3 vergleichen auf Skylake Plattform. Ich hab irgendwie das Gefühl das DDR3 nicht wesentlich langsamer ist.
#8
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1766
So wie ich das bis jetzt in einigen Tests gesehen habe, ist bei 3000/3200 mit CL15 oder 16 Schluss mit Leistungsgewinn, weil ab dann die Timings einfach zu hoch werden.
#9
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32988
Zitat Chaser84;23783307
Ja, ist reines Marketing mit den 4GHz.

Zur IDF wollte man wohl vor allem zeigen was die Speichercontroller in den Skylake Prozessoren können?

Zitat Cool Hand;23784381
So wie ich das bis jetzt in einigen Tests gesehen habe, ist bei 3000/3200 mit CL15 oder 16 Schluss mit Leistungsgewinn, weil ab dann die Timings einfach zu hoch werden.

Ich habe auch schon deutliche Performance-Gewinne oberhalb von DDR4-3466 gesehen (CL16).

Aber gerade in den ersten Tests zu hohem Speichertakt waren vermutlich noch nicht alle Sub-Timings optimal und die Boards von den Hersteller ja im Moment auch noch mit entsprechenden UEFI Updates versorgt.
#10
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Bootsmann
Beiträge: 520
Zitat dbode;23783780
Ja, ein DDR4-Roundup / Tests sind in Planung.


Super :)

Zitat Chaser84;23784049
Bitte auch mal mit DDR3 vergleichen auf Skylake Plattform. Ich hab irgendwie das Gefühl das DDR3 nicht wesentlich langsamer ist.


Kann ich nur zustimmen ... :cool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Schnelle Samsung-Dies: Patriot Viper RGB DDR4-3200 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PATRIOT_VIPER_RGB_3200

Fünf Geschwindigkeitsstufen, zwei Farben, vier kompatible Beleuchtungssysteme: Mit dem neuen Arbeitsspeicher der Viper-RGB-Familie will Patriot es allen Nutzern eines Desktop-PCs Recht machen. Doch die Kalifornier versprechen nicht nur den reibungslosen Betrieb in Hinblick auf... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]